Trotz hoher Temperaturen: Nur nicht die Fassung verlieren

(PresseBox) (Dortmund, ) Der Werkstoff "S"® plus+ TLS von Murtfeldt Kunststoffe bewahrt Form und Elastizität selbst bei hohen Betriebstemperaturen. Der Dortmunder Kunststoffhersteller und -verarbeiter stellt auf der Intec 2009 erstmalig das neue Familienmitglied der "S"® plus+-Familie vor.

Vom 24.02. bis 27.02.2009 findet die Intec in Leipzig statt. Murtfeldt Kunststoffe präsentiert auf der Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen- und Sondermaschinenbau die aktuelle Produktneuheit der "S"® plus+-Familie: Das neue Familienmitglied "S"® plus+ TLS, ein ultrahochmolekulares Niederdruckpolyethylen, schließt die Lücke für Anwendungen, die mit ihren Betriebstemperaturen zwischen 80 Grad und 100 Grad liegen. Für Situationen also, in denen herkömmliches PE mit seiner Begrenzung bis zu 80 Grad nicht mehr einsetzbar ist und in denen der Anwender bislang auf wesentlich teurere Materialien umsteigen musste.

Damit ist nun Schluss. Denn das rubinrote "S" plus+ TLS ist genau für diese Einsatzbereiche gedacht. Selbst bei hohen Betriebstemperaturen von kurzfristig 120 Grad Celsius und dauerhaften Temperaturen von 100 Grad Celsius verändert sich seine molekulare Struktur nicht. Der Grund: Murtfeldt Techniker haben es geschafft, den Oxidationspunkt durch Zugabe eigens entwickelter Zusatzstoffe thermisch zu erhöhen. So wird das Material auch bei erhöhter Anwendungstemperatur nicht spröde und brüchig, sondern behält die gewünschte Elastizität und Beständigkeit.

Bewährte Eigenschaften der "S"® plus+-Familie

Natürlich weist "S" plus+ TLS auch all die Eigenschaften der bewährten "S"plus+ -Familie auf:

- sehr gute Verschleiß- und Abriebfestigkeit
- hohe Schlagfestigkeit auch bei niedrigen Temperaturen
- ausgezeichnete chemische Beständigkeit
- geringe Dichte verglichen mit anderen Thermoplasten
- niedriger Reibungskoeffizient
- keine Wasseraufnahme
- sehr gute elektrische Isolations- und dielektrische Eigenschaften
- ausgezeichnete Zerspanbarkeit
- lebensmittelrechtlich zugelassen
- gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlung)

Seinen Einsatz findet das neue Material als Gleit- und Führungselement in mittleren Temperaturbereichen für eine Vielzahl von Industrie-Anwendungen

Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG

Bereits in den 50er Jahren entwickelte Murtfeldt mit dem Werkstoff ?S? einen Kunststoff, dessen Gleit- und Verschleißeigenschaften bis heute ungeschlagen sind. Seitdem charakterisieren ideenreiche Entwicklungen das Dortmunder Unternehmen. Murtfeldt gehört heute zu den weltweit führenden Herstellern für Führungssysteme und gleitfördernde, verschleißfeste Kunststoffe. Überall dort, wo verpackt, abgefüllt und transportiert wird, kommen Murtfeldt Produkte zum Einsatz. Mit rund 220 Mitarbeitern in Dortmund und Tochterunternehmen in den Niederlanden, Italien und Tschechien, Außendienstmitarbeitern, die Kunden vor Ort beraten sowie weiteren Partnern in fast allen Ländern Europas verfügt Murtfeldt über ein flächendeckendes Produktions-, Vertriebs- und Servicenetz. Vor allem umfassende und kompetente Beratung steht im Vordergrund jeder Geschäftsbeziehung. Murtfeldt unterhält daher mit der hausinternen Abteilung Anwendungstechnik ein hoch qualifiziertes Consultingteam, das sich vornehmlich aus Maschinenbau-Ingenieuren zusammensetzt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.