Eine Schule, die ständig dazulernt

Qualitätsmanagement am Obermenzinger Gymnasium

(PresseBox) (München, ) Das Obermenzinger Gymnasium wird seinen Qualitätsansprüchen gerecht. Bereits zum zweiten Mal bescheinigte das der Verein zur Qualitätssicherung und Zertifizierung für den Mittelstand e. V. (QZV), der Privatschule der Münchner Schulstiftung - Ernst v. Borries -.

Schon seit 1996 befasst sich das Obermenzinger Gymnasium ganz gezielt und systematisch mit seiner Schulqualität. Seit 2006 unterwirft es sich dem international standardisierten Zertifizierungsverfahren der DIN EN ISO 9001 und lässt sein Angebot von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle überprüfen. Es pflegt so einen systematischen Verbesserungsprozess, der dokumentiert und nachvollziehbar ist.

"Qualitätsmanagement ist etwas sehr Normales und gerade für eine Schule eigentlich Selbstverständliches: die Bereitschaft, ständig dazu zu lernen. Nicht so selbstverständlich ist es, dafür ein Qualitätsmanagementsystem einzuführen und sich dem Blick eines externen Auditors zu stellen", erklärt Klaus Blaier, Schulleiter des Obermenzinger Gymnasiums. "Die ISO-Zertifizierung ist damit eine öffentliche Selbstverpflichtung zur stetigen Verbesserung der Prozesse, aber natürlich auch, um an der Kompetenzerweiterung der handelnden Personen zu arbeiten. Dazu gehört es ebenfalls, das eigene Angebot immer wieder kritisch zu hinterfragen."

Schulalltag als Prozess, den man verbessern kann

In einem aufwendigen Verfahren wurden viele Monate lang die unterschiedlichen Abläufe und Strukturen des staatlich anerkannten privaten Ganztagsgymnasiums durch eine interne Steuerungsgruppe unter die Lupe genommen und analysiert. Qualitätsmanagementbeauftragter Percy Berktold beschrieb sie teilweise bis ins Detail hinein. So entstand ein umfangreiches Qualitätsmanagement-Handbuch, in dem Abläufe und Kommunikations- und Entscheidungsprozesse der Schule klar und detailliert festgehalten sind. Dieses QM-Handbuch ist für alle Prozesse im Schulalltag verbindlich. 2008 war es die wichtigste Grundlage für die erste ISO-Zertifizierung.

Alle drei Jahre schreibt die ISO ein Rezertifizierungsaudit vor. Auditor Prof. Dr.-Ing. Dieter Deublein von der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule München prüfte genau, bevor er das Zertifikat DIN EN ISO 9001:2008 ausstellte und damit bestätigte, dass die Schule weiterhin ihren Qualitätsansprüchen gerecht wird und die Schulstrukturen und -prozesse für eine ständige Verbesserung der Qualität geeignet sind.

Dass dies so bleibt, ist Aufgabe der neuen QM-Beauftragten Sibylle Paetzmann, die gewissermaßen von innen her, aber doch unabhängig von der sonstigen Unternehmensstruktur prüft, dokumentiert und analysiert, was wie läuft und zu Verbesserungen anregt. Das Obermenzinger Gymnasium gehört zu den ganz wenigen privaten Schulen in Bayern, die sich der aufwendigen Prozedur der DIN-ISO-Zertifizierung unterziehen, um die Qualität ihrer Arbeit laufend zu verbessern.

Münchner Schulstiftung - Ernst v. Borries

Die gemeinnützige Stiftung wurde von Ernst v. Borries, dem Schulverein Obermenzinger Gymnasium und der Privatgymnasium Dr. Florian Überreiter GmbH gegründet. Stiftungszweck ist die Übernahme der Trägerschaft von Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, die den Prämissen der Erziehung zur sozialen Verantwortung, zum europäischen Gedanken und einer leistungsorientierten Individualpädagogik in angstfreier Lernatmosphäre Rechnung tragen. Derzeit befindet sich neben dem Obermenzinger Gymnasium das Privatgymnasium Dr. Florian Überreiter und die bilinguale Jan-Amos-Comenius-Grundschule sowie das gleichnamige bilinguale Kinderhaus, zu dem eine Kinderkrippe, ein Kindergarten und ein Hort gehören, unter den Fittichen der Münchner Schulstiftung - Ernst v. Borries -.. Weitere Informationen unter www.muenchner-schulstiftung.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.