mtk biomed: Know-how für Sicherheitstechnische Kontrollen und Prüfungen in der Medizintechnik

(PresseBox) (Berlin, ) mtk biomed bietet erstmalig den Spezial-Workshop für Sicherheitstechnische Kontrollen an HF-Chirurgiegeräten an. Die Tagesveranstaltung mit Zertifikat richtet sich an Prüfer und Medizintechniker im Krankenhaus und im technischen Service. Termin: 26. Oktober 2010 I Veranstaltungsort: Uniklinikum München

Aus der heutigen Medizin sind Hochfrequenz-Chirurgiegeräte sind nicht mehr wegzudenken und so dienen regelmäßige Prüfungen zur Garantie der Betriebssicherheit für Personal und Patienten. Technisch stellen diese Prüfungen durchaus anspruchsvolle Aufgaben dar, die nur mit spezieller Messtechnik erledigt werden können. Daher hat mtk biomed einen gesonderten Workshop aufgelegt, mit dem sich Prüfer von HF-Chirurgiegeräten umfassende Kenntnisse für einen rundum sicheren Prüfbetrieb aneignen können. Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Medizintechnik-Abteilung des Uniklinikum München, Campus Großhadern statt.

Seminarbeschreibung: Ausgehend von den medizinischen und physikalischen Grundlagen wird die Wirkungsweise von Hochfrequenz-Chirurgiegeräten vorgestellt. Auf einem produktneutralen Stand werden die wesentlichen Funktionsprinzipien und die besonderen Sicherheitsaspekte vermittelt. Darauf aufbauend werden die gerätespezifischen Forderungen an die Sicherheitstechnischen Kontrollen nach § 6 MPBetreibV hergeleitet. Es wird erläutert, welche Parameter zu messen, welche Sicherheitsfunktionen zu überprüfen sind, auf welche Kriterien bei der Sichtprüfung besonderer Wert zu legen ist, usw. Weiterhin wird dargestellt, welche Messmittel für die einzelnen Messungen erforderlich sind. Neben der umfassenden Darstellung der rechtlichen und theoretischen Grundlagen wird besonderer Wert auf die Vermittlung praktischer Fähigkeiten gelegt. Ausgehend von einem reichhaltigen Erfahrungsschatz des Referenten werden nützliche Tips und Kniffe aus der Praxis vermittelt.

Ziel: Es ist Ziel des Lehrgangs, den Teilnehmern ein umfassendes Wissen über die besonderen Sicherheitsaspekte von HF-Chirurgiegeräten zu vermitteln. Damit werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, eigenständig die Sicherheitstechnische Kontrolle durchführen und die Herstellervorgaben umsetzen zu können.

Voraussetzungen: Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer mindestens eine Ausbildung zum Medizintechniker absolviert haben bzw. in diesem Beruf über hinreichende Erfahrungen verfügen. Wichtig: Die Vermittlung des Wissens erfolgt auf einem produktneutralen Stand. Auf die Prüfung konkreter Gerätetypen kann auf Wunsch eingegangen werden, jedoch bleibt eine evtl. geforderte Produktschulung durch die Hersteller diesen vorbehalten.

Programm:

1. Rechtliche Grundlagen, Vorschriften:

- Gesetzliche Grundlagen für Sicherheitstechnische Kontrollen
- Anforderungen an den Personenkreis
- Umfang und Fristen der Sicherheitstechnischen Kontrollen

2. Hochfrequenz-Chirurgie

- Wirkungen des elektrischen Stroms auf biologisches Gewebe
- Wirkungsweise der verschiedenen Stromformen
- Allgemeine medizinische Anwendungen
- Spezielle medizinische Anwendungen (z. B. endoskopisch, Argon-Plasma-Koagulation)
- Betriebsarten (monopolar, bipolar, usw.)
- Sicherheitsfunktionen an HF-Chirurgiegeräten
- Überwachung der Neutralelektrode
- Prüfung von HF-Chirurgiegeräten (Sichtprüfungen, Messungen, Funktionsprüfungen, usw.)
- Prüfung weiterer Funktionen z. B. Monitorfunktionen
- Marktübersicht

3. Messpraktikum:

- Durchführung von Sicherheitstechnischen Kontrollen an ausgewählten HF-Chrurgiegeräten.

Ausstattung: Die Teilnehmer können eigene HF-Chrurgiegeräte und Testgeräte mitbringen - in diesem Fall wird gebeten, das Zubehör (monopolare und bipolare Anschlussleitungen, Handstück, Pinzetten, Anschlussleitung Neutralelektrode, Fußschalter, usw.) nicht zu vergessen.

Referent: Dipl.-Ing. Gunther Haufe, Fachingenieur der Medizin, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Beatmungs- und Narkosegeräte sowie Geräte der Intensivmedizin.

Veranstaltungsort: München I Uniklinikum München, Campus Großhadern

Rabatte: Frühbucherrabatt bei rechtzeitiger Buchung möglich.

Firmeninterne Schulungen: Eine individuelle Terminplanung, maßgeschneiderte Lehrinhalte, geringere Ausfallzeiten, keine Reisekosten für die Kollegen und Mitarbeiter sprechen für die Buchung einer internen Schulung in den eigenen Räumlichkeiten.

mtk Peter Kron GmbH

mtk biomed: Das Berliner Unternehmen bietet seit nun mehr als 13 Jahren als markenunabhängiger Dienstleister Mess- und Prüftechnik für die Medizintechnik an. Das Sortiment enthält eine große Vielfalt an Sicherheits- und Funktionstestern sowie dazugehörige Softwarelösungen. Im eigenen, vom DKD akkreditierten Labor, erfolgt die typenoffene und herstellerunabhängige Kalibrierung und Wartung der Messmittel. Seit 2003 veranstaltet mtk biomed mit namhaften Referenten praxisnahe Seminare und Workshops für Medizintechniker in Berlin, Hamburg und München sowie beim Kunden vor Ort.

mtk news: Die mtk news wurde von mtk biomed erstmals im Oktober 2006 zur MEDICA herausgebracht als Kombination aus Produktinformationen und Fachartikeln. Das Format fand großen Anklang in der Welt der Medizintechnik und die positive Resonanz der Leser bestätigt regelmäßig den eingeschlagenen Kurs. Mit geschärftem Profil geht es für die mtk news 2010 in bewährter Tradition weiter. Der Leserkreis erweitert sich auf die Verwaltungs- und Managementebene von Krankenhäusern und anderen Unternehmen des Gesundheitswesens. Die redaktionellen Beiträge dienen dem Leser als wichtiges Informationsinstrument zu gesetzlichen Grundlagen und zu relevanten Themen aus der Prüfer-Praxis. Damit erreicht die mtk news eine klar definierte Zielgruppe, die hier über Anzeigen treffsicher angesprochen werden kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.