Gleichmann Electronics Research präsentiert kostengünstiges JTAG-Werkzeug für die Fehlersuche auf Leiterplatten und ICs

In der Einstiegsversion schon für unter 400 Euro erhältlich

(PresseBox) (Hagenberg, Österreich, ) Nur einen Bruchteil herkömmlicher High-End-JTAG-Werkzeuge kostet das für die interaktive Fehlersuche auf Leiterplatten und ICs entwickelte Plug&Play-Tool Hpe_JTAG, das Gleichmann Electronics Research auf der embedded world in Halle 9, Stand 235 vorstellt.

Hpe_JTAG wird mit einem optionalen USB-JTAG-Kabel geliefert und unterstützt neben den obligatorischen JTAG-Instruktionen SAMPLE, EXTEST, BYPASS auch INTEST sowie beliebige JTAG-Registerzugriffe. Um dem Nutzer das Auffinden relevanter Signale zu erleichtern, können Signalnamen aus während der FPGA-Synthese generierten BSDL- oder Pin-Files importiert werden. Dadurch lässt sich auf einen Blick prüfen, ob beispielsweise Konfigurations-, Reset- und Enable-Signale richtig gesetzt wurden, Clock-Eingänge toggeln oder Daten- und Adressbusse auf einem bestimmten Wert fest hängen. Im Gegensatz zu einer Messung mit dem Oszilloskop oder einem Logic Analyzer wird hierbei die beobachtete Hardware in keiner Weise beeinflusst.

Darüber hinaus erlaubt ein Python Scripting Interface die einfache Anpassung des Werkzeugs an kundenspezifische Anforderungen, die Automatisierung repetitiver Aufgaben und das spätere Nachrüsten von Funktionalität. Dadurch sind der Fehlersuche auf Leiterplatten mit Hilfe von Hpe_JTAG kaum Grenzen gesetzt. Unterstützt werden de facto alle denkbaren Szenarien, die JTAG-Zugriffe voraussetzen.

Eine kostenlose Demo-Version von Hpe_JTAG steht für Interessenten unter http://www.ge- research.com/hpe_jtag.html zum Download bereit. Die Vollversion ist während der embedded world 2009 zum Einführungspreis von 359,- Euro, danach für 399,- Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

MSC Technologies GmbH

Die Gleichmann Electronics Research (Austria) GmbH & Co KG ist ein Tochterunternehmen der deutschen Gleichmann & Co Electronics GmbH. Im Jahr 2004 gegründet, entwickelt und produziert das Unternehmen seither High-End-Entwicklungswerkzeuge für FPGAs und ASICs. Ergänzend werden unterschiedliche Dienstleistungen rund um die FPGA- und ASIC-Entwicklung angeboten. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.ge-research.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.