MobiWeb 2.0 - das intelligente Kundenportal B2B von MobiMedia.

(PresseBox) (Hannover, ) Webshoplösungen für B2C gibt es genügend– wie aber sieht es mit B2B Lösungen aus? Hier werden ganz andere Anforderungen gestellt: Varianten, Empfehlungen,Basics, Planzahlen. Ein zusätzliches Instrument zur Gebiets- und Flächenbetreuung,als Alternative zu Reisetätigkeiten der Vertreter, in der Nachorder als schnelle Alternative zum Fax, mit Flashprogrammen zum Auffüllen von Angebotslücken, mit Cross Selling als Angebotsausgleich zwischen einzelnen Flächen.

Möglichkeiten, die der Webshop für B2B der MobiMedia AG aus Pfarrkirchen bietet:
MobiWeb 2.0 - das intelligente Kundenportal B2B von MobiMedia.

Ein intelligenter Webshop – zu 100% gekoppelt an die mobile Auftragserfassung.
MobiWeb 2.0 bietet so schnellste Reaktionen auf Marktentwicklungen und ein
Höchstmaß an Effizienz - ein intelligentes Tool in der B2B OnlineOrder:

Georg Kroneder, MobiMedia AG: „Die MobiMedia Neuentwicklung MobiWeb 2.0 ermöglicht denMobiMedia Kunden eine massive Erhöhung ihres Absatzpotentials ohne
zusätzlichen Aufwand.Eine vereinfachte Bedienung beim Schreiben mehrerer Artikel mit allen Varianten, einer individuellen Bereitstellung aktueller Angebote, Kundenpreise und Limits.

Für Neukunden aus der Textilbranche findet sich hier ein überzeugendes Tool, das zum
Handel auf intelligente Weise Brücken schlägt. Dank der fortschreitenden Entwicklung der
Internettechnologie konnten wir einen Shop fürs B2B Geschäft entwickeln, der vollständig
in unsere Dateninfrastruktur eingebaut ist. Alle individuellen Funktionen und Geschäftsregeln aus der Auftragserfassung werden im Shop übernommen. Die Anwender
benötigen keine neuen Schnittstellen und können in wenigen Wochen nach Beauftragung
online starten.“

Eine durchgängige Plattform: Intelligent optimierte Abläufe
Schnelle Daten – Schnelle Kampagnen – SchnelleWare
Alle Geschäftsprozesse von der Angebotsstrukturierung bis zur Auftragsbestätigung sind im Shop übernommen.

Alle Kontakte sind mit der CRM-Softwareplattform von MobiMedia verknüpft. Der Shop holt von der Auftragserfassung alle Produktgruppen und Schreibregeln, vom MobiOLAP alle kundenspezifischen Auswertungen und schickt die Aufträge als Mobi-Aufträge in die Warenwirtschaft. Der direkte Online-Zugriff bietet so permanent Überblick über alle zum Termin verfügbaren Artikel, sowie die Übersicht der am Lager verfügbaren Artikel.
Gleichzeitig erhalten die Anwender eine Orderhistory mit Status des Auftrags und Lieferinformationen.
So bietet MobiWeb 2.0 auch im größten Stress souveränen Überblick, ermöglicht gezielte Beratung und vermittelt einHöchstmaß an Kompetenz. Der Kunde wird mit seinen individuellen Daten betreut. So wird aus einem Shop für Nachlieferung ein aktives Kundenportal inklusive einer aktiven Steuerung mit schneller Ware und Aktionen.
Anwender erreichen mit MobiWeb 2.0 höchste Transparenz für ihr Unternehmen und für ihre Kunden.

Die Anwender reden mit: bei MobiMedia steht Benutzerfreundlichkeit an oberster
Stelle. Die Pfarrkirchner bieten Standardsoftware aber dennoch kein System von der
Stange: sondern ein auf kundenindividuelle Bedürfnisse angepasstes System. Konzentrierte Workshops in der Planungsphase zur Optimierung der kundenspezifischen Abläufe, intensive Recherchen der individuellen Anforderungen und Finetuning in ausgewählten Testuser-Gruppen in den jeweiligen Unternehmen sorgen dafür, dass die Anwender der Konkurrenz immer voraus sind.

Georg Kroneder, Vertriebsdirektor Mobi- Media AG:
„Durch diese optimierte Anpassung an Praxisabläufe erreichen wir höchste
Bedienerfreundlichkeit – MobiWeb 2.0 B2B lässt sich extrem leicht bedienen und
strahlt mit der jeweiligen Firmen-CI. Das bedeutet extreme Zeiteinsparung und Fehlervermeidung gegenüber dem herkömmlichenWeg per Fax. Besonders weil der Shop
dank Web 2.0 sehr schnell läuft und auf die Arbeit der Händler in der Bedienung optimiert
ist.”

Im Gegensatz zu einem Laden ist ein Onlineshop sehr flexibel und bietet die Möglichkeit,
die Reaktionen der Kunden in Echtzeit zu verfolgen. Zum Beispiel, um neue Ware,
Kombinationen und Farben zu testen. Überhaupt ergeben sich durch die Verknüpfung
von Kundendaten und Bestellverhalten ganz neue Möglichkeiten. Von der Sortimentssteuerung bis hin zu personalisierten Kampagnen für einzelne Händler.
Mit der Technologie, die auchWikipedia nutzt, entwerfen Sie ein integriertes
Händlerportal, mit allen Inhalten, die Ihre Händler benötigen. MobiWeb 2.0 filtert
alle Inhalte auf Kundenebene, so dass jeder Händler nur auf seine individuellen Daten
Zugriff erhält. Eine Anbindung ans Auswertungssystem MobiOLAP, modifizierbare
Informationen über bereits gelieferte Ware, mögliche Lieferrückstände, der Download
von Kundendokumenten aus dem Dokumentenarchiv und vieles mehr gehört so
zum Standard der neuen Plattform.

Zahlreiche MobiMedia Kunden sind schon online und von der Leistung überzeugt:
spontane Userakzeptanz und permanenter Besuch in B2B Shops der Kunden sprechen
dafür.
Georg Kroneder, Vertriebsdirektor MobiMedia AG: „MobiWeb 2.0 B2B – ein neuer
erfolgreicher Dialog zwischen Point of Sale und Hersteller, für eine optimale Warenverfügbarkeit und schnelle Auskunft in allen relevanten Prozessen:“

Nur beste Erfahrungen hat man mit Mobi- Web 2.0 B2B beispielsweise bei Asics gemacht.
Dazu Gerd Schuhmacher, kaufmännischer Geschäftsführer asics:
„Allein in den ersten sechs Monaten nach dem Rollout haben wir mehr als 4.000 Händlerbestellungen über das neue System aufnehmen können. Ohne eine einzige Frage bezüglich der Bedienbarkeit. Das System spricht einfach für sich selbst!“

Dazu Georg Kroneder, Vertriebsdirektor MobiMedia AG:

„Das richtige Produkt, zum richtigen Zeitpunkt und Preis auf dem richtigen Kanal anzubieten, wird im härter werdenden Wettbewerb die entscheidenden
Wettbewerbsvorteile bringen.
Und: letztlich wird eine funktionierende Multichannelstrategie auch über die Roherträge entscheiden, denn verzahnte Vertriebswege haben auch den Vorteil tendenziell sinkender Kommunikationskosten.“

MobiMedia AG

Die MobiMedia AG ist bekannter Marktführer für die Bereitstellung individueller Lösungen zur mobilen Auftragserfassung in der Textil- und Bekleidungsindustrie. Mehr als 65 % des Textilumsatzes in Deutschland werden mit diesen Systemen geschrieben. Neben zahlreichen namhaften Kunden aus dieser Branche gehören mittlerweile bekannte Unternehmen aus den Branchen Schuh-, Frischdienst-, Nonfood- und Uhrenindustrie zum Kunden-Portfolio der MobiMedia AG. Weitere Schwerpunkte bilden die Schuh-, Frischdienst-, Nonfood-, Uhren- und Schmuckindustrie. Die Softwarefunktionen bilden das gesamte CRM-Spektrum innerhalb der Kommunikation zwischen Hersteller und Einzelhandel ab. Angefangen bei mobiler Auftragserfassung über Kunden- und Produktinformationssysteme, Auftragsverfolgung, Kontakt- und Aktionsmanagement bis hin zur Aufgabenverwaltung kommen die Module kundenindividuell zum Einsatz. Besonders hervorzuheben sind die einheitliche Softwareplattform für alle Kommunikationsstellen wie Außendienst, Webanwendung und Call-Center, eine UMTS- und GPRS-fähige On-/Offline-Technologie, sowie serverbasiertes Arbeiten mit Notebook oder PDA mit Palm-Betriebssystem. Das eigentümergeführte Unternehmen besteht seit 1987 und hat seinen Firmensitz im niederbayerischen Pfarrkirchen.
www.mobimedia.de
www.mobiwork.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.