Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig besucht mit Diplomatischem Korps Minimax

"Fahrt ins Land"

(PresseBox) (Bad Oldesloe, ) Dr. Volker Bechtloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Minimax GmbH & Co. KG, begrüßte heute den Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig, zusammen mit dem Diplomatischen Korps in Bad Oldesloe bei Minimax. Die Delegation besuchte im Rahmen der "Fahrt ins Land" anlässlich der Kieler Woche das Forschungszentrum für Brandschutz und die Fertigungsstätte der Minimax GmbH & Co. KG.

Minimax steht seit mehr als 110 Jahren für zuverlässige Brandschutzlösungen auf dem neuesten Stand der Technik. Gegründet wurde das Unternehmen in Berlin, seit den späten 1960er Jahren ist der Hauptstandort der stetig wachsenden Unternehmensgruppe Bad Oldesloe im schleswig-holsteinischen Kreis Stormarn.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung Dr. Volker Bechtloff informierte das Diplomatische Korps über die Vielzahl von Löschtechniken und aktueller Projekte. Als eines der Highlights konnten die rund 50 geladenen Gäste in Europas größtem Brandforschungszentrum die Wirkungsweise eines modernen Löschsystems (Minifog ProCon XP) live erleben. Georg Baumann, der Leiter des Minimax Viking Forschungszentrums, moderierte den Brandversuch. Im Anschluss besichtigte die Delegation das Werk in Bad Oldesloe, in dem Sprinkler, Rohrsysteme, Brandmelderzentralen und Melder hergestellt werden.

Minimax Gründer Wilhelm Graaff ließ im Jahr 1902 mit der Spitztüte den ersten massentauglichen tragbaren Feuerlöscher patentieren. Einen eigens angefertigten Design-Feuerlöscher der heutigen Generation erhielt Torsten Albig mit der Flagge Schleswig-Holsteins für sein Büro in der Staatskanzlei. Alle Gäste konnten als Erinnerung an den Besuch auf dem Minimax Firmengelände neben einigen heißen Eindrücken in die Welt des Brandschutzes einen verchromten Sprinklerkopf für den Schreibtisch mit nach Hause nehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Minimax

Seit mehr als 110 Jahren zählt Minimax zu den führenden Marken im Brandschutz. Die heutige Minimax Viking Gruppe erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro und beschäftigt mehr als 8.000 Mitarbeiter weltweit. Ob in Automobilwerken, Kraftwerken, Logistikzentren, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Data Centern oder auf Schiffen - wo immer Brandgefahren drohen, schützen die individuellen Minimax Lösungen Menschen, Gebäude, Maschinen und Umwelt. Weitere Informationen unter www.minimax.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer