Minimax auf der Security Messe: Brandschutz-Highlights 2010

Minimax auf der Messe Security 2010 in Essen (05. - 08.10.2008) Halle 1, Stand 407

(PresseBox) (Bad Oldesloe, ) Produkt-Highlights aus allen Bereichen des Brandschutzes präsentiert Komplettanbieter Minimax auf der Security Messe in Essen. Der internationale Branchenriese liefert Brandschutzkonzepte aus einer Hand - vom Feuerlöscher bis zur intelligenten automatischen Löschanlage. Die Brandschutz-Highlights 2010 spiegeln das vielfältige Produktspektrum und die Innovationsstärke von Minimax wider und zeigen, was Sicherheit durch Technologie bedeutet. Überzeugen Sie sich selbst.

Dreifach sieht besser: 3-Kanal Infrarot-Flammenmelder UniVario FMX5000 IR

Der UniVario FMX5000 IR ist ein 3-Kanal IR-Flammenmelder mit spektraler Empfindlichkeit im infraroten Bereich: Gleich drei höchst sensible Sensoren überwachen den infraroten Teil des optischen Spektrums und werden über einen Mikrocontroller ausgewertet. Durch einen 3fachen Optiktest, bei dem alle drei Sensoren einzeln mit Testsendern überprüft werden, wird eine stete und vollständige Funktionsüberwachung der Sensoren sichergestellt.

Intelligente Auswertealgorithmen eines integrierten Mikrocontrollers ermöglichen dem UniVario FMX5000 IR, Störgrößen, wie heiße Oberflächen und Sonnenstrahlung, komplett auszublenden. Somit ist der neue Infrarot-Flammenmelder auch bei vorhandenen Störgrößen absolut zuverlässig und bietet eine hohe Sicherheit gegenüber Täuschungsalarmen.

Durch einfaches Aufstecken eines Kommunikationsmoduls kann der UniVario FMX5000 IR auf Ringbustechnik umgestellt werden. Er ist der einzige IR-Melder, der durch Einzeladressierung konfigurierbare Meldertexte und Einzelidentifikation an Brandmelderzentralen ermöglicht.

Der UniVario FMX5000 IR ist VdSanerkannt für die höchste Empfindlichkeitsklasse 1 nach EN54-10 und hat die FM-Anerkennung sowie das Konformitätszertifikat für Russland.

Eine für alle: Brandmelder- und Löschsteuerzentrale FMZ 5000 mod S

Im Segment kleiner Brandmelder- und Löschsteuerzentralen besticht die FMZ 5000 mod S durch ihre einzigartig hohe Funktionalität und Flexibilität. Sie kann für vielfältige Anwendungen genutzt werden: als Brandmelderzentrale, zur Ansteuerung und Überwachung von Wasser- und Gaslöschanlagen, Löschwassertechnik sowie Küchenschutzanlagen.

Dank des modularen Hard- und Softwareaufbaus kann die Zentrale genau entsprechend der Projektanforderungen konfektioniert oder bei geändertem Bedarf angepasst werden - der Kunde erhält immer ein kostenoptimiertes Produkt. Die Gesamtfunktion wird sicher und schnell konfiguriert, entweder mit Hilfe vorbereiteter Varianten der häufigsten Anwendungsfälle oder bei komplexen Anforderungen auch vollständig frei.

Die FMZ 5000 mod S ist aufgrund ihrer klaren Anzeigen und deutlich gegliederten Menüführung intuitiv zu bedienen. Eine moderne Diagnose- und Wartungseinrichtung ermöglicht ein unkompliziertes Servicing.

Optimiertes Anlagendesign: MX DesignManager - Modul MX 1230

Der neue MX DesignManager - Modul MX 1230 unterstützt Planer und Errichter beim Berechnen und Projektieren von Minimax Feuerlöschanlagen mit dem Löschmittel Novec 1230.

Das Programm ermittelt die erforderliche Löschmittel-Einsatzmenge und führt die hydraulische Berechnung des Rohrnetzes sowie die Dimensionierung der Düsen durch. Der Anwender erhält die kompletten Bauteildaten der Anlage. Die homogene Stückliste vereinfacht die Materialbestellung. Der Materialeinsatz lässt sich somit auf Wirtschaftlichkeit optimiert planen; unvollständige und fehlerhafte Materialbestellungen werden vermieden.

Das Windowsbasierte, übersichtliche Softwaredesign ermöglicht eine intuitive Bedienung - der Anwender wird unkompliziert und schnell durch die Eingaben geführt.

Der MX DesignManager - Modul MX 1230 wurde von den unabhängigen Zertifizierungsgesellschaften FM, UL und VNIIPO getestet und wird zertifiziert. Eine VdS-Akzeptanz im Rahmen der Errichteranerkennung ist vorgesehen.

Feste Verbindung: PicoFix Rohrkupplungen und Rohrformstücke mit Nut Stabile Rohrnetze in Sprinkler- und Sprühwasserlöschanlagen entstehen mit den VdSanerkannten PicoFix Rohrkupplungen und formstücken. Zähne in den Rohrkupplungen und das spezielle Schrägsitzdesign sorgen für Grip auf dem Rohr und somit für eine zuverlässige und zugfeste Verbindung. Die Rohrkupplungen sind dadurch in der Lage, die zu erwartenden Dreh- und Biegebelastungen sicher aufzunehmen. Zudem sorgen die Zähne für die elektrische Leitfähigkeit der Rohrleitung; zusätzliche Verbinder sind im Allgemeinen nicht mehr erforderlich. Mechanisch bearbeitete Nuten und Dichtflächen stellen eine hohe Passgenauigkeit und Dichtigkeit der PicoFix Formstücke sicher.

PicoFix Rohrkupplungen und formstücke sind den Ansprüchen auf Baustellen optimal angepaßt: Ihr funktionelles Design und das vergleichsweise geringe Gewicht der Formstücke - insbesondere bei größeren Nennweiten - ermöglichen eine einfache und schnelle Montage mit Standard-Werkzeugen.

Durch die feuerverzinkten oder pulverlackierten robusten Oberflächen eignen sich die Rohrkupplungen und formstücke auch für den Außeneinsatz.

Die PicoFix-Komponenten sind in den gebräuchlichen Größen erhältlich und komplettieren das bereits umfangreiche Lieferprogramm von Minimax, so dass die für die Errichtung der Löschanlage benötigten Teile komplett aus einer Hand bezogen werden können.

Unsichtbarer Schutz: Sprinklerrohre in Beton

Moderne Haustechnik harmonisch und unauffällig in das Deckenbild einfügen - genau diesem Trend trägt das Undercover-Rohrsystem Rechnung, das speziell zum Einbetonieren entwickelt wurde. Sowohl Rohre als auch Sprinkler können nun nahezu unsichtbar installiert werden. Außerdem sorgt die Verwendung des Undercover-Systems für eine Verringerung der Gesamthöhe eines Geschosses, was die Baukosten erheblich senken kann.

Die für eine Installation in Massivdecken konzipierten Kunststoff-Verbundrohre sind nicht nur druck-, sondern durch ihre innere und äußere Kunststoffschicht auch extrem korrosionsfest, selbst wenn sie in das aggressive Medium Beton eingebettet werden. Spezielle Anschlußstücke ermöglichen die Dichtigkeitskontrolle der Undercover-Rohre bereits während des Betoniervorganges.

Durch Verwendung sehr strömungsgünstiger Pressfittingverbinder und formstücke genügen kleine Nennweiten, was die mechanische Schwächung der Decke minimiert und Konflikte mit der Armierung vermeidet. Speziell auf den Einsatz in Sprinkleranlagen abgestimmte Anschluss- und Montagehilfen ermöglichen eine schnelle und sichere Rohrverlegung. Das Undercover-Rohrsystem ist auf die Kombination mit den Minimax Undercover-Sprinklern abgestimmt, kann aber auch mit konventionellen Sprinklern kombiniert werden.

Perfekte Kombination von Sicherheit und Stil: Designlöscher und wandhydranten

Die Minimax Designlöscher sorgen nicht nur für Sicherheit, sondern setzen gezielt gestalterische Akzente. Dank der vier neuen Ausführungen sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Mit der raffinierten Edition Line stellen Sie sich für jedes Ambiente das Motiv und die Behälterfarbe Ihres Löschers ganz nach Ihrem Geschmack zusammen. Ihr eigenes Markenzeichen in gewünschter Größe und Form positionieren Sie auf den Löschern unserer Logo Line. Unsere Airbrush-Künstler machen jeden Löscher der Individual Line zu einem Unikat - mit dem Motiv Ihrer Wahl oder einem persönlichen Foto. Ob verchromt oder mit echtem Blattgold beschichtet - die edlen Designlöscher der Luxury Line sind ein kleines Stück Luxus architektonischer Art.

Ein brandneuer Blickfang sind die Designwandhydranten der Minimax Prestige Line & Future. Diese individuelle Kombination aus zuverlässigem Schutz und Stil bietet aktuell ausschließlich Minimax Mobile Services an - das Unternehmen hat das Exklusivrecht zur Distribution in Deutschland erhalten.

Besuchen Sie uns auf der Security Messe in Essen vom 05. bis 08. Oktober in Halle 1, Stand 407 und erleben Sie unsere Brandschutz-Highlights 2010.

Im "securityforum" stellen wir Ihnen unsere Brandschutz-Highlights 2010 sowie die Anwendung und Einsatzgebiete von chemischen Löschanlagen täglich im Wechsel um 11:00 Uhr vor.

Minimax

Das im Jahr 1902 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Bad Oldesloe ist ein international führender Komplettanbieter im Brandschutz. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2009 einen Umsatz von 747 Millionen Euro und beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Das unternehmenseigene Forschungszentrum zählt zu den modernsten Europas.

Weitere Informationen unter www.minimax.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.