Windows Intune Update steht in Kürze bereit

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Ab dem 17. Oktober ist das erste Funktions-Update von Windows Intune, der Cloud-basierten Lösung für die PC-Verwaltung, verfügbar. Windows Intune umfasst die professionelle und einheitliche Verwaltung sowie den Schutz von PCs kombiniert mit einem Upgrade-Recht auf Windows 7 Enterprise und zukünftige Versionen von Windows.

Die webbasierte Konsole bietet einen sofortigen Einblick in die Geschehnisse auf allen verwalteten PCs, auch wenn auf diese gerade nicht zugegriffen werden kann. Mit dem Update kommen wichtige Funktionen zum PC-Management in der Cloud hinzu, wie die Softwareverteilung oder Remote Task. Zusätzlich sind eine Vielzahl bestehender Anwendungen, wie das Reporting oder die Lizenzverwaltung weiter verbessert worden.

- Softwareverteilung: Mit der Windows Intune Softwareverteilung können nun Microsoft- und Drittanbieter-Applikationen über die Cloud auf die verwalteten PCs verteilt werden.
- Remote Task: Alle möglichen Arten von Systemscans kann der Administrator nun von der Konsole aus durchführen. So kann er auf einem spezifischen PC beispielsweise eine vollständige Malware Überprüfung oder auch einen Neustart durchführen.
- Verbesserte Lizenzverwaltung: Das Update ermöglicht ein stabiles Management von Microsoft-Lizenzen und Drittanbieter-Software.
- Erweitertes Reporting: Neue Hardwarefilter ermöglichen es, detaillierte Berichte über das Hardwareinventar zu erstellen.
- Benutzerdefinierte Warnungen: Es können nun Warnungen anhand benutzerdefinierter Schwellen konfiguriert werden. Zum Beispiel kann die Alarmschwelle des freien Speicherplatzes auf eigene Bedürfnisse angepasst und eine Warnung ausgegeben werden, wenn bereits 75% der Festplatte voll sind.
- Benutzerfreundlichkeit: Mithilfe der Silverlight Technologie ist die Bedienung der Windows Intune Administrationskonsole nun komfortabler und einfacher.

Windows Intune unterstützt Unternehmen mit Windows Cloud-Diensten und Windows 7 beim Verwalten und Schützen von PCs. Mit Windows Intune können IT-Mitarbeiter oder IT-Dienstleister von Remote-Standorten aus eine Reihe wesentlicher Verwaltungsaufgaben erledigen, wozu das Installieren von Windows-Updates, der Schutz vor Schadsoftware und die Bestandsverwaltung gehören, sodass IT-Administratoren und Endbenutzer praktisch an jedem Ort produktiv bleiben. So können beispielsweise PC-Probleme unabhängig vom eigenen Standort oder dem der Benutzer sofort behoben werden. Zudem bietet Windows Intune zuverlässigen Schutz vor Bedrohungen durch aktuelle Schadsoftware und Rootkits dank der in Windows Intune enthaltenen Endpoint Protection. Mit dem in Windows Intune enthaltenen Upgrade auf Windows 7 Enterprise profitieren Anwender von Funktionen wie BranchCache, DirectAccess, BitLocker und AppLocker, die exklusiv in der Enterprise-Edition verfügbar sind.

Für Microsoft Partner eröffnen sich mit Windows Intune zahlreiche Geschäftsfelder. Auf Grundlage des Cloud-Dienstes können Microsoft Partner verwaltete Services - sogenannte Managed Services - anbieten. So ist es ihnen möglich, Kunden umfassend und standortunabhängig bei der Administration der IT-Infrastruktur zu unterstützen. "Windows Intune stößt bereits auf breite Resonanz und mit der stetigen Entwicklung und den Funktions-Updates wird der Service immer interessanter," so Microsoft Partner Peter Schröder, Geschäftsführer bei der Elanity GmbH. "Windows Intune bietet über die Cloud einen Verwaltungs- und Sicherheitsdienst, der für uns und unsere Kunden gleichermaßen Vorteile bietet," so Schröder. "Mehr als 80% unserer Kunden, denen wir Windows Intune vorgestellt haben, hatten Interesse an einem Test. Ein guter Indikator für das Marktpotential."

Windows Intune erhöht die Benutzerfreundlichkeit und vereinfacht die PC-Verwaltung durch die Standardisierung auf eine einzige Windows-Plattform. So bringt der Cloud-Dienst eine optimale PC-Administration und Sicherheit effektiv zusammen.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 69,94 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2011; 30. Juni 2011). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2011 betrug 23,15 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 37.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer