Rheinland-Pfalz und Microsoft fördern gemeinsam High-Tech-Gründer

«unternimm was - Wir machen's einfach!»

(PresseBox) (Mainz, ) Unter dem Motto «unternimm was - Wir machen's einfach!» fördern das Land Rheinland-Pfalz und Microsoft künftig gemeinsam junge High-Tech-Gründer aus der Region. «Mit der Initiative wird ein weiterer Teil der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land und der Microsoft Deutschland GmbH, die auf der CeBIT 2005 unterzeichnet wurde, umgesetzt», teilten Wirtschafts-Staatssekretär Günter Eymael und Wolfgang Branoner, Director Public Sector bei der Microsoft Deutschland GmbH heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Mainz mit. Ziel sei es Gründer mit Vertriebs- und Marketing-Know-how, Zugang zu Partner- und Kundennetzwerken, speziellen Trainings- und Patenschaftsprogrammen sowie durch die Bereitstellung von Technologie zu unterstützen. Die Software-Technologie-Initiative Kaiserslautern e.V. (STI) übernimmt im Auftrag des Landes die Aufgaben einer zentralen Koordinationsstelle. Gemeinsam mit regionalen Partnern wird Microsoft im Rahmen seiner bundesweiten Gründerinitiative «unternimm was.» Workshops und Vorträge für junge Existenzgründer anbieten. Zudem sollen Existenzgründer aus Rheinland-Pfalz für das Patenschaftsprogramm der Gründerinitiative ausgewählt werden. Diese erhalten intensive persönliche Betreuung durch Paten von Microsoft.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat 2004 das 10-Punkte-Programm «Bilden - Beschäftigen - Wachsen» zu den Perspektiven der Multimediapolitik vorgestellt. «Ziel des Programms ist die Förderung des Wachstums und der Beschäftigung im Land durch den Einsatz von Informationstechnologie», erklärte der Staatssekretär. Im Zuge der Umsetzung sei daher in diesem Jahr auf der CeBIT in Hannover eine weit reichende Kooperationsvereinbarung mit Microsoft unterzeichnet worden. «Neben verschiedenen gemeinsamen Projekten auf den Gebieten Bildung und E-Government sollen gemeinsame Aktivitäten zur Unterstützung von Existenzgründern im IT- und Medienbereich auf den Weg gebracht werden. Die jungen High-Tech-Unternehmen in Rheinland-Pfalz sind ein wichtiger Beschäftigungsmotor. In Rheinland-Pfalz gibt es allein in der Medien- und IT-Branche ein Potenzial für rund 11.000 neue Arbeitsplätze», betonte Eymael. Ziel der gemeinsamen Initiative mit Microsoft sei es, Gründer bei der Umsetzung innovativer Entwicklungen, Ideen und Konzepte in anwendungsfähige Produkte zu unterstützen.

«Wir möchten mit unserem Engagement in Rheinland-Pfalz einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in der Region leisten», ergänzte Wolfgang Branoner, Director Public Sector bei der Microsoft Deutschland GmbH. «Mit der Software-Technologie-Initiative haben wir einen starken Partner für «unternimm was.» gewonnen, der uns mit seiner Erfahrung und seinem Netzwerk bei der Förderung von Innovationsvorhaben in der Region wirksam unterstützen kann.»

Regionale Förderung und umfassender Know-how-Transfer

Unter dem Motto «unternimm was - Wir machen's einfach» stellen das Land und Microsoft nun ein umfassendes Programm zur Gründerförderung vor. Im Rahmen seiner bundesweiten Gründerinitiative «unternimm was.» (www.microsoft.com/...) wird Microsoft in Reinland-Pfalz verschiedene Workshops und Vorträge für junge High-Tech-Gründer anbieten. «unternimm was.» ist im April 2005 von Microsoft und Partnern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ins Leben gerufen worden und arbeitet bislang mit zwei nationalen und neun regionalen Initiativen zusammen. Die Kooperation mit weiteren Landesinitiativen ist in Planung.

Den Auftakt der Zusammenarbeit in Rheinland-Pfalz bildet die diesjährige MediaMit, die am 19. Oktober in Kaiserslautern stattfindet. Auf der größten IT-Messe der Pfalz werden Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz, der STI, von Microsoft und dem «unternimm was.»-Partner Lexware verschiedene Vorträge halten, die sich an Existenzgründer richten. Am 27. Oktober 2005 folgt in Kaiserslautern ein Workshop zum Thema «Marktbetrachtung und Markteintrittsstrategien für IT-Unternehmen». Weitere Vorträge und Workshops sind in Planung. Interessierte Gründer aus Rheinland-Pfalz können die aktuellen Termine auf der Webseite www.microsoft.com/... abrufen. Den Zugang zu der Webseite erhalten Gründer auf Anfrage direkt bei der STI (www.sti-ev.de).

Patenschaftsprogramm für intensive Förderung

Im Rahmen des Patenschaftsprogramms von «unternimm was.» werden einzelne Gründerunternehmen durch einen Microsoft-Mitarbeiter persönlich betreut. Diese Paten beraten die Unternehmen über einen längeren Zeitraum in Fragen von Produktentwicklung, Marketing- und Vertriebsstrategien. Zudem erhalten die Unternehmen so direkten Zutritt in das Netzwerk des Paten und können wichtige Kontakte knüpfen. In den kommenden Monaten sollen die ersten Gründer aus Rheinland-Pfalz ausgewählt werden, die in das Patenschaftsprogramm aufgenommen werden. Erste Gespräche sind bereits angelaufen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.