Microsoft optimiert Kunden- und Partnerbetreuung im Mittelstand

Microsoft Partnerkonferenz, Weimar 19. - 21. September 2005

(PresseBox) (München, ) Microsoft baut die persönliche Betreuung seiner Kunden aus dem gehobenen Mittelstand aus. Künftig steht jedem der tausend größten Mittelstandskunden ein persönlicher Ansprechpartner des Software-Konzerns zur Seite. Gemeinsam mit dem zuständigen Microsoft-Vertriebspartner berät der Ansprechpartner den Kunden bei allen IT-Fragen rund um den Einsatz von Microsoft-Technologien. Der intensive Dialog zwischen Kunde, Partner und Microsoft zielt darauf ab, dem mittelständischen Betrieb nicht nur isolierte Produkte, sondern tatsächliche Lösungen für seine individuellen Fragestellungen zu bieten. Im vergangenen Fiskaljahr 2005 hat Microsoft das Modell bereits als Pilotprojekt für seine Top-400-Mittelstandskunden durchgeführt. Aufgrund der positiven Resonanz bei Kunden und Partnern wird das Modell nun deutlich erweitert. Darüber hinaus verstärkt Microsoft ab sofort auch die Unterstützung für seine Lösungspartner. Dies sind Beratungshäuser und IT-Dienstleister, die Beratung sowie individuelle Lösungen auf Basis von Microsoft-Technologien anbieten.

«Nur wenn wir Kunden Lösungen im wahrsten Sinne des Wortes bieten, wird IT zu einem wirklichen spürbaren Mehrwert im Unternehmen. Produkte allein erreichen dies nicht, sondern erst ihre sinnvolle Verknüpfung», so Werner Leibrandt, Bereichsleiter Mittelstand bei Microsoft Deutschland. «Zudem sind gerade im gehobenen Mittelstand die technischen Anforderungen heute fast ebenso komplex wie in Großkonzernen - allerdings bei geringerer IT-Personalkapazität. Auch aus diesem Grund sind integrierte Lösungen essenziell.»

Triangel aus Kunde, Partner und Microsoft

Bei dem Modell der persönlichen Top-1000-Kundenbetreuung ergänzt Microsoft die Dienstleistungen des oft stark spezialisierten Partners vor Ort durch eine zusätzliche Beratung aus einer anderen Perspektive. «Mit diesem Service kommen wir der besonderen Verantwortung für unsere großen Kunden nach, die sehr stark auf unsere IT-Lösungen setzen und in sie investieren», so Leibrandt. «Aber auch für unsere Partner bietet das Modell große Vorteile: Münden die Dialoge in konkreten Projekten, so bietet dies für unsere Vertriebspartner zusätzliche Umsatzmöglichkeiten.»

Zusätzliche Leistungen für Lösungspartner

Auch in der Zusammenarbeit mit seinen Lösungspartnern wird Microsoft den persönlichen Kontakt intensivieren. So wird künftig ein Partnermanager des Software-Konzerns für eine nur einstellige Zahl an Lösungspartnern zuständig sein. Damit will der Software-Hersteller einen tieferen Kontakt und eine optimale Unterstützung der Lösungspartner bei ihrer Arbeit ermöglichen. In den anderen Partnergruppen arbeiten Microsoft-Partnermanager mit einer höheren Anzahl an Partnern zusammen. Zudem wird Microsoft den Lösungspartnern einen noch breiteren Zugang zu Technologien und Lizenzen bieten. «Diese Partner haben einen großen Einfluss darauf, welche Lösungen bei Kunden im Großkundensegment und im Mittelstand eingesetzt werden», betont Werner Leibrandt. «Sie sind daher ein wichtiger Pfeiler für den Ruf unserer Produkte. Damit Microsoft-Lösungen langfristig erfolgreich sind, wollen wir den Lösungspartnern die bestmögliche Unterstützung bieten - unabhängig davon, wie viel Lizenzumsätze wir letztlich mit ihnen direkt erzielen.»

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.