Microsoft bietet neues Adapter-Modell für den kommenden BizTalk Server 2006

Kostenfreie Schnittstellen sorgen für mehr Interoperabilität

(PresseBox) (München, ) Die Enterprise und Standard Editionen des BizTalk Server 2006 werden 16 lizenzfreie Anwendungs- und Technologie-Adapter enthalten, unter anderem für Oracle-Datenbanken oder Software von Siebel und PeopleSoft. Bislang ist es industrieweit üblich, für derartige Adapter zusätzliche Lizenzgebühren zu verlangen. Da Microsoft diese Schnittstellen zu externen Geschäftsanwendungen kostenfrei in den BizTalk Server 2006 integriert, vereinfacht sich für die Kunden der Kauf, die Entwicklung und die Implementierung von Lösungen für das Management und die Automatisierung von Geschäftsprozessen. Zudem hat Microsoft eine CTP (Community Technology Preview) von BizTalk Server 2006 und den Zeitplan für den Launch des Produkts vorgestellt.

"Für große und mittlere Unternehmen gehört die Integration von verschiedenen Anwendungen sowie die Automatisierung von Geschäftsprozessen noch immer zu den dringendsten IT-Anforderungen", sagt Andrew Lees, Corporate Vice President, Server and Tools Marketing, Microsoft Corp. "Mit BizTalk Server 2006 bieten wir durch die neuen Adapter einen Mehrwert für unsere Kunden unter anderem mit besseren Funktionen für die Bereitstellung, das Management und die Überwachung von Geschäftsprozessen."

Mehr Interoperabilität durch 16 kostenlose Adapter

Die neue Version des BizTalk Server baut auf der Architektur des Vorgängers BizTalk Server 2004 auf und bietet Erweiterungen für das Management und die Automatisierung von Geschäftsprozessen. BizTalk Server 2006 wird 16 neue Adapter enthalten, von denen neun bislang von Drittanbietern entwickelt oder verkauft wurden. Die Enterprise- und die Standard-Version schließen Schnittstellen für Oracle Database Connector, Oracle Application Suite, PeopleSoft und Siebel ein. Sie sind derzeit als Beta 1 erhältlich.

Weitere Adapter werden bald das Beta-Stadium erreichen und ebenfalls in BizTalk Server 2006 enthalten sein. Konkret handelt es sich dabei um Schnittstellen für TIBCO Rendezvous, TIBCO EMS, SAP, JD Edwards OneWorld XE, JD Edwards EnterpriseOne, Amdocs ClarifyCRM, IBM DB2, POP3, Host Files, Host Applications, Windows Share Point Services und SQL Server. Die Integration der Adapter vereinfacht die Entwicklung von Lösungen, mit denen Anwendungen plattform-übergreifend zusammenarbeiten.

BizTalk Server 2006 CTP

Mit der Veröffentlichung der CTP können Unternehmenskunden bereits jetzt die neuen Funktionen von BizTalk Server 2006 testen. Neu sind unter anderem Tools für die Portierung von BizTalk Server 2004-Lösungen auf die neue Plattform. Microsoft gab während der Veranstaltung zur Markteinführung in Deutschland auch den Zeitplan für die Veröffentlichung des BizTalk Server 2006 bekannt. Der CTP soll noch Ende dieses Jahres die Beta 2 folgen, während die endgültige Version des Produkts in der ersten Hälfte des Jahres 2006 auf den Markt kommt.


Textlänge: 2.964 Zeichen
09. November 2005

Text im Internet verfügbar unter:
http://www.microsoft.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.