Gregor Lietz wird neuer Vertriebsleiter für Bund, Länder und Kommunen bei Microsoft Deutschland

Microsoft bündelt Vertriebsverantwortung für die öffentliche Hand/ Verzahnte Vertriebsaktivitäten für Office 2010 und Cloud-Angebote

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Gregor Lietz ist ab sofort Leiter des Bereichs "Government" von Microsoft Deutschland. In dieser neu geschaffenen Funktion verantwortet er zukünftig den direkten Vertrieb für alle Kunden von Bund, Ländern und Kommunen. Lietz kann dabei auf seine langjährige Vertriebserfahrung im Public Sector aufbauen. Zu seinen ersten Aufgaben wird die Einführung von Microsoft Office 2010 und die Etablierung von Cloud Computing-Angeboten in Bund, Ländern und Kommunen zählen.

"Trotz Föderalismus in vielen Bereichen der deutschen Verwaltung haben Bund, Länder und Kommunen vergleichbar hohe Anforderungen an ihre IT. Mit Gregor Lietz haben wir einen erfahrenen Manager gewonnen, der alle Microsoft Vertriebsaktivitäten verzahnt und Synergieeffekte heben wird. Davon profitieren auch unsere Kunden", erklärt Angelika Gifford, Senior Direktorin Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland.

Gregor Lietz ist seit 2008 bei Microsoft tätig und leitete zuletzt den Vertrieb in den zehn Bundesländern der Region Nord-Ost und steuerte internationale Vertriebsprojekte. Er führt zudem die Berliner Niederlassung des Softwareunternehmens. Vor seinem Eintritt bei Microsoft verantwortete Gregor Lietz bei T-Systems als Vice President International Sales den Public Sector-Vertrieb außerhalb Deutschlands. Zuvor war er Director Consulting Services und anschließend Director Government für EMEA Central Region bei EDS. Er startete seine Berufskarriere 1991 im Geschäftsbereich Öffentliche Auftraggeber der Siemens AG. Sein Studium als Diplom-Informatiker absolvierte Lietz an der TU Berlin. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen wohnt er auch heute in der Hauptstadt.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 62,48 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2010; 30. Juni 2010). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2010 betrug 24,10 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Microsoft Public Sector

Der Public Sector der Microsoft Deutschland GmbH verantwortet die deutschlandweite Kundenbetreuung für die öffentliche Verwaltung. Schwerpunkte des Lösungsangebotes liegen in den Bereichen Verwaltungsmodernisierung, Bildungs- und Gesundheitswesen. Mit dem "Modernen Verwaltungsarbeitsplatz" bietet Microsoft ein Lösungskonzept für die öffentliche Verwaltung, um den Zugriff auf Fachanwendungen aus den Office-Produkten heraus zu ermöglichen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Reduzierung wiederkehrender Bearbeitungsschritte sowie der Optimierung bestehender Verwaltungsvorgänge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.