Christian Köth neuer Leiter Healthcare bei Microsoft Deutschland

Microsoft stärkt Geschäftsfeld mit erfahrenem Manager

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Christian Köth (45) hat ab sofort die Leitung der Geschäftsfelder Healthcare und Non Profit Organisations (NPO) der Microsoft Deutschland GmbH übernommen. Damit ist er verantwortlich für das gesamte Microsoft-Geschäft mit Unternehmen aus dem Gesundheitswesen sowie allen Organisationen, die mit ihrer Tätigkeit keinen kommerziellen Zweck verfolgen. Köth tritt die Nachfolge von Jens Dommel an, der als Head of Business Development die Entwicklung des Healthcare-Sektors für Microsoft in Westeuropa übernimmt. In seiner Funktion berichtet Köth an Angelika Gifford, Direktorin Public Sektor der Microsoft Deutschland GmbH.

"Wir freuen uns mit Christian Köth einen Manager gewonnen zu haben, der nicht nur Branchenerfahrung mitbringt, sondern auch über ausgewiesene Expertise in der Leitung und Entwicklung von Unternehmen in sich wandelnden Märkten verfügt", so Angelika Gifford. "Mit ihm sind wir bestens aufgestellt, um gemeinsam mit unseren Technologiepartnern diesen Wandel zu unterstützen."

Christian Köth kommt von der iSOFT Health GmbH, einem der größten Anbieter von IT-Lösungen im Gesundheitswesen mit Stammsitz in Sydney. Dort verantwortete er als Mitglied der Geschäftsleitung und Sales Director den deutschlandweiten Vertrieb. Vor dieser Tätigkeit leitete der studierte Kaufmann als Vice President Sales Europe das Großkundengeschäft und die Expansion innerhalb Europas des Softwareherstellers Matrix42. Erfahrung im Aufbau von Organisationen konnte er davor als Director Central Europe der texanischen Neon Systems sammeln, deren Landesgesellschaft er aufbaute und 1999 mit an die Börse führte. Seinen Einstieg in den Vertrieb fand er als Account Manager bei Sterling Software und BMC Software.

Christian Köth ist verheiratet und hat zwei Töchter. Seine Freizeit verbringt er mit seiner Familie und sportlichen Aktivitäten.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 60,42 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2008; 30. Juni). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2008 betrug 22,49 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Microsoft in der Gesundheitswirtschaft

In der Gesundheitswirtschaft engagiert sich Microsoft weltweit dafür, die medizinische Versorgung der Menschen durch Software-Innovationen zu verbessern. In den vergangenen 12 Jahren hat Microsoft kontinuierlich seine Investitionen im Gesundheitsbereich erhöht. Der Fokus lag dabei darauf, die weltweiten Herausforderungen anzugehen, denen Verbraucher und Leistungserbringer in der Gesundheitswirtschaft, Pflege- und Sozialeinrichtungen sowie den Kassen und Forschungseinrichtungen gegenüberstehen. Microsoft arbeitet eng mit einem breiten Partner-Netzwerk zusammen und entwickelt darüber hinaus eigene leistungsstarke Gesundheitslösungen wie beispielsweise Amalga und HealthVault. Gemeinsam arbeiten wir daran, unsere Vision von integrierten und stets verfügbaren Gesundheitsdaten zu verwirklichen, um eine bestmögliche Lebensqualität sowie eine Versorgung, die sich jeder leisten kann, zu gewährleisten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.