Neue Pipette zur Dosierung von Flüssigkeiten für den Piko- bis Nanoliterbereich entwickelt

(PresseBox) (Norderstedt, ) microdrop Technologies GmbH hat eine neue Pipette zur Dosierung von Flüssigkeiten für den Piko- bis Nanoliterbereich entwickelt. Neben den alt bewährten Vorteilen wie die sehr gute Reinigungsfähigkeit und der Möglichkeit schneller Flüssigkeitswechsel sind neue, sehr interessante Eigenschaften hinzugekommen.

Die neue Pipette AD-K-901 arbeitet, wie auch die anderen Pipetten aus dem Sortiment von microdrop Technologies GmbH, nach dem Prinzip der piezobasierten Tintenstrahldrucktechnik. Die Flüssigkeit kann künftig auf zweierlei Arten aufgenommen werden. Sie kann durch die Düsenspitze in die Glaskapillare aspiriert oder über den Schlauch zugeführt werden. Das Vorratsvolumen beträgt bei Düsenspitzenzufuhr 37,5µl, wobei das Flüssigkeitstotvolumen lediglich 14µl erreicht. Die kontaktlose Dosierung kleinster Tröpfchen erfolgt über die Düsenspitze mit einem Dosiervolumen je nach Flüssigkeit von 20Pikolitern (pl) und 180pl.

Eine weitere Innovation ist die Verwendung eines transparenten Gehäuses. Der Füllstand in der Glaskapillare lässt sich jederzeit gut ablesen. Die Glaskapillare an sich ist extra lang ausgeführt, so dass ein Eintauchen in eine Mikrotiterplatte bis zu 9,5mm möglich ist. Der Durchmesser an der Düsenspitze von nur 1mm ermöglicht sogar das Eintauchen in die Wells einer 384'er Mikrotiterplatte.

Mit wenigen Handgriffen ist ein Pipettenwechsel mit Kontaktierung, Zentrierung und Fixierung hergestellt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Glaskapillare mit dem Generator selbst auszutauschen. Die neue Pipette AD-K-901 kann sowohl in eine bestehende Anlage integriert oder in Kombination mit den Positioniersystemen von microdrop Technologies GmbH verwendet werden.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.