Trends auf der AUTOMATICA 2010

(PresseBox) (München, ) Roboter sind Kernkomponenten vieler Automatisierungslösungen. Nicht weniger innovativ sind die Hersteller von Montageanlagen, Handhabung und Bildverarbeitung.

Ein paar Beispiele sind:

Handhabung - den Platz gut genutzt

Produktionsraum ist teuer. Daher werden verstärkt Lösungen entwickelt, die sich für kleinere Anwendungen eignen und den vorhandenen Raum optimal nutzen. Ein Beispiel dafür ist die Roboterzelle PL 1200 der PROF-IS GmbH, Dinkelsbühl, die der flexiblen Handhabung von Bauteilen dient. Alle Komponenten wie Pneumatik, elektrische Steuerungstechnik und Robotersteuerung finden unter der Zelle Platz. Herzstück ist ein 6-Achs-Roboter in Überkopfmontage. Die Integration von Mess- und visuellen Erkennungssystemen ist vorbereitet.

Montage - wirtschaftlich durch Modularität und einfache Bedienung

Wirtschaftliche Montage erfordert in vielen Fällen einen modularen Anlagenaufbau, einfache Bedienung und Wartung. Diese Punkte finden sich beispielsweise beim Hersteller Mikron Automation, Boudry/Schweiz, in der Montagelösung G05 oder in der Automatisierungsplattform EcoLine. Die Montagelösung findet aufgrund der Ergonomie und entsprechender Reinigungsmöglichkeit vermehrt Einsatz in der Medizintechnik und der Pharmaindustrie. Das Konzept der EcoLine ermöglicht beidseitiges Arbeiten bei optimaler Ausnutzung der Grundfläche. Es eignet sich deshalb für die Montage und das Testen von Produkten für Schwellenmärkte sowie für kleine und mittlere Produktionsvolumina.

Bildverarbeitung - effiziente Softwareunterstützung

Industriekameras und Komponenten für die Industrielle Bildverarbeitung tragen maßgeblich zur Optimierung der Produktionsabläufe bei. Sie überwachen Fertigungsprozesse und überprüfen laufend optisch Qualitätskriterien. Für den Aufbau einer solchen Bildverarbeitungslösung ist eine effiziente Softwareunterstützung wichtig. Ein Beispiel dafür ist die Plattform SVScale des Seefelder Unternehmens SVS-Vistek. Der Anwender kann dabei das Inspektionssystem je nach Anforderung frei skalierbar aufbauen. Für die Praxis bedeutet dies, dass sogenannte Smart-Cameras, Mini-PC-Lösungen oder hochperformante Industrierechner mit derselben Software betrieben werden können

Greifer - sparsamer Energieverbrauch

Ein Beispiel für einen energieeffizienten elektrischen Parallelgreifer bringt Sommerautomatica, Ettlingen, auf den Markt. Der Greifer arbeitet nur mit kurzen Stromimpulsen, im offenen oder geschlossenen Zustand verbraucht er dagegen keine Energie.

Sicherheitssysteme - Schutz bei der Laserbearbeitung

Bei bestimmten Maschinen, wie Laserbearbeitungsanlagen, müssen Schutztüren das Durchdringen eines Laserstrahls verhindern, indem sie eine Überdeckung zur Zarge beziehungsweise zum Profil aufweisen. Für diese Fälle entwickelte z.B. die Wuppertaler Schmersal-Gruppe eine neue Variante der Sicherheitszuhaltung AZM 200. Sie fragt die Stellung von Schutztür und Verriegelung über eine eigens entwickelte Sensorik ab. Der Türgriff und eine Not-Entriegelung sind direkt ins System integriert.

Über die AUTOMATICA

Internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik

Die AUTOMATICA ist die internationale Fachmesse, die alle Segmente des Bereiches Robotik + Automation unter einem Dach vereint. Sie findet seit 2004 im zweijährigen Rhythmus auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Fokus der Messe ist, die komplette Wertschöpfungskette darzustellen. Hinter dem industriegetriebenen Konzept der AUTOMATICA stehen die Messe München GmbH und VDMA Robotik + Automation, ideellfachlicher Träger der Messe. Die Aussteller- und Besucherzahlen der AUTOMATICA sind von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer im Auftrag der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft und international durch UFI (Global Association of the Exhibition Industry) zertifiziert.

Messe München GmbH

Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechs Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 64 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 messerelevante Länder der Welt betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk. Als global tätiges Unternehmen leistet die Messe München International bei Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen wesentlichen Beitrag.

Weitere Informationen unter www.messe-muenchen.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.