IKA - Internationale Kochkunstausstellung - Olympiade der Köche

Inoga - Fachmesse für Branchen der Gastlichkeit / 5. bis 10. Oktober 2012 / Interessante Fakten, Programm im Überblick (Auswahl)

(PresseBox) (Erfurt, ) .

1.600 Köche aus über 50 Nationen

Während der IKA - der Internationalen Kochkunstausstellung - wetteifern gut 1.600 Köche aus über 50 Nationen um die begehrten Titel der Olympiade der Köche. Wir erwarten 36 Nationalmannschaften, 28 Jugend-Nationalmannschaften, 8 Militär-Nationalmannschaften und 14 Mannschaften in der Gemeinschaftsverpflegung aus aller Welt.

Sterneküche für Jedermann

In unseren vier Restaurants (Restaurant der Nationen, Halle 1; Restaurant der Jugend, Halle 2; Restaurant der Gemeinschaftsverpflegung, Halle 2; Restaurant der Militär- Nationalmannschaften, Halle 1) kann jeder Besucher Sterneküche zum kleinen Preis genießen. So können noch am Veranstaltungstag Tickets für die Menüs der Nationalmannschaften erworben werden. Am Mittag laden hier die Jugend-Nationalmannschaften, die Militär- Nationalmannschaften und die Teams der Gemeinschaftsverpflegung zum Verweilen ein. Am Abend können Besucher die Kreationen der 36 Nationalmannschaften aus aller Welt genießen. Wer also schon immer mal wissen wollte, wie Sterneküche aus Südkorea oder Kanada schmeckt, ist hier genau richtig.

Menüpreise Wettbewerb an den Tageskassen

Restaurant der Nationen: 44,00 Euro pro Person Restaurant der Jugend-Nationalmannschaften: 22,00 Euro pro Person Restaurant der Mannschaften der Gemeinschaftsverpflegung: 16,00 Euro pro Person Restaurant der Militär-Nationalmannschaften: 28,00 Euro pro Person

250 Aussteller auf der inoga

Die inoga - Fachmesse für Branchen der Gastlichkeit - informiert über neueste Trends und Ideen rund um die Themen Küchentechnik, Nahrungsmittel, Feinkost und Getränke. Hierzu erwarten wir 2012 über 250 Aussteller aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Tschechien, Frankreich, Italien und der Schweiz.

Buntes Rahmenprogramm für Fachbesucher und die ganze Familie

Auf insgesamt zwei Bühnen wird Laien wie Fachbesuchern ein bunter Strauss an Informationen und Unterhaltung geboten. So treten beispielsweise am 8. Oktober erstmalig Auszubildende aus den Bereichen Hotel und Restaurant gegeneinander an, um den neuen Bitburger-Pokal mit nach Hause nehmen zu können. Ein weiteres Vortrags-Highlight: Ein Tag im Leben einer Gabel. Bühnen Hallen 2 und 3

Cocktailartistik aus höchstem Niveau

Wo der Laie an Cuba Libre und Tequilla Sunrise denkt, kreiert der Profi Meisterwerke. Wir erwarten am 9. Oktober den 3-fachen Weltmeister im Showbarkeeping Levent Yilmaz auf unserer Showbühne. Unmittelbar nach dem Barkeeper-Nachwuchs-Wettbewerb wird er beweisen, wie cool ein Barkeeper wirklich ist. Probieren ausdrücklich erwünscht!
09.10.2012, Bühne Halle 3

Frühstücken mit den Olympioniken

Noch vor der offiziellen Öffnung findet an allen Wettkampftagen zwischen 8.00 Uhr und 10.00 Uhr ein gemeinsames "Köchetreffen" statt. Auf acht Biergarnituren können die Nationalmannschaften aus aller Welt Kaffee trinken, Baguette essen und so in entspannter Atmosphäre Kraft für den Tag tanken.
06. - 09.10.2012, immer 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr, Stand NESTLE, Halle 1

Kochen hinter Glas

Wie kann man bei einer Kocholympiade den Besucher möglichst nah an die Kochtöpfe holen und gleichzeitig den Starköchen die notwendige Ruhe geben? Die Antwort: Kochen hinter Glas. Der Gast ist buchstäblich mittendrin statt nur dabei, wenn möglicherweise "sein Menü" gezaubert wird. Um den Olympioniken auch sonst optimale Wettbewerbsbedingungen zu ermöglichen, wurden auf der Erfurter Messe zwanzig Profiküchen verbaut.
Hallen 1 und 2

Showkochen der Extraklasse

An allen Tagen werden sich auf den Bühnen in den Hallen 2 und 3 reihenweise Show- und Fernsehköche buchstäblich die Kochlöffel übergeben. So erwarten wir unter anderem TV- und Starkoch Christian Henze, den Showkoch Claus Alboth aus dem Erfurter Kaisersaal und Marcello Fabbri vom Restaurant Anna Amalia aus Weimar.
Showbühne, Halle 3

Gemüseschnitzer aus aller Welt

Dass man aus Gemüse weit mehr machen kann als schnöden Rahmspinat, beweisen Gemüseschnitzer aus aller Welt. Man darf gespannt sein, welche Kreationen rund um die gesündesten aller Lebensmittel der Gemüseschnitz-Wettbewerb hervorbringt.
Gemüseschnitz-Wettbewerb, Halle 3

Das Anrichten der Olympioniken

Das Wichtigste am Essen ist der Geschmack. Von wegen! Das Auge isst nicht nur mit sondern entscheidet oft schon über top oder flopp. Deshalb kochen die verschiedenen Nationalmannschaften nicht nur köstliche Speisen, sondern zeigen in verschiedenen Plattenschauen auch die perfekte Präsentation der kalten Küche.
Plattenschauen der Teams, Hallen 2 und 3
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer