+++ 817.784 Pressemeldungen +++ 33.883 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Eine Million Lagerbewegungen mobil managen

(PresseBox) (Unterhaching, ) Über Chemion Logistik GmbH

Chemion bietet Logistik-Dienstleistungen für verschiedene Unternehmen der Chemiebranche an – hierzu gehören z. B. EVU, Post & KEP, Containerlogistik, Hafenlogistik, Stückgutlogistik, Silologistik, Produktionslogistik, Bahnlogistik, Expedition (Wareneingangs- und Warenausgangsabfertigung sowie Zollabwicklung für LKW, Bahn und Binnenschiff etc.).

Chemion steht für kompetente Komplettlösungen rund um Container insbesondere für Gefahrstoffe und Gefahrgüter. Dazu gehören Transport, Umschlag oder Lagerung sowie Disposition, Beschaffung und Vermietung inklusive Beratungsservice.

Wie alles begann

Im Anfang war die SAP Einführung. Als ob dies allein nicht schon genug Aufwand wäre, entschied sich Chemion im Jahr 2009 zeitgleich mehrere SAP Module miteinzuführen – MM, WM, PM, SD und QM. Parallel zur Einführung wurde auch ein Teilprojekt „Lagerlogistik“ ins Leben gerufen, das Oliver-Markus Pusnik leitete.

Für das mobile Arbeiten im Lager setzte man zunächst den sog. SAP Datenfunk ein – eine SAP Lösung mit eigenen Bordmitteln, die jedoch schnell an ihre Grenzen kam, denn sie konnte nur mit Einschränkungen genutzt werden. So gab das Layout der mobilen Anwendung nur eine bestimmte Feldlänge vor und war äußerst bedienerunfreundlich. Individuelle Kundenwünsche waren mit hohem Aufwand verbunden.

Eine moderne Lösung musste her. Technologisch sollte sie State of the Art sein und das mobile Arbeiten optimal ermöglichen – d. h. vor allem auf die individuellen Wünsche eingehen.

Oliver-Markus Pusnik erinnert sich: „Wir hatten mehrtägige Workshops angesetzt, in denen Anbieter ihr Konzept vorstellen sollten. Membrain hat innerhalb von zwei Tagen nicht nur ein Konzept, sondern eine fast schlüsselfertige Lösung vorgelegt. Dank des Baukastenprinzips von MembrainPAS und ihrer langjähriger Erfahrung in diesem Umfeld, haben sie uns einfach überzeugt.“

Die Anforderungen

Die Anforderungen an MembrainPAS umfassten mehrere Bereiche in der Lagerlogistik – vom Wareneingang, über die Inventur, bis hin zur Kommissionierung und dem Versand.

1. Die Werkstätten

Die Werkstätten sind bei Chemion mit SAP MM abgewickelt. D. h., die Materialentnahme soll mengen- und wertmäßig abgebildet werden

2. Das Lager

Strukturiert nach dem Schema Materialnummer, Charge und Gewicht sollte die Lösung gewährleisten, dass jedes noch so kleine Teil, einer Lieferung zugeordnet werden kann. Entscheidend war hierbei die Echtzeitverfügbarkeit aktueller Daten. Vor der Einführung von MembrainPAS waren Laufzettel im Einsatz, die bei der großen Menge der Materialbewegungen besonders fehleranfällig waren.

Tagsüber wurde notiert und abends alles händisch in SAP eingegeben. Dieses Verfahren hatte zur Folge, dass für das Unternehmen ständig die Gefahr bestand, an verschiedenen Stellen Daten falsch aufzunehmen. Zudem herrschte ein erhöhter Prüfaufwand, um die tagesgenauen Warenbewegungen zu ermitteln, da sie ständig nachgelagert gebucht werden mussten.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.