Weiterer Trend im Bereich E-Health: Immer mehr Patienten vergleichen im Internet Kosten für Arztleistungen.

Mit Arzt-Preisvergleich.de erhält man die Behandlung bis zu 40 Prozent günstiger, Orientierung bieten über 6.000 Ärzte-Bewertungen von Patienten.

(PresseBox) (München, ) Wer sich heute das Bad renovieren lässt, eine neue Küche plant oder sogar ein Haus bauen will, lässt sich einen Kostenvoranschlag unterbreiten. Dieses Procedere ist für handwerkliche Dienstleistungen der Normalfall. Das soll er jetzt auch für medizinische Leistungen werden. Laut einer aktuellen Studie des Branchenverbands BITKOM sucht jeder dritte Deutsche medizinischen Rat im Internet. Man spricht von einem neuen Trend: Nach E-Banking und E-Learning heißt das Zauberwort E-Health. Mittlerweile nützen Patienten das Internet auch bei der Suche nach einem neuen Arzt – oft aufgrund eines teuren Kostenvoranschlags – und finden hier Transparenz und Orientierung.

Laut Gesetz haben Patienten das Recht, ihren Arzt oder Zahnarzt frei zu wählen. Weitgehend unbekannt ist dagegen, dass es für ärztliche Behandlungen in Deutschland zum Teil erhebliche Preisunterschiede gibt. So geht aus einer Untersuchung der Fachhochschule für angewandtes Management in Erding hervor, dass 63% der gesetzlich Versicherten und 54% der privat versicherten Patienten nicht wissen, dass es bei Zahnärzten Preisunterschiede gibt. Genau hier setzt www.arzt-preisvergleich.de an, um die Kosten der Patienten – bei gleicher Qualität – erheblich zu reduzieren: Bei Vergleichsplattformen wie www.arzt-preisvergleich.de oder www.zahngebot.de ist eine Kostenersparnis für Behandlungen von bis zu 40 Prozent möglich. Beim Zahnersatz liegt die durchschnittliche mögliche Ersparnis sogar noch höher. Wichtig ist dabei der Qualitätsaspekt: Über 6.000 Bewertungen von Patienten, die über die Plattform bei einem neuen Arzt in Behandlung waren, helfen dabei, den Arzt mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis zu finden.

Und so funktioniert der Arzt-Preisvergleich:

Ein Patient registriert sich und stellt anonym, kostenlos und unverbindlich seinen Behandlungswunsch, zum Beispiel den Heil- und Kostenplan seines Zahnarztes, auf www.arzt-preisvergleich.de ein. So benötigt beispielsweise ein registrierter User aus München eine aufwendige Zahnbehandlung. Der Zahnarzt verlangt für Brücken, Kronen und Implantate 15.000 Euro. Der Patient platziert seinen Kostenvoranschlag auf der Plattform und sucht ein kostengünstigeres Angebot für die geplante Behandlung. Zahnärzte aus der näheren Umgebung haben nun die Möglichkeit, über die Plattform auf die Anfrage des Patienten zu reagieren auf der Grundlage seines Kostenvoranschlags eine alternative Kostenschätzung zu erstellen. Damit entwickelt sich unter den registrierten Ärzten ein Wettbewerb, der ohne www.arzt-preisvergleich.de so nicht denkbar wäre. Die Qualität hat darunter dank der Zulassungsbedingungen nicht zu leiden: Auf der Website dürfen sich nur Ärzte registrieren, die in Deutschland zugelassen sind und hier ihren Praxissitz haben. Nach Ablauf des Preisvergleichs (7 oder 14 Tage) hat der Patient die Wahl: Anhand verschiedener Kriterien – Angaben im Profil des Arztes, angebotener Preis, bisher erfolgte Bewertungen oder Entfernung vom Wohnort – kann er sich für einen Arzt entscheiden und ein unverbindliches Beratungsgespräch wahrnehmen. Wichtig hierbei: Der Patient ist nicht verpflichtet, sich dort auch in Behandlung zu begeben.

Der Ablauf ist derselbe, wie wenn der Patient eigenständig auf Arztsuche ginge, verschiedene Angebote vergleicht und sich schließlich für einen Arzt entscheidet. www.arzt-preisvergleich.de vereinfacht für ihn die Arztsuche erheblich, spart Zeit, mögliche Fahrtkosten, bietet eine große Anzahl registrierter Ärzte und senkt durch den anonymen Vergleich die bei vielen Patienten bestehende Hemmschwelle beim Praxisbesuch.

Nach der Behandlung hat der Patient die Möglichkeit, seinen neuen Arzt zu bewerten. Durch dieses System ist die bestmögliche Qualität sichergestellt, die Weiterempfehlungsrate beträgt 98,4 Prozent. Die über 6.000 Ärzt-Bewertungen spielen bei der Entscheidung für einen neuen Arzt oftmals eine größere Rolle als der angebotene Preis.

Fazit: Durch www.arzt-preisvergleich.de werden für Patienten oftmals hochwertige Behandlungen möglich, deren Kosten sie sonst nicht hätten tragen können und unter Umständen zeitlich hinausgezögert hätten.

MediKompass GmbH

Die MediKompass GmbH, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, betreibt mit www.arzt-preisvergleich.de, www.zahngebot.de und www.schoenheitsgebot.de mehrere Online-Plattformen für Preisvergleiche im medizinischen Bereich. Seit dem Start im Mai 2006 wurden bereits über 50.000 Preisvergleiche mit einem Startpreis von insgesamt über 115 Millionen Euro erfolgreich durchgeführt. Der Service wurde vom TÜV mit „sehr gut“ bewertet (Note 1,42).
Weitere Informationen unter: www.arzt-preisvergleich.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.