Zu mir oder zu dir? - Verliebte können beim größten Sternschnuppenregen des Jahres Romantikpunkte sammeln

(PresseBox) (Rhede, ) „Kommst du noch auf einen Kaffee mit hoch?“ – Wem dieser Klassiker nach einer heißen Disco-Nacht oder einem romantischen Kino-Abend zu abgedroschen klingt, für den hält der August eine besondere Alternative parat: Romantiker laden ihre Liebste vom 10. bis zum 14. August statt auf einen ollen Kaffee zu einem besonderen Ereignis auf die Dachterrasse oder auf den Balkon ein. Eng aneinander gekuschelt kann von dort aus nämlich der schönste Sternschnuppenschwarm des Jahres beobachtet werden. Insbesondere beim Höhepunkt des Meteoritenstroms in der Nacht zwischen dem 12. und 13. August hat die Liebste bis zu 110 Wünsche pro Stunde frei. „Die meisten Sternschnuppen fliegen um 2.30 und um 4.00 Uhr“, weiß Dietmar Kock, Vertriebsmanager bei BRESSER (www.BRESSER.de).

„Die Sternschnuppen sind in der Erdatmosphäre verglühende Staubteilchen des Kometen 109P/Swift-Tuttle, durch dessen Bahn die Erde jedes Jahr im August hindurch rast“, erläutert Kock. Als Experte für Fern- und Nahoptik hält BRESSER für alle Berufs-Romantiker und Freizeit-Astronomen auch für diesen Anlass das richtige Gerät bereit, um sich die Feuerkugeln einmal aus der Nähe anzuschauen.

„Wer noch wenig Erfahrung in der Astronomie hat, dem empfehlen wir wegen ihrer besonders einfachen Handhabung eines unserer Teleskope mit azimutaler Montierung“, so Dietmar Kock. Diese eignen sich besonders gut für die visuelle Beobachtung von Himmelskörpern unseres Sonnensystems. Im Lieferumfang enthalten sind neben einem höhenverstellbaren, aus leichtem Aluminium gefertigten und daher besonders leicht zu transportierendem Stativ, drei Okulare mit 31,7 mm Aufnahmedurchmesser, eine 2x Barlow-Linse zur Verdoppelung der Okularvergrößerung und ein Zenitspiegel, der ein aufrechtes, seitenverkehrtes Bild liefert.

„Der gehobene Einstieg in die Astronomie gelingt mit Teleskopen, die über eine äquatoriale Montierung verfügen“, schildert Kock. Diese Halterung mache es möglich, die Erddrehung auszugleichen und das zu beobachtende Himmelsobjekt genau zu verfolgen. Mit einer Objektlinse von 70 mm können bereits die Ringe des 1,5 Milliarden Kilometer entfernten Saturns gesehen werden. Der Spiegel des leistungsstärksten Modells dieser Serie besitzt einen Durchmesser von 114 mm und eine Brennweite von 900 mm. „Lichtschwache Details können damit um ein Vielfaches einfacher entdeckt werden als durch ein Teleskop mit kleinerer Öffnung“, erklärt Dietmar Kock.

Weitere Informationen zum Produktangebot unter www.BRESSER.de

Bresser GmbH

/ Über BRESSER

Bereits seit über 50 Jahren steht die Traditionsmarke BRESSER für die weite Welt der Fern- und Nahoptik. Ob Ferngläser, Spektive, Teleskope, Mikroskope, Lupen, Nachtsichtgeräte, Wetterstationen oder seit Anfang 2009 auch Unterhaltungselektronik sowie Produkte speziell für Kinder – das BRESSER-Programm ist europaweit bekannt für Vielfältigkeit sowie für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das alles machte das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit zu einem der weltweit führenden Anbieter optischer Produkte. Mit einem umfangreichen Sortiment unterteilt in eine Reihe von Serien mit jeweils verschiedenen Leistungsmerkmalen sowie Bauarten bietet BRESSER eine große Auswahl und damit das passgenaue Produkt für jeden Kunden. Das Unternehmen ist dabei Vorreiter in Entwicklung, Qualitätsmanagement, Marketing, Vertrieb und Service nach europäischen Maßstäben.

BRESSER ist eine Marke der Meade Instruments Europe GmbH & Co. KG.

Internet: www.bresser.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.