MAZeT auf der SPS/IPC/DRIVES 2005 in Nürnberg

MAZeT präsentiert LWL-Technologie für industrielle Anwendungen

(PresseBox) (Jena, ) Die MAZeT GmbH, führendes Unternehmen für Elektronikentwicklungen, ASICs und Sensoren, stellt auch in diesem Jahr ihre Dienstleistungen und Produkte auf der SPS/IPC/DRIVES 2005 vom 22. bis 24. November 2005 in Nürnberg vor. Am Stand 220 in Halle 6 präsentiert MAZeT die Empfängerfamilie für Lichtwellenleiter auf der internationalen Messe für elektrische Automatisierungstechnik. Mit der LWL-Empfänger-Familie zeigt die MAZeT ihr Know-how in der optischen Signalübertragung. Die neu entwickelten Empfänger stehen seit April als Muster im TO46 Package zur Verfügung und können im Q4/2005 in Volumenstückzahlen geliefert werden. Hohe Empfindlichkeit (bis -30,2 dBm) und eine Bandbreite von 0 bis 25 MHz sind kennzeichnende Eigenschaften der Bauelemente. Die Empfängerbausteine wurden für den Einsatz in industriellen Feldbusapplikationen entwickelt, in denen der Informationstransport über Lichtleitfaser erfolgt. Die Auslegung der Empfänger ermöglicht die Nutzung von vier optischen Fenstern und gestattet damit die Verwendung einer breiten Palette an Lichtleitern. Erste Anwendungen sind für Interbus- und Profibusbuskoppler vorgesehen.

Die vier LWL-Empfänger von MAZeT eignen sich für die optische Datenübertragung mittels 980/1000µm Polymerfasern (POF), 200/230µm HCS- Fasern, Gradientenindex-Glasfasern mit 50/125µm bzw. 62,5/125µm Faserdurchmesser und Singlemode-Glasfasern mit 9/125 µm. Sie sind für Wellenlängen von 520nm, 660nm, 850nm (Typ1: TO- und Sidelooker- Gehäuse) und 1300nm (Typ2: TO- und Sidelooker-Gehäuse) bei Datenraten von 0 bis 25 MBit/s einsetzbar und decken nahezu das gesamte Spektrum industrieller Feldbuskommunikation ab. Durch den großen optischen Dynamikbereich von 0dBm bis -30,2dBm heben sie sich von bekannten Standardempfängern ab. Hervorzuheben ist die erhebliche Ausweitung der erreichbaren Streckenlängen, z.B. für Polymerfasern auf 100m (650nm Standard-LED) sowie 150m mit 520nm LEDs und für Multimode-Glasfasern auf über 5000m mit 850nm Standard-LEDs.

MAZeT ist ein Entwicklungs- und Fertigungsdienstleister für embedded PCs, hardwarenahe und applikationsspezifische Softwareentwicklung, kundenspezifische Schaltkreise und spektral selektive optoelektronische Sensoren. MAZeT unterstützt die Kunden bei der Umsetzung neuer Ideen in innovative Elektronik von der Spezifikation bis zur Serienlieferung. Der Marktfokus liegt auf Anwendungen in der Medizintechnik, der Automatisierungstechnik und der industriellen Messtechnik. Als Partner von ARM verfügt MAZeT über Projekterfahrung bei der Entwicklung von anspruchsvollen System on Chip-Lösungen in CMOS-Technologien bis zu 0.11µm. Spezielle firmeneigene Interface-IPs (EnDat, Interbus, SSI, etc.) runden das Leistungsspektrum speziell für die Automatisierungstechnik ab.

MAZeT GmbH

Die MAZeT GmbH ist ein führender, europäischer Entwicklungs- und Fertigungsdienstleister. Das 1992 gegründete Unternehmen mit Sitz in Jena entwickelt, fertigt und liefert kundenspezifische elektronische Baugruppen, Software und ASICs und vertreibt weltweit eigene Produkte der Marke JENCOLOR. Durch das breite Technologieangebot und Applikations-Know-how ist die MAZeT GmbH auf dem Gebiet der Industrieelektronik und der Opto-Sensorik ein zuverlässiger und bewährter Servicepartner für maßgeschneiderte, kundenspezifische Lösungen. Ihre Entwicklungskompetenz und Komponenten für spezielle Anwendungen kommen unter anderem im gesamten Bereich der industriellen Messtechnik, Regel- und Automatisierungs- sowie Medizintechnik zum Einsatz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.