Mauderer Verladetechnik: Alles andere als Standard

(PresseBox) (Lindenberg, ) Ganz gleich, ob es um die Verladung von schweren Maschinen in Transportfahrzeuge oder von Baumaschinen auf Anhänger geht. Mauderer Alutechnik bietet seit über 40 Jahren erstklassige und passende Lösungen von 300 bis 30.000 kg Tragkraft - und neben seinem umfassenden Programm an Auffahrrampen, –schienen und Ladebrücken jetzt auch wieder angepasste Sonderanfertigungen für spezielle Anforderungen.

Wenn es um höchste Stabilität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit geht, genießen die Verladeschienen und Rampen von Mauderer den allerbesten Ruf. Denn alle Lösungen im Bereich Verladetechnik werden aus hoch festen Aluminium-Strangpressprofilen gefertigt. In regelmäßigen Belastungstests wird im hauseigenen Prüf-Labor laufend die Dauerfestigkeit sämtlicher Bauteile überprüft. So können Sie als Mauderer-Kunde sicher sein, dass alle Auffahrrampen und Verladeschienen selbst nach mehreren tausend Lastwechseln die strengen berufsgenossenschaftlichen Regeln bei der Arbeit mit Ladebrücken und mobilen Rampen erfüllen.

Qualität in Serie und als Sonderlösung

So vielseitig das Mauderer Serienprogramm aber auch sein mag: Wenn es um ganz spezielle Anforderungen wie Auflagewinkel, Baulängen, Profilbreiten geht, fertigt Mauderer auf Anfrage nun auch wieder Sonderlösungen selbst in Kleinserie. „Als Qualitäts-Manufaktur in diesem Bereich wollen wir unseren Kunden immer die beste Lösung liefern“, so Geschäftsführer Frank Mauderer. Damit unterstreicht die Mauderer Alutechnik mit Sitz in Lindenberg neben ihren Geschäftsbereichen Steigtechnik, Absturzsicherungen und Containertreppenanlagen einmal mehr ihre Qualitätsführerschaft auch im Bereich Verladetechnik.

Kunden, die bisher mit Kompromissen leben mussten, können sich nun bei Mauderer eine optimal angepasste Lösung anfertigen lassen. Für weitere Informationen zum Thema Sonderanfertigungen wenden Sie sich einfach direkt an Mauderer oder an Ihren Verkaufsleiter vor Ort.
 
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer