MathWorks und Mentor Graphics kündigen gemeinsamen DO-254-Workflow für Model-Based Design an

(PresseBox) (Aachen / München, ) MathWorks und Mentor Graphics (NASDAQ: MENT) unterstützen ab sofort gemeinsam Unternehmen beim Aufbau eines integrierten Workflows gemäß DO-254 auf Basis von Model-Based Design. Für ihren Lösungsansatz kombinieren MathWorks und Mentor Graphics Softwarewerkzeuge, die Model-Based-Design in allen Phasen des Entwicklungsprozesses unterstützen. Dazu gehören Spezifikationsdefinition und management, Konzeption, Systementwurf, Implementierung und Testen. Mit diesem integrierten Arbeitsablauf können Luft- und Raumfahrtingenieure ihre Systementwürfe in einem früheren Stadium des Entwicklungsprozesses überprüfen. Anschließend lassen sich die Systementwürfe schneller in HDL implementieren. Zudem können Teile der Systementwürfe und Testumgebungen häufiger wiederverwendet und dadurch der entsprechende Arbeitsaufwand verringert werden. Während des gesamten Entwicklungsprozesses lassen sich Anforderungen und Testfälle einfacher verwalten.

Im ersten Schritt des neuen DO-254-Workflows erfassen und verwalten die Ingenieure zunächst die Anforderungen mit dem ReqTracer von Mentor Graphics. Anschließend entwickeln sie einen Konzeptentwurf auf Basis eines ausführbaren Simulink-Modells und verfeinern diesen. Dieser Systementwurf gibt bereits Einzelheiten der Implementierung wieder, wie etwa Festkommaeffekte. Im ReqTracer lassen sich Modellblöcke direkt mit den Anforderungen verknüpfen, um eine Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Die Ingenieure können anschließend mit MathWorks Verifikations- und Validierungslösungen die Funktionen prüfen und das Modell umfassend analysieren. Durch diese Entwurfs- und Verifikationsfunktionalität können sie sicherstellen, dass die Konzeption umfassend getestet wird, der Spezifikation zugeordnet werden kann und allen nötigen Anforderungen entspricht. Das umfassend getestete Modell wird anschließend mit dem Simulink HDL Coder automatisch in HDL umgesetzt.

Ab dieser Phase ist der HDL Designer von Mentor Graphics die Hauptumgebung für die weitere HDL-Entwicklung, Codeüberprüfung, Codevisualisierung und Codereviews. Der spezifische HDL-Entwurf kann in der Umgebung von Mentor Graphics verifiziert werden. Die Verifikationsumgebung nutzt dabei die Testvektoren, die auf Modellebene erstellt wurden, unter Zuhilfenahme von Tools wie ModelSim und Questa. Die formale Analyse wird unterstützt durch 0-In Formal Verification für die HDL-Modellüberprüfung und durch FormalPro für das Logical Equivalency Checking (LEC). Precision RTL Plus sorgt für die FPGA-Synthese ("Field-Programmable Gate Arrays") und die Integration mit Placeand-Route-Tools von FPGA-Anbietern. Alle Verifikationsergebnisse und Syntheserandbedingungen, die im gesamten Verlauf erstellt werden, lassen sich mit ReqTracer zum Systementwurf und den Verifikationsanforderungen zurückverfolgen.

"Unsere Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche wollen ihre Konzeptentwürfe im gesamten Software- und Hardware-Design-Flow nutzen", so Michelle Lange, DO-254 Program Manager bei Mentor Graphics. "Die Integration unserer Tools mit MathWorks ist für uns sehr vielversprechend, da MathWorks solide Model-Based Design-Lösungen anbietet und einen DO-254 konformen Workflow unterstützen wollte. Die Kombination der MathWorks-Funktionaliäten mit unserem DO-254-Workflow spart den Anwendern Zeit bei Systemimplementierung und Verifikation."

"Die Einhaltung des DO-254-Standards ist ein Schwerpunkt unserer Kunden. Eine zentrale Herausforderung ist dabei die Verbesserung der Produktivität, etwa durch die Mehrfachnutzung von Systementwürfen oder die Automatisierung der Dokumentationserstellung und Verifikation", so Jon Friedman, Marketing Manager Aerospace and Military bei MathWorks. "Das haben wir durch den integrierten Workflow mit Mentor Graphics erreicht. Zudem weiten wir die Vorteile des Model-Based-Designs von der HDL-Simulation und -Analyse bis hin zur Synthese und Implementierung aus."

Die Anwendung von Model-Based-Design für die DO-254-Zertifizierung mit MathWorks-Tools wird unter www.mathworks.com/do-254 näher erläutert; der DO-254-Ansatz von Mentor Graphics wird unter www.mentor.com/go/do-254 im Detail beschrieben.

Weitere Informationen über den gemeinsamen Workflow erhalten Sie in dem Whitepaper unter: http://www.mathworks.com/...

Über Mentor Graphics

Mentor Graphics Corporation (NASDAQ: MENT) gehört zu den weltweit führenden Unternehmen, die Software- und Hardwarelösungen für die Entwicklung elektronischer Schaltungen anbieten. Zu Mentors Portfolio gehören Produkte, Beratungs- und Supportdienstleistungen, auf die die weltweit erfolgreichsten Elektronik- und Halbleiterhersteller vertrauen und dies mit der Verleihung zahlreicher Auszeichnungen an Mentor zum Ausdruck gebracht haben. Das 1981 gegründete Unternehmen erzielte in den zurückliegenden zwölf Monaten einen Gesamtumsatz von über 800 Mio. US-Dollar und beschäftigt weltweit ca. 4.425 Mitarbeiter. Der Hauptsitz von Mentor Corporate befindet sich den USA, 8005 S.W. Boeckman Road, Wilsonville, Oregon 97070-7777. Weitere Informationen unter: www.mentor.com.

MathWorks GmbH - Standort Aachen

MathWorks ist der führende Anbieter von Software für mathematische Berechnungen. MATLAB, "the language of technical computing", ist eine Programmierumgebung für die Algorithmen-Entwicklung, die Analyse und Visualisierung von Daten sowie für numerische Berechnungen. Simulink ist eine grafische Entwicklungsumgebung für die Simulation und das Model-Based Design von dynamischen Mehrdomänen-Systemen und Embedded Systemen. Ingenieure und Wissenschaftler weltweit setzen diese Produktfamilien ein, um die Forschung sowie Innovationen und Entwicklungen in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der Elektronik, dem Finanzwesen, der Biotechnologie und weiteren Industriezweigen zu beschleunigen. Darüber hinaus haben sich MathWorks-Produkte als zentrale Werkzeuge für Forschung und Lehre an Universitäten und Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt etabliert. MathWorks wurde 1984 gegründet und beschäftigt mehr als 2.100 Mitarbeiter in 15 Ländern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Natick, Massachusetts, in den USA. Lokale Niederlassungen in der D-A-CH Region befinden sich in Aachen, Bern, München und Stuttgart.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mathworks.de oder www.mathworks.ch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.