Heiße + 1.100 °C - kein Problem für Absaugschläuche der Masterflex AG

Breites Programm hochtemperaturbeständiger Schläuche für viele Industriebereiche

(PresseBox) (Gelsenkirchen, ) Silbrig glänzend symbolisiert der Master-Clip HT 1100 die Kategorie der hochtemperaturbeständigen Absaugschläuche der Masterflex AG aus Gelsenkirchen. Solche Absaugschläuche werden in vielen Bereichen der Industrie benötigt. Insbesondere in der Abgastechnik und in der Hütten- und Stahlindustrie müssen Schläuche extrem hohen Temperaturbelastungen standhalten.

Die Masterflex AG stellt ein breites Programm hochtemperaturbeständiger Schläuche bis + 1.100 °C her. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren werden die Schläuche weder geschweißt, geklebt, genäht oder vulkanisiert . Die Masterflex-Lösung: Ein außen liegendes Klemmprofil ermöglicht es, unterschiedliche Gewebe zu Schläuchen zu verarbeiten.

Bis + 300 °C textile Gewebe, Glas- und Stahldrahtgewebe für höhere Temperaturbereiche

Dabei werden beispielsweise spezialbeschichtete textile Gewebe mit hoher mechanischer Belastbarkeit für den Temperaturbereich bis + 300 °C verwendet; für die höheren Temperaturbereiche bis + 1.100 °C setzt Masterflex VA-Draht verstärkte Glasgewebe und VA-Stahldrahtgewebe ein.

Master-Clip HT 650 und HT 1100 - die Alleskönner unter den Hochtemperaturschläuchen

Mit dem Master-Clip HT 650 und dem Master-Clip HT 1100 verfügt Masterflex über einen doppellagigen bzw. 3 - lagigen Hochtemperaturschlauch bis + 650 °C bzw. bis + 1.100 °C Beim Master-Clip HT 650 bestehen die Innen- und Außenlage aus einem Hochtemperaturgewebe, das mit Hitzestabilisatoren spezialbeschichtet ist und durch eingewebte VA-Drähte verstärkt wird. Die Klemm-Profilwendel ist standardmäßig aus feuerverzinktem Stahlband gefertigt.

Der Master-Clip HT 1100 setzt sich aus einer Innenlage aus einem spezialbeschichteten Hochtemperaturgewebe - ebenfalls verstärkt durch VA-Drahtgewebe -, einer Zwischenlage aus Therm-Textilmaterial und einem äußeren VA-Drahtgewebe zusammen.

Die Einsatzbereiche dieser Hochtemperaturschläuche sind ausgesprochen vielfältig. So werden sie etwa bei der Abgas-Absaugung in kritischen Bereichen der Kfz-Industrie ebenso eingesetzt wie bei der Rauchgasabsaugung oder in vielen Bereichen des Maschinenbaus und in Stahl- und Hüttenbetrieben.

Das hängt mit den hervorragenden Eigenschaften der eingesetzten Hochtemperaturgewebe zusammen. Die Schläuche haben nicht nur eine sehr gute Temperaturbeständigkeit, sondern sind sogar flammfest und durch die eingewebten VA-Draht Verstärkungskomponenten besonders vibrationsfest. Trotzdem sind sie flexibel, axial stauchbar und verfügen über eine gute Vakuumfestigkeit.

Der Master-Clip HT 650 und Master-Clip HT 1100 sind nur zwei Beispiele unter vielen hervorragenden hochtemperaturbeständigen Absaugschläuchen der Masterflex AG. Je nach Schlauchtype sind Durchmesser von 38 bis 2000 Millimeter lieferbar, selbstverständlich inklusive verschiedener Anschluss- und Verbindungselemente, die es ermöglichen, die Schläuche direkt anzuschließen. Alle Schläuche haben extrem kleine Biegeradien. Die konstruktionsbedingt außen liegende Scheuerschutzspirale aus verzinktem Stahlband oder VA-Band bietet gleichzeitig einen hohen äußeren Scheuerschutz beim Bodeneinsatz.

Technische Daten zum Master-Clip HT 1100:

- Wandung: dreilagig
- Innenlage: Edelstahl-Drahtgewebe
- Zwischenlage Therm-Textil-Gewebe
- Außenlage: hitzestabilisiertes Hochtemperaturgewebe, verstärkt durch eingewebten VA-Draht.
- Klemm-Profilwendel: VA-Stahlband
- Temperaturbereich: - 20 °C bis + 1.100 °C
- Durchmesser: DN 75 bis DN 2000
- Fertigungslängen: 3 m und 6 m, Sonderlängen bis zu 20 m auf Anfrage

Verbindungselemente:
- Clip-Grip-Spezialschelle für Master-Clip-Schläuche
- Clip-Grip-Schnellspannschelle
- Schlauchverbinder

Masterflex SE

Die Masterflex AG aus Gelsenkirchen ist Spezialist für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Schlauch- und Verbindungssysteme aus innovativen High-Tech-Kunststoffen, Geweben und Folien. Ein wichtiges Unternehmensziel ist es, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von High-Tech-Materialien zu eruieren und in neue kundenorientierte Produkte umzusetzen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 hat die Masterflex AG eine enorme Produktions- und Verarbeitungskompetenz aufgebaut. Masterflex beherrscht die gesamte Prozesskette: von der Basisforschung und dem Einsatz der Werkstoffe über die Entwicklung eigener Fertigungsverfahren bis hin zur Produktion und dem Vertrieb von Schläuchen und Verbindungssystemen. Mit dieser Kompetenz ist das Unternehmen heute in vielen Bereichen Technologieführer, der mit zahlreichen Innovationen weltweit neue Standards setzt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.