Versamove - Werkstückträgerumlaufsysteme

(PresseBox) (Troisdorf, ) Zur automatisierten und vernetzten Teilefertigung gehört zwingend der Transport von Werkstückträgern. Flexibel und präzise soll er sein, gerne mit Roboter-Anbindung und natürlich auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Für diese Anforderungen hat die mk Technology Group das neue Werkstückträgersystem Versamove entwickelt.

„Der Trend zu einer individualisierten Produktion mit dem theoretischen Ziel von Losgröße 1 hält nach wie vor an“, so Christian Becker, Produktmanager bei der mk Technology Group. „Zukünftig wird die Fertigung von kleinen Losgrößen den Produktionsalltag bestimmen. Um die steigenden Herausforderungen mit der Realisierung zunehmend kleinerer Losgrößen zu meistern, hat mk ein Werkstückträgerumlaufsystem entwickelt, das diesen Attributen Rechnung trägt.“

Modular. Kompatibel. Vielseitig.

Modular. Durch den modularen Aufbau von Versamove ist eine schnelle und transparente Planung und Projektierung gewährleistet. Versamove lässt sich flexibel erweitern und hervorragend an die Gegebenheiten vor Ort anpassen.

Kompatibel. Bei der Entwicklung des Systems wurde auch auf die Kompatibilität zu bereits am Markt bestehende Systemen geachtet. So können z.B. auf dem Versamove standard auch Fremd-WTs eingesetzt werden. Bestehende Anlagen lassen sich so problemlos mit Versamove erweitern.

Vielseitig. „Versa“ steht für Versatility – Vielseitigkeit. Versamove lässt sich in nahezu allen Bereichen der Automatisierung und des Materialflusses einsetzen. Ob einzelne Module oder Komplettlösungen – mit Versamove bieten wir den kompletten Rundumservice, inkl. Steuerung, Inbetriebnahme und Wartung.

Immer das richtige System

Versamove ist in drei Ausführungen erhältlich: Die Ausführung Versamove standard ist für bis zu 40 kg pro WT ausgelegt, mit Versamove plus lassen sich Größen bis 1040x1040 mm und 100 kg realisieren. Die Ausführung Versamove ultra kann WTs mit Abmessungen von bis zu 1200x1200 mm und 300 kg pro WT transportieren. Mit diesem Spektrum ist das System für vielseitigste Anwendungsbereiche einsetzbar.

Versamove standard ist der kleine Alleskönner. Er transportiert WTs ab einer Größe von 240x240 bis 400x400 mm. Dabei sind Abmessungen individuell oder im 80-mm-Raster möglich. Damit ist er kompatibel zu anderen am Markt gängigen Systemen, wozu auch das eigens entwickelte 45mm-Aluprofil beiträgt, das als Basisaufbau für das gesamte System dient. Eine Anbindung an bestehende Anlagen ist somit problemlos möglich. Durch seine Modulbauweise und die schlanken Fertigungsprozesse bei mk kann es kostenoptimiert angeboten werden.

Ein Baukasten – Viele Möglichkeiten

Für eine besonders hohe Flexibilität bietet mk drei verschiedene Zweistrangförderer als Transferstrecken an. Für den schnellen Taktbetrieb und eine hohe Präzision und Laufruhe eignet sich der Zahnriemenförderer. Der Staurollenkettenförderer ist ideal für einen Transport auf Stau oder für stark belastete Anwendungen, auch in schmutzigen Umgebungen, geeignet. Ganz neu hat mk als dritte Option einen Zweistrangförderer mit einer kurvengängigen Flachplattenkette entwickelt. Auch dieser Förderer ist für den Staubetrieb bestens geeignet. Das Besondere aber ist, dass sich hiermit auch kostengünstige Kurven realisieren lassen. So stellt sich mk noch flexibler auf die räumlichen Anforderungen in der industriellen Fertigung ein.

Durch seinen modularen Aufbau ist Versamove vielfältig einsetzbar und lässt sich hervorragend an die Gegebenheiten vor Ort anpassen. mk bietet neben den Strecken auch Hub-Querförderer und Hub-Dreheinheiten an. So können WTs auch mit komplexesten Raum- und Lageanforderungen sicher transportiert werden. Um fest definierte Transportebenen zu erreichen oder um einen vertikalen Umlauf zu realisieren, eignet sich der pneumatisch betriebene Kurzhublift. Höhenunterschiede von 200 bis 600 mm kann er problemlos überbrücken. Insbesondere für die automatisierte Fertigung ist eine präzise Indexierung der WTs erforderlich. Mit einer Wiederholgenauigkeit von bis zu 0,1 mm in X-, Y- und Z-Richtung richten die Positioniereinheiten die WTs besonders genau und zuverlässig aus.

Versamove ist nicht nur vielfältig, es ist auch wartungsfreundlich: Eine automatische Ketten-Spannstation und eine Zentralschmiereinheit verlängern die Lebensdauer der Transportketten und reduzieren zeit- und kostenaufwendige Wartungsintervalle. Eine prozesssichere Automatisierung kann durch eingebettete RFID-Chips in den WTs umgesetzt werden. Über Sensoren und Schalter können so die Lage und der Fertigungs-status der Werkstücke komplett überwacht und gesteuert werden.

mk bietet das Werkstückträgersystem Versamove schlüsselfertig und inklusive Steuerungsprogrammierung, auf Wunsch auch mit Integration in bestehende Prozesse, an.

www.versamove.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Maschinenbau Kitz GmbH

Die Maschinenbau Kitz GmbH, Stammhaus der mk Technology Group, mit Hauptsitz in Troisdorf bei Bonn hat sich seit Ihrer Gründung 1966 als einer der führenden Anbieter von mechanischen Modulen, Komponenten und Komplettlösungen für die Fabrikautomation etabliert. Mit 320 Mitarbeitern und Vertriebs- und Servicepartnern weltweit, bietet mk ein umfangreiches Spektrum an Profil-, Förder- und Lineartechnik sowie Betriebseinrichtungen. Das Baukastenprinzip, auf Basis von mehr als 250 Aluminiumprofilen, sorgt für ein Höchstmaß an Kompatibilität aller Produkte untereinander. Darüber hinaus steht mk seinen Kunden von der Projektierung und Konstruktion bis zur Realisierung, Inbetriebnahme und Wartung kompletter Transfersysteme zur Seite. Zu den wichtigsten Zielbranchen von mk gehören der Maschinenbau, die Automobil-, Elektro-, Verpackungs-, Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer