Neu auf Control 2012: Mahr entwickelt hochgenaue Messlösung für kleinste Kugeln, Platten, Kegel oder zylindrische Teile

(PresseBox) (Göttingen, ) Werkstücke werden in vielen Branchen immer kleiner - bei Verbrennungsmotoren in der Automobilindustrie genauso wie in der Medizintechnik oder der Feinmechanik. Doch wenn kleinste Kügelchen, Plättchen, Kegel oder zylindrische Teile in Bezug auf ihre Fertigungsqualität überprüft werden sollen, sind konventionelle Messsysteme meist überfordert. Jetzt hat Mahr eine Messlösung entwickelt, mit der die Qualität dieser kleinsten Werkstücke hochgenau und kostengünstig überprüft werden kann. Auf der Control stellt Mahr die Neuheit der Öffentlichkeit vor.

Mahr hat als Applikationsspezialist für Messtechnik eine völlig neue, innovative Messkonzeption für die Überprüfung von Kleinteilen entwickelt. Denn kleinste Werkstücke wie 1 mm große Plättchen mit einer Dicke von 0,1 mm, Kugeln ab 0,1 mm Durchmesser oder 1 mm lange hochpräzise Innen-Kegel müssen genauso wie größere Werkstücke auf Qualität überprüft werden. Allerdings waren diese kleinen Teile bisher nur mit hohem Aufwand und/oder relativ ungenau messbar, da sie auf konventionellen Messplätzen nicht korrekt fixiert werden konnten.

Das innovative Konzept von Mahr geht neue Wege: Hier wird erst gar nicht versucht die winzigen Teile einzuspannen, sondern sie werden in anderer Art an der Messmaschine ortsfest platziert. Dadurch werden die kleinen Werkstücke reproduzierbar antastbar - und damit zuverlässig messbar.

Als Messplatz nutzt Mahr für die Kleinteilemessung sein renommiertes Endmaßprüfgerät "Precimar 826". Der Messplatz bietet dem Nutzer die erforderliche Messunsicherheit im Sub-My-Bereich - genauer: von bis zu 35 Nanometern. Bei aller Präzision bietet die Mahr-Lösung ein sehr attraktives Preis-/Leistungsverhältnis und damit eine schnelle Amortisierung der Investition.

Mahr auf der Control 2012: Halle 3, Stand 3102
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer