MAHA baut seine Position als Global-Player weiter aus

Fusion der MAHA South Africa Pty. Ltd. und Workshop Electronic Pty. Ltd. (Millitron)

(PresseBox) (Haldenwang, ) In Johannesburg (Südafrika), findet die erste Automechanika South Africa statt. Vom 18.03. - 21.03. präsentiert sich die Firma MAHA im Rahmen eines Deutschen Pavillons und informiert über interessante Innovationen - nicht nur technischer Art: MAHA nutzt diese Plattform auch dafür, die Fusion zwischen MAHA South Africa Pty. Ltd. und Workshop Electronics (Millitron) Pty. Ltd bekannt zu geben.

Südafrika ist die größte Volkswirtschaft auf dem schwarzen Kontinent und verfügt über ein enormes Entwicklungspotential. Seit Jahren verzeichnet das Land ein konstantes BIP-Wachstum von über 4%. Für 2009 sind die Prognosen noch positiver: Bis zu 6% werden vorausgesagt.Gute Geschäftschancen bestehen vor allem in der Automobilindustrie - und zwar vorzugsweise im Zulieferbereich. Das begründet sich durch den in den letzten Jahren enorm gestiegenen Bedarf im KFZ-Bereich.

Vor diesem Hintergrund wurde der Gedanke, Kompetenzen zu bündeln um so mit geballter Kraft einen aufstrebenden Markt bedienen zu können, Realität. Die beiden Firmen MAHA South Africa Pty. Ltd. und Workshop Electronics (Millitron) Pty. Ltd. schließen sich unter dem Namen MAHA MILLITRON SOUTH AFRIKA Pty. Ltd. (kurz MMSA), zusammen. Am 01. April 2009 wird die MMSA dann eine der Tochtergesellschaften der MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG.

Als Global Player hat MAHA Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt gegründet. Immer mit dem Ziel, das Servicenetz für die Kunden weiter auszubauen und zu optimieren. Nur so wird die Position als Systemanbieter gefestigt, ausgebaut und weitere Marktanteile gewonnen.

Zwei erfahrene Geschäftsführer mit ernormen Branchen- und Marktkenntnissen stehen der MMSA vor: Rob Braham, der frühere Inhaber von MAHA South Africa und Hans van der Nest, ehemals Inhaber der Workshop Electronics (Millitron).

MAHA South Africa wurde bereits 1991 gegründet. Seit dieser Zeit wurden mehr als 400 Fahrzeugprüfstände an Organisationen in Südafrika verkauft, einschließlich an 140 private Teststationen und an Teststationen der Regierung.

KFZ- und LKW- Rollenbremsprüfstände wurden bei der S.A.B.S vorgestellt und auf Einhaltung der CKS 589-1983 geprüft. Beide Anlagen erfüllten sämtliche Prüfnormen bereits beim ersten Mal, was äußerst wichtig war.Denn ohne diese Bescheinigung darf in Südafrika keine Auslieferung erfolgen.So wurde im März 1992 bei "Test Best" in Rosslyn der erste KFZund LKW Rollenbremsprüfstand installiert. Ein Meilenstein für MAHA South Africa war der Auftrag, Pretoria Traffic College (Boekenhoutkloof)mit komplett neuem Equipment auszustatten. Prestigeträchtig war auch die Belieferung des S.A.B.S Euro Type Prüflabors in Pretoria mit Bremsprüfständen sowie Toyota SA & S.A.B.S. Euro Test, welche einen 48 Zoll Leistungsprüfstand zur Abgasmessung bei Exportfahrzeugen von MAHA AIP erhielten.

Auch Porsche, MAN, Scania, Volvo INTERNATIONAL Trucks sowie die DEKRA zählen zu unseren Kunden in Südafrika. Alle haben, je nach individuellem Anforderungsprofil, Equipment von MAHA im Einsatz.

Workshop Electronics CC besteht seit März 1985, 1988 erfolgte die Installation einer Anlage bei Pretoria (Tshwane) Municipality Testing Station.Hans van der Nest, der das Unternehmen überaus erfolgreich führt, verfügt über ein breit gefächertes, funktionierendes Netzwerk in der Transportbranche.So war er in den letzten 25 Jahren in die Unfallreduzierung involviert, außerdem arbeitet er in verschiedenen Gremien, die in Zusammenhang mit der Transportbranche stehen.Zum Produktportfolio des Unternehmens zählen Bremsprüfstände und Achsspieltester.Dazu gehört auch neben dem Planen und Bauen der Prüfstände die Ausbildung des Personals sowie sämtliche Serviceleistungen.850 Bremsprüfstände wurden bis heute in Südafrika installiert - und ein großer Kundenkreis konnte zufriedengestellt werden.

Das Ziel dieser Fusion besteht ausschließlich darin, für bestehende und zukünftige Kunden Vorteile zu erwirken. Diese liegen konkret in den Bereichen:

- Wachstum durch neue Technologien, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des Fahrzeugprüfmarktes in Südafrika
- Maximale Kosteneffizienz
- Zukunftsorientiertes Denken und Handeln
- Bestmöglicher Kundenservice
- Nutzung örtlicher Produktionseinrichtungen

Diese Fusion ist eine Investition in die Zukunft. Um mit menschlichem Know how und technischen Innovationen neue Märkte zu erschließen und auf individuelle Bedürfnisse einzugehen und diese auch zu erfüllen.

In Südafrika wird die Regierung all ihre Bemühungen auf die positive Entwicklung des Landes, der Gesellschaft und der Wirtschaft richten.
Klaus Burger, Geschäftsführer MAHA Maschinenbau Haldenwang:"Wir sind dabei wenn es darum geht, vorhandene Potentiale zu erkennen und zu fördern."

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG

MAHA als bedeutender Hersteller: ca. 40% Weltmarktanteil

MAHA ist seit vielen Jahren (Gründung 1969) Marktführer, wenn es um Kompetenz, Leistungsfähigkeit und Innovationskraft in der Herstellung von allen Arten von Fahrzeugprüfständen und weiteren Mess-Einrichtungen sowie ganzen Systemen zum Messen, Kontrollieren und Einstellen von Bestandteilen an Kraftfahrzeugen geht. Ergänzt wird das Herstellungsprogramm durch Fahrzeug-Hebeeinrichtungen in unterschiedlichen Ausführungen.Niederlassungen und Vertretungen in mehr als 130 Ländern der Welt sind sicherlich ein Nachweis erfolgreicher Geschäftstätigkeit - nicht nur als Hersteller und Lieferant, sondern auch als Servicepartner für Kunden aus den Sparten Kfz-Prüforganisationen, Kfz-Werkstätten und Automobilhersteller. MAHA kann dazu einen weltweiten ca. 40 %igen Marktanteil für die genannten Produkte ausweisen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 1000 Mitarbeiter.

Was MAHA alles liefern kann: Aus einer Hand

Prüfeinrichtungen für PKW, LKW, Motorräder, Traktoren, Gabelstapler, Flugzeuge z.B. für Bremsen, Leistung, Achsdämpfung, Radlauf, diverse Funktionen, Tachometer, Tachografen, Achs- und Radlasten, Scheinwerfer usw.

Hebeeinrichtungen in zahlreichen Bauarten für alle vorkommenden Fahrzeugarten Messgeräte für: Abgase, insbesondere für Partikel im Dieselabgas, Schallpegel, Fahrzeugklima, Verzögerungen, Schließkraft, Bremsflüssigkeit, Achsengeometrie.

Für Reifen: Einrichtungen zum Montieren und Wuchten

Werkstattplanungen, Schulungen für Servicetechniker und Anwender

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.