MACH stellt Produkte für die moderne Verwaltung vor

Integrierte Angebote für Finanz-, Informations- und Personalmanagement - Hohe Synergien bei gemeinsamen Einsatz - Begleitende Dienstleistungen

(PresseBox) (Lübeck, Berlin, ) Das Software- und Beratungshaus MACH präsentiert zur Fachmesse Moderner Staat 2005 am 29. und 30. November in Berlin neue Lösungen für modernes Verwaltungsmanagement und E-Government. „Der enorme Kundenzuspruch der vergangenen Monate bestätigt die Strategie, speziell für den Public Sector eine integrierte und Web-basierte Lösung für die zentralen Verwaltungs- und Managementprozesse anzubieten.“ Das sagte MACH-Vorstand Margrit Müller-Ontjes im Vorfeld der Kongressmesse, bei der der Branchenspezialist auf zwei Schwerpunkte setzt: Das Software- und Beratungshaus stellt neue Lösungen im Haushalts- und Finanzmanagement vor und zeigt, wie eine integrierte Software für Dokumentenmanagement, Vorgangsbearbeitung und Archivierung als Basis für erfolgreiches E-Government dienen kann.

In der Haushaltswirtschaft - angesichts knapper werdender Mittel ein wesentliches Aufgabengebiet bei der Modernisierung von Staat und Veraltung - bietet MACH neue Web-Lösungen. Das erweiterte IT-System umfasst alle Bereiche der Haushaltswirtschaft. Hierzu zählen die Haushaltsplanaufstellung einschließlich Produkthaushalt, die Mittelverteilung und Mittelbewirtschaftung und das Kassenverfahren. Die Arbeit in den Verwaltungen wird erleichtert und somit die Grundlagen für eine Steigerung der Effizienz gelegt. Die Datenhaltung ist einfacher, die arbeitsintensive Bedienung von Schnittstellen wird reduziert.

Außerdem stellt MACH in Berlin leistungsfähige Portallösungen und moderne Anwendungen für E-Government und Verwaltungsmanagement vor. Mit dem Web InformationManager (WIM) offeriert MACH eine integrierte DMS-Lösung, die sich in jüngster Zeit bei mehreren E-Government-Projekten, insbesondere bei verschiedenen BundOnline 2005-Vorhaben, als wesentliche Basis für ganzheitliches E-Government erwiesen hat. Unter anderem setzen die Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und das Bundesamt für Sera und Impfstoffe beim Umstieg auf die elektronische Akte und elektronische Vorgangsbearbeitung auf das Produkt. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der klassischen Archivierung über das Dokumentenmanagement und die Steuerung von Prozessen bis zum integrierten Verwaltungsmanagement.

Neben dem Informationsangebot in Halle 7.2 c, Stand 29 tritt das Software- und Beratungshaus am Dienstag, 29. November 2005, zwischen 11.15 - 12.30 Uhr im Best-Practice-Forum Strategisches Management II auf. Hier berichten Dieter Puschke und Detlef Placzek vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz unter dem Titel „Beteiligungsorientierte neue Verwaltungssteuerung am Beispiel der KLR“ über den Einsatz und Nutzen der MACH Software in ihrem Hause. Zudem ist MACH am Nachmittag des 29. November im offiziellen Messerundgang zum Thema „Dokumentenmanagement“ vertreten. Weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von MACH gibt es unter Tel.: 0451 – 70 64 70 oder im Internet unter www.mach.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.