Luftreiniger VAC 1000

Luftreiniger VAC 1000 - der Staubfresser

(PresseBox) (Bornheim, ) Staub: Produktionsstopp, Materialverlust, Qualitätsverlust und Reklamationen verursachen zusätzliche Kosten, die mit dem VAC - 1000 vermeidbar sind!

Wegen Verunreinigungen durch Staubpartikel bei der Montage von Mikroskopen wurde eine Lösung für dieses Problem gesucht. Ein Reinraum war natürlich die erste Idee. Nach dem Studium der entsprechenden Angebote musste dieses Projekt fallengelassen werden, da die Höhe der Investition und die Folgekosten in keinem Verhältnis zu den Arbeitsstunden standen, die in diesem Raum erfolgt wären. Daraus entstand die Idee für ein mobiles Luftreinigungsgerät. Die Komponenten: Ein Lochgittergehäuse aus Edelstahl, Standrollen, die in Reinräumen eingesetzt werden, ein hochwertiger HEPA Filter, der Partikel bis zu 0,5 Mikron aus der Luft filtert, ein Vorfilter zur Entlastung des Hauptfilters sowie ein Hochleistungsventilator waren die Kernbestandteile. Die ersten Testläufe erfolgten in verschiedenen Produktionsumgebungen. Bei der Herstellung von Verbundgläsern, Produktion von Siebdruckschablonen für Solar und Elektronikindustrie, Laminierung, Druckräumen und natürlich bei uns in der Montage von Mikroskopen. Der geringe Zeitaufwand, um die Räumlichkeiten zu konditionieren und die Daten, die durch den Einsatz von Partikelmessgeräten erstellt wurden, waren so überzeugend, dass die Serienproduktion des Luftreinigers VAC - 1000 startete. Die Testserien ergaben Kalkulationsdaten darüber wie viele Geräte für eine bestimmte Raumgrösse eingesetzt werden müssen. Die Raumluft sollte mindestens sechs Mal pro Stunde umgeschlagen werden. Dieser Wert plus die Kubikmeter des Raumes sind die Kalkulationsfaktoren, ob ein oder mehrere VAC - 1000 eingesetzt werden müssen. Hier zwei Beispiele für die Berechnung: Ein Montageraum mit 10 x 7 x 3 Meter soll innerhalb von 60 Minuten konditioniert werden. 10 x 7 x 3 = 210 Kubikmeter. Die Raumluft von 210 Kubikmetern wird 7,6 x pro Stunde umgewälzt. Es reicht der Einsatz eines VAC - 1000. Ein Produktionsraum von 20 x 15 x 4 Metern soll innerhalb von 60 Minuten konditioniert werden. 20 x 15 x 4 = 1.200 Kubikmeter. Die Raumluft wird pro Gerät 1,4 x umgewälzt. Dies bedeutet es müssen fünf VAC - 1000 einsetzt werden, um die Raumluft sechs Mal pro Stunde umzuwälzen. Die Platzierung der VAC - 1000 sollte verteilt im Raum erfolgen. Bei dieser Kalkulation darf nicht vergessen werden, dass es in vielen Produktions-Bereichen nicht unbedingt notwendig ist, Partikel bis 0,5 Mikron in kurzer Zeit auszufiltern. In einem solchen Fall kann mit einer geringeren Anzahl von VAC - 1000 gearbeitet werden. Zur Ermittlung der benötigten Anzahl VAC - 1000 geben Sie uns Ihre Raumgrösse in Länge x Breite x Höhe an. Der Hauptfilter hat je nach Kontamination der Räume eine Funktionsdauer von sechs bis acht Monaten. Um dies zu gewährleisten, sollte der Vorfilter monatlich gewechselt. Diese Daten beruhen auf eine Laufzeit von ca. acht Stunden pro Tag. Wir empfehlen den Einsatz eines Partikelmessgerätes, um die
Effizienz des Filters ab dem fünften Monat überprüfen zu können. Um die Raumkondition insgesamt zu stabilisieren, können eigene Maßnahmen wie abriebfester Boden, arbeitsgerechte Kleidung, Schleusen, kontrollierte Zu- und Abluft und ein leichter Überdruck das Gesamtergebnis erheblich beeinflussen bzw. die Reinigung der Raumluft massiv beschleunigen. Alternativ wird der VAC - 1000 mit einem ULPA Filter angeboten, der Partikel bis 0,3 Mikron aus der Luft filtert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.