Upgrade für Cray Supercomputer und integrierte LSI Storagesysteme im Swiss National Supercomputing Centre

(PresseBox) (München, ) Das Swiss National Supercomputing Centre (CSCS) hat fünf LSI(TM) Engenio® 7900 HPC Storagesysteme installiert. Dies geschah im Rahmen eines Upgrade des dortigen Cray XT3(TM) Supercomputer auf das neue, schnellere Cray XT5(TM) System.

Der massiv parallele Cray XT5 Supercomputer ist mit fünf LSI Engenio 7900 HPC-Systemen integriert und liefert für das integrierte Lustre® Filesystem eine kontinuierliche Datentransferrate von 20 GB/s. Das kürzlich durchgeführte Upgrade macht aus dem System den leistungsstärksten Supercomputer der Schweiz und eines der größten High-Performance-Computing (HPC) -Systeme in Europa.

"Das Upgrade auf den Cray XT5 mit integriertem LSI Engenio 7900 Storage stellt einen bedeutenden Schritt vorwärts in Richtung nachhaltige Petascale Computerleistungsvermögen dar", sagt Prof. Thomas Schulthess, Director des CSCS. "Die außergewöhnliche Speicherleistung ist wichtig, um einen gut ausbalancierten Supercomputer zu erhalten, der es unseren Nutzern ermöglicht, die Grenzen der auf Simulation basierten Wissenschaften zu erweitern und so wissenschaftliche Einsichten zu erlangen, die anders nicht gewonnen werden könnten."

Die Forschungseinrichtung des CSCS entwickelt und fördert technische und wissenschaftliche Dienstleistungen für die Forschungsgemeinden in der Schweiz in den Bereichen High-Performance- und High-Throughput-Computing. Die neuen Engenio 7900 HPC-Systeme, die von Cray implementiert wurden, sind die jüngsten einer ganzen Reihe von erfolgreichen LSI Seichersystem-Installationen am CSCS, die wesentlichen Anteil tragen an den bahnbrechenden Ergebnissen des Zentrums in der Forschung und Petascale Computertechnologie. Der neue Cray XT5 Supercomputer mit integriertem Storage von LSI ermöglicht weiträumig angelegte, auf Simulationen basierte Forschung in Bereichen, die von Klimakunde, Geologie und Genetik bis hin zu Astronomie und experimenteller Medizin reichen.

"Die Entscheidung zugunsten des LSI Engenio 7900 fiel, weil das System die Effizienz des Supercomputers maximiert, gleichzeitig aber die Vorstellungen des Kunden in punkto Preis-Leistungsverhältnis erfüllen konnte", sagt Steve Hochberg, Senior Director, HPC Segment, LSI. "Mit über 80 Petabyte Kapazität verteilt auf eine große Spannbreite von HPC-Systemen, genießen die LSI Engenio Storagesysteme das Vertrauen international führender Server-OEMs und Endkunden dafür, dass sie die Leistung und Enterprise-Klasse Zuverlässigkeit bieten, wie die weltweit anspruchsvollsten Anwendungsumgebungen sie fordern."

Basierend auf der XBB2-Architektur der siebten Generation von LSI, ist das 7900 HPC Storagesystem ideal geeignet für Rechnerumgebungen, die riesige Datenmengen für Anwendungen mit hohem Bandbreitenbedarf und für mixed Workload speichern und verwenden. Das System vereint branchenweit führende Bandbreite und flexible Host-Connectivity, einschließlich InfiniBand® und 8 Gb/s Fibre Channel sowie Skalierbarkeit für bis zu 480 Laufwerken mit modernen Funktionen für Zuverlässigkeit, die kontinuierlichen Datenzugriff und -schutz in Hochgeschwindigkeit für eine breite Palette von HPC-Umgebungen gewähren.

Weitere Informationen zum 7900 System stehen zur Verfügung unter: www.lsi.com/hpc.

LSI Corporation

Die LSI Corporation (NYSE: LSI) ist ein führender Anbieter von innovativen Technologien, die von der Chip- über die System- bis hin zur Softwareebene reichen. Sie finden an zentraler Stelle in Produkten Einsatz, die Mensch, Information und digitalen Inhalt nahtlos zusammenbringen. Das breit gefächerte Portfolio des Unternehmens ist als 'enabling' Technologie in den modernsten Lösungen vieler bekannter Hersteller der Märkte Storage und Networking zu finden und umfasst kundenspezifische Produkte ebenso wie Standard ICs, Adapter, Systeme sowie Software. Weitere Informationen: www.lsi.com



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.