Supercomputingzentrum der französichen Atomenergiebehörde nutzt LSI Storagetechnologie

Europäische Partnerschaft LSI/Bull

(PresseBox) (ISC '10 / Hamburg, ) Die Direction des Applications Militaries (DAM, Direktion für militärische Anwendungen) der französischen Atomenergiebehörde (CEA; Commissariat à l'énergie atomique) setzt LSI(TM) Storagesystem-Technologie der nächsten Generation in ihrem für Datenmengen im Petaflop Bereich ausgelegten Datenzentrum mit dem Tera 100 Supercomputer ein. Mit einer theoretischen Rechenleistung von 1,25 Petaflops ist der Tera 100 einer der leistungsstärksten Supercomputer, die je in Europa entwickelt wurden.

Die Implementierung von LSI Storagetechnologie bei der CEA/DAM ist Teil einer neuen OEM-Partnerschaft zwischen LSI und Bull, einem führenden europäischen Anbieter von Lösung für High Performance Computing (HPC, Hochleistungsrechnen). Die CEA, eine von der Regierung geförderte Forschungsorganisation im Technologiebereich, hat 2008 ein Kooperationsprogramm mit Bull initiiert, um das Leistungsvermögen des Datenzentrums des Tera 100 Supercomputingzentrums zu erweitern. Die CEA/DAM wird den Tera 100 Supercomputer für Simulationsprogramme von Nuklearwaffen nutzen, um die Zuverlässigkeit der französischen Nuklearwaffen sicherzustellen.

"Supercomputing Lösungen sind die grundlegende Technologie, die zu einer beschleunigten wissenschaftlichen Forschung beiträgt, in dem sie die Anforderungen der weltweit anspruchsvollsten Anwendungsumgebungen unterstützt", sagt Jacques-Charles Lafoucrière, Chef de Service, CEA/DAM. "Das ist einfach großartig. Die Technologie und Entwicklung von LSI ermöglichen es uns, unsere Datenzentrumarchitektur sowohl für unsere Anforderungen hinsichtlich großer Leistung als auch großer Kapazitäten auszulegen."

Um den Ansprüchen des Waffensimulationsprogramms der CEA gerecht zu werden, muss der Tera 100 mit einer Balance aus Rechenleistung, Datendurchsatz und Fehlertoleranz die Anforderungen eines breiten Spektrums von Anwendungen unterstützen. Der Tera 100 Storage-Cluster kombiniert Server der bullx S Serie und LSI Storagetechnologie, um dem CEA IT-Zentrum mit seiner 15 Petabyte Cluster-Infrastruktur, die das Lustre(TM) Dateisystem einsetzt, eine Bandbreite von 200 GB/s zur Verfügung zu stellen.

"Bull entwickelt beständig strategische Allianzen, um seine Position und sein Knowhow in allen Schlüsselbereichen der IT-Wertschöpfungskette zu stärken", sagt Fabio Gallo, Vice President, Extreme Computing Solutions bei Bull. "Unsere Partnerschaft mit LSI basiert auf der langjährigen, erprobten Erfahrung von LSI, Storagelösungen für OEM-Kunden bereit zu stellen, die ausgereifte Architektur, intelligentes Design und funktionsreiche Software miteinander kombinieren. Die Zusammenarbeit mit LSI unterstreicht unseren Einsatz dafür, der Anbieter mit dem umfassendsten und leistungsstärksten Lösungsportfolio für den HPC-Markt zu sein.

Die LSI Partnerschaft zwischen CEA/DAM und Bull zielt auf Projekte, deren Datenmanagementanforderungen im Petabyte-Bereich liegen. Die bullx Server und bullx Cluster Suite für Extreme Computing bieten, im Verbund mit der LSI Storagesystem-Technologie, umfassende, fabrikfertige und getestete Lösungen, die einfach und schnell in HPC-Infrastrukturen zu integrieren sind. Gemeinsam werden LSI und Bull innovative High-Performance Lösungen für das gesamte HPC-Spektrum von Abteilungsservern bis hin zu Supercomputern der Weltklasse liefern.

"Bull ist ein idealer Partner, um LSI bei der Ausweitung unseres HPC-Geschäfts zu unterstützen", sagt Steve Hochberg, Senior Director, Worldwide HPC Segment, LSI. "Die Integration von LSI Storagetechnologie mit den HPC Produktangeboten von Bull wird Kunden wie der CEA/DAM ein dichtes, auf Leistung fokussiertes und kostengünstiges Storagesystem bieten, um den anspruchsvollen Anforderungen ihrer Vorhersage- und Simulationsprojekten bezüglich Datendurchsatz gerecht zu werden.

Mit über 100 Petabytes, die in HPC-Umgebungen genutzt werden und über 400.000 für verschiedenste Workloads und Marktsegmente ausgelieferten Systemen, genießen LSI Storagesysteme das Vertrauen der weltweit führenden OEMs, wenn es um die Bereitstellung von höchster Leistung und Zuverlässigkeit geht, um den wachsenden Kundenanforderungen im Bereich Datenmanagement gerecht zu werden.

Mehr Informationen über das HPC Geschäft von LSI gibt es unter: www.lsi.com/hpc

LSI Corporation

Die LSI Corporation (NYSE: LSI) ist ein führender Anbieter von innovativen Technologien, die von der Chip- über die System- bis hin zur Softwareebene reichen. Sie finden an zentraler Stelle in Produkten Einsatz, die Mensch, Information und digitalen Inhalt nahtlos zusammenbringen. Das breit gefächerte Portfolio des Unternehmens ist in den modernsten Lösungen vieler bekannter Hersteller der Märkte Storage und Networking zu finden und umfasst kundenspezifische Produkte ebenso wie Standard ICs, Adapter, Systeme sowie Software. Weitere Informationen: www.lsi.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.