Engenio und Oracle arbeiten zusammen um eine Hochverfügbarkeitsarchitektur zu schaffen

Zusammenarbeit für weniger Komplexität beim Design und der Verwaltung von Hochverfügbarkeitsarchitekturen sowie für die Maximierung der Systemverfügbarkeit

(PresseBox) (München, ) Engenio Information Technologies, Inc. definiert gemeinsam mit Oracle bewährte Methoden, sog. “Best practices”, für Hochverfügbarkeit (High Availability – kurz HA) beim Einsatz der Oracle Maximum Availability Architektur (MAA) zusammen mit der Engenio Speicherplattform.


Zur Testumgebung im Rahmen dieser Zusammenarbeit gehören die Oracle® Datenbank 10g in der Version 2, die Oracle E-Business Suite sowie das Engenio 6998, ein 4 Gigabit pro Sekunde (4 Gb/s) Fibre Channel Storage Array sowie das Engenio 2822, ein 2 Gb/s Fibre Channel SATA Speichersystem. Das Produkt Engenio 2822 qualifizierte sich zudem im Rahmen der „Oracle Resilient Low-Cost Storage Initiative“, die Kunden bei der Senkung der Gesamtkosten für Speicher unterstützt.


Ziel der Qualifizierung der Systeme von Engenio und Oracle ist es, sog. „Best Practices“ beim Einsatz der Oracle Maximum Availability Architektur (MAA) zusammen mit Oracle Datenbank 10g in der Version 2 auf Engenio Speicherlösungen zu zeigen. MAA bildet Oracle’s „Best Practices“-Vorlage und beruht auf bewährten Oracle Hochverfügbarkeitslösungen und Empfehlungen. Ziel ist es, die Komplexität beim Design der optimalen HA-Architekturen zu eliminieren und die Systemverfügbarkeit zu erhöhen. Zu diesen HA-Lösungen gehören Funktionen der Oracle Datenbank wie Oracle Real Application Clusters, Oracle Data Guard, Oracle Automatic Storage Management, Oracle Recovery Manager und Oracle Flashback.


Engenio ist ein führender Anbieter innovativer, sehr leistungsfähiger und hoch skalierbarer modularer Speichersysteme für offene Umgebungen. Der Engenio Qualifizierungsprozess für Lösungen umfasst ausgiebige Tests, die Stabilität, Interoperabilität und Fehlertoleranz bei starken Belastungen, wie sie typischerweise im Hochleistungs-Enterprise-Computing vorkommen, gewährleisten. Zu den weltweiten Partnern von Engenio gehören Huawei Technologies, IBM, Lenovo, SGI, StorageTek, Sun Microsystems und Teradata.


“Oracle-Kunden, die Datenbank-Anwendungen auf Engenio Speichertechnologie betreiben, können sicher sein, dass ihre wichtigen Geschäftsanwendungen hoch verfügbar sind,” erklärt Julie Ryan, Engenio Director of Alliances. “Weil SATA und Fibre Channel Disks gemeinsam eingesetzt werden können, sind die Unternehmen im Rahmen der Oracle Resilient Low-Cost Storage Initiative in der Lage, den Kunden zusammen eine kostengünstige Tiered-Speicherstrategie anzubieten.”

LSI Corporation

Die LSI Corporation (NYSE: LSI) ist ein führender Anbieter von innovativen Technologien, die von der Chip- über die System- bis hin zur Softwareebene reichen. Sie finden an zentraler Stelle in Produkten Einsatz, die Mensch, Information und digitalen Inhalt nahtlos zusammenbringen. Das breit gefächerte Portfolio des Unternehmens ist als 'enabling' Technologie in den modernsten Lösungen vieler bekannter Hersteller der Märkte Storage und Networking zu finden und umfasst kundenspezifische Produkte ebenso wie Standard ICs, Adapter, Systeme sowie Software. Weitere Informationen: www.lsi.com .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.