LPKF AG spendet System zur Leiterplat-tenfertigung an Berufsbildende Schule

(PresseBox) (Garbsen, ) "Praktische Erfahrungen in der beruflichen Erstausbildung sind enorm wichtig und werden auch in Zukunft ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Bewerberauswahl sein", so Bernd Lange, Vorstand der LPKF Laser & Electronics AG.

Im Rahmen einer kleinen Feier übergab Lange heute einen LPKF ProtoMat Fräsbohrplotter an Günther Tiedt, Schulleiter der Berufsbildenden Schule Metalltechnik Elektrotechnik der Region Hannover. Die LPKF AG ist mit ihren Fräsbohrplottern Marktführer bezüglich der Fertigung von Leiterplattenprototypen. Mit dem gespendeten System können Schüler schnell und einfach Leiterplatten für elektronische Schaltungen fertigen. Somit kann Theorie umgehend in Praxis umgesetzt werden. In vielen Elektroniklabors wird heutzutage mit LPKF-Geräten gearbeitet, so dass Schüler später einen großen Vorteil haben, wenn sie die LPKF-Technik schon aus ihrer Ausbildung kennen. "Nur wer frühzeitig solche Fähigkeiten erworben hat, kann sich später auf dem Arbeitsmarkt gut positionieren", erläutert Tiedt. Bereits im Januar waren Vertreter der Schule, des Kultusministeriums und der Industrie zusammen gekommen, um über die Neuorientierung und Praxisausrichtung der zweijährigen Berufsfachschule Elektro-technische(r) Assistent(in) zu diskutieren.

LPKF begrüßt die Ausrichtung auf die Anforderungen der Elektronikin-dustrie sehr und fördert sie durch ihre Spende.

LPKF Laser & Electronics AG

LPKF Laser & Electronics AG produziert Maschinen und Lasersysteme, die in der Elektronikfertigung, in der Automobilindustrie und bei der Hers-tellung von Solarzellen zum Einsatz kommen. Rund 20 Prozent der Mitar-beiter sind im Bereich Forschung und Entwicklung beschäftigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.