Die Initiative zur Förderung von LPI-Zertifizierungen für Auszubildende in der Schweiz wird im Jahr 2009 fortgeführt

LPI mit Informationsveranstaltung und vergünstigten Prüfungen bei der "OpenExpo 2009" in Bern

(PresseBox) (Kassel, ) Auch im Jahr 2009 werden LPI-Zertifizierungen für Auszubildende in der Schweiz besonders gefördert. Die Schweizer Fachverbände /ch/open (http://www.ch-open.ch) und SwissICT (http://www.swissict.ch) unterstützen als Sponsoren gemeinsam mit dem *Linux Professional Institute (LPI) Central Europe (http://www.lpice.eu) LPI-Prüfungen für Auszubildende in der Schweiz und belohnen die 30 besten Ergebnisse durch Rückerstattung der Prüfungsgebühren.

Die geförderten LPI-Prüfungen werden entweder bei akademischen Partnern des LPI (LPI AAP) oder bei Linux-Fachveranstaltungen in der Schweiz im Jahr 2009 stattfinden. Den Anfang macht dabei die "OpenExpo 2009" in Bern mit einem Prüfungsangebot am 01.04.2009 um 16:15 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über ein Webformular unter dieser Adresse: http://lpievent.lpice.eu/

Am 01.04.2009 findet von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Konferenzraum 4 des Kongresszentrums BEA expo in Bern statt, bei der der Projektleiter "Vergünstigte LPI Prüfungen für Auszubildende", Marcel Bernet, über diese Aktion berichtet. Außerdem wird Beat Stebler von der Firma LINUsuisse über das Thema "Trainings und Kursunterlagen für Linux-, Open-Source und LPI-Prüfungsvorbereitungen in der Schweiz" vortragen. Klaus Behrla von LPI Central Europe wird über Neuigkeiten vom LPI berichten, so zum Beispiel über die neuen Prüfungsinhalte für LPIC-1 und -2, die ab dem 01.04.2009 gültig sein werden, und über die neue Prüfung LPI 303.

Bei der Gemeinschaftsaktion der Schweizer Fachverbände werden bis zu 120 LPI Prüfungen im Jahr 2009 gefördert. Die Teilnehmer müssen dabei nur 50% der Standardgebühr für Papierprüfungen bezahlen. Die 30 Prüfungsteilnehmer, die am Besten abgeschnitten haben, erhalten zum Abschluss der Aktion die Gebühr komplett zurückerstattet und die 10 besten Teilnehmer werden zusätzlich auf den Webseiten von SwissICT und /ch/open veröffentlicht.

Bei der OpenExpo Bern 2009 bietet das LPI die LPIC-1 (101 und 102) und LPIC-2 (201 und 202) Prüfungen in Deutsch als auch in Englisch -, die LPIC-3 Prüfungen (301 und 302) ausschliesslich in Englisch an. Zusätzlich wird auch die Prüfung zum "Univention Certified Professional" angeboten.Der Prüfungsort am Mittwoch, 1. April 2009, 16.15 Uhr, ist der Vortragsraum des "Government Track Schweiz". Die Kosten, ca. 50% der Standardgebühr in einem Testcenter, betragen 115.00 CHF für LPIC-1- / LPIC-2-Prüfungen und die Prüfung 302, 145.00 CHF für die Prüfung 301 und 140.00 CHF für die "Univention Certified Professional" Prüfung. Für alle Teilnehmer, die nicht an der Sonderaktion für Auszubildende in der Schweiz teilnehmen, ist die Bearbeitungsgebühr vor der Prüfung in bar zu begleichen. Von allen LPI- und Univention Professional-Kandidaten muss vor Prüfungsbeginn ein gültiger Lichtbildausweis und eine gültige LPI-Identifikationsnummer vorgelegt werden, die unter dieser Adresse beantragt werden kann:https://www.lpi.org/... Für weitere Fragen zu den LPI Prüfungen wenden Sie sich bitte am Besten per E-Mail direkt an LPI Central Europe an folgende Adresse: lpievent_at_lpice.eu

LPI Central Europe - Open Source Certification GmbH

Das Linux Professional Institute (LPI) entwickelt professionelle Zertifizierungen für das Betriebssystem Linux, unabhängig von Softwareherstellern und Schulungsanbietern und wurde im Jahre 1999 durch die Linux-Gemeinschaft etabliert. LPCI-1 hat sich zu einem Standard in der Qualifikation von administratoren und system-Ingenieuren im Linux Umfeld entwickelt. Das LPI hat weltweit seit der Einführung der LPI-Zertifizierung fast 200.000 Prüfungen und über 65.000 Zertifizierungen ausgeliefert. Das mehrstufige Prüfungsprogramm wird weltweit durch die Testzentren von Pearson VUE und Prometric verwaltet. Die finanziellen Hauptsponsoren des LPI sind die Platin-Sponsoren IBM, Linux Journal, Linux Magazine, Novell, SGI und

TurboLinux sowie die Gold-Sponsoren Hewlett-Packard und IDG.Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Klaus Behrla Pressesprecher LPI Central Europe Email: behrla_at_lpice.eu

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.