Außenhandel unter Druck - logistic people academy-

Ihr Partner für intelligentes Zollmanagement

(PresseBox) (Mörfelden-Walldorf, ) Die Finanzkrise hat den Außenhandel erreicht. Höchste Zeit nicht nur für international agierende Unternehmen diese Krise auch als Chance für sich zu begreifen. Hier spielen die Zollverfahren als Steuerungsinstrument für Gestaltungsmöglichkeiten bei Zöllen und weiteren Abgaben eine bedeutende Rolle. Eine professionell angewandte Prozessanalyse bedeutet eine Optimierung bestehender Verfahren und Abläufe. Zudem verschafft sie Unternehmen neue Spielräume und neue wirtschaftliche Ressourcen. logistic people academy ist ihr professioneller Partner für ein intelligentes Zollmanagement. Wir sind für Sie beratend und begleitend bei der Umsetzung anstehender Projekte und Maßnahmen tätig. Mit unseren besonderen Kompetenzen auf den Gebieten des Zoll- und Außenwirtschaftsrecht geben wir Ihnen die Unterstützung, die Sie brauchen, um stets sicher am Außenhandel teilzunehmen.

AES – Stichtag 01. Juli 2009 – Ausfuhren nur noch digital

Sind Sie vorbereitet?

Zum 01. Juli 2009 löst das elektronische Ausfuhrverfahren Atlas Export System (AES) das herkömmliche Papierverfahren ab. Das gute alte Einheitspapier, der Vordruck 0733 hat dann ausgedient. Die Einführung von AES bringt wesentliche Änderungen bei der praktischen Abwicklung von Ausfuhrvorgängen mit sich. Ein wichtiger Gesichtspunkt hierbei ist die Umsetzung von Kontrollmaßnahmen im Rahmen der Zollsicherheitsinitiative und die Anwendung von Prüfmöglichkeiten durch die Zollverwaltung. Aktuelle EU Initiativen zur Sicherung der internationalen Lieferkette (Einführung des AEO, elektronische Vorabanmeldungen) stellen eine große Herausforderung an die im Export beteiligten Unternehmen dar.

Seit dem 01. August 2006 kann AES von Unternehmen genutzt werden. Hier hat sich gezeigt, dass insbesondere die Abwicklung von AES an deutschen Flughafenzollstellen zu Problemen geführt hat.
Tausende von Ausfuhrvorgängen sind hier nicht richtig erledigt worden. Es drohen vom Zoll verhängte Bußgelder. Wegen fehlender Ausgangsvermerke können die Exporteure die Umsatzsteuerbefreiung für die Ausfuhren nicht geltend machen.

Da die Umstellung auf das neue elektronische Verfahren AES einen zeitlichen Vorlauf erforderlich macht, sollten Sie unbedingt jetzt die entsprechenden Maßnahmen einleiten. Unternehmen müssen sich darüberhinaus mit weitreichenden Auswirkungen auf innerbetriebliche Prozesse, die AES mit sich bringt, auseinandersetzen.

Es gilt neben den Risiken auch, die Chancen von AES zu erkennen.

Hier setzt logistic people academy als Ihr professioneller Partner für ein intelligentes Zollmanagement an. Wir bieten Ihnen mit unserer über acht jährigen Erfahrung und Kompetenz die partnerschaftliche Begleitung bei der Umsetzung von AES in Ihrem Unternehmen.

Anwenderseminare mit Teilnehmersoftware zum Thema finden regelmäßig in der Niederlassung Frankfurt statt.

www.logistic-people-academy.de/...

Wörter: 3001

logistic people academy GmbH

Über logistic people academy:
Die logistic people academy bietet innovative Seminare und Weiterbildungslehrgänge für die Logistikbranche an. In Zusammenarbeit mit logistic people werden Fach- und Führungskräfte gezielt gefunden und ausgebildet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.