Bilanz-Pressekonferenz der Loewe AG

Loewe gut ins Jahr 2012 gestartet

(PresseBox) (Kronach/München, ) .
- positiver Umsatz- und Ergebnistrend
- Erschließung neuer Marktsegmente bei Audio und TV
- Vertriebskooperation mit Apple
- Online-Vertrieb zusammen mit dem Fachhandel
- solide Kapitalstruktur

"Die strategische Weiterentwicklung unseres Unternehmens ist auf einem guten Weg", betonte Vorstandsvorsitzender Oliver Seidl während der Bilanz- Pressekonferenz der Loewe AG in München. "Loewe hat im Verlauf des vergangenen Jahres zunehmend an Fahrt aufgenommen, so dass wir im vierten Quartal 2011 wieder ein positives Ergebnis erzielen konnten." Auch in den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat Loewe beim Umsatz deutlich zugelegt. "Wir rechnen außerdem mit einer Ergebnisverbesserung und liegen damit im Plan", so Seidl weiter.

Im vergangenen Jahr erzielte Loewe - wie berichtet - einen Umsatz von 274,3 Mio. Euro nach 307,3 Mio. Euro im Vorjahr. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte das positive vierte Quartal die Belastungen der Vormonate nicht ausgleichen, so dass schließlich ein negatives EBIT in Höhe von -10,5 Mio. Euro (Vorjahr: -5,3 Mio. Euro) verbucht werden musste.

Trotz des negativen Ergebnisses gelang es Loewe durch strikte Kostendisziplin und erfolgreiches Working Capital Management, den Free Cash Flow von -23,1 Mio. Euro auf +18,9 Mio. Euro deutlich zu verbessern. Der Finanzmittelbestand stieg dadurch zum 31. Dezember 2011 auf +27 Mio. Euro. "Damit haben wir eine solide finanzielle Basis geschaffen, die unsere Wachstumsziele im laufenden Geschäftsjahr unterstützt", so Seidl.

Loewe konnte im gesamten Geschäftsjahr 2011 eine leicht erhöhte Bruttomarge von 22,9 % erzielen. Seidl: "Die konzeptionelle Überarbeitung zweier TV-Gerätelinien hat diese Bruttomarge in den letzten Monaten 2011 sogar deutlich auf 24,4 % verbessert und wird sich auch auf die Margenentwicklung im Jahr 2012 positiv auswirken." Zudem konnte Loewe im vierten Quartal mit seinen Audiodesign-Geräten erfolgreich ein für das Unternehmen völlig neues Marktsegment erschließen.

Tragendes Fundament der Unternehmensstrategie ist die Premiummarke Loewe. Dabei heben minimalistisches Design, sinnvolle Innovationen und exklusive Individualität Loewe von allen anderen Marken in der CE-Branche ab. Insbesondere die Individualisierbarkeit und die einzigartige Verbindung von Technologie und Emotion sind im Premiumsegment kaufentscheidende Wettbewerbsvorteile. Loewe Technik-Vorstand Dr. Detlef Teichner: "Als Erfinder des Fernsehens setzen wir künftig noch stärker auf intuitiv bedienbare Systeme mit bestem Bild und bestem Ton, die die hohen Erwartungen anspruchsvoller Nutzer erfüllen und die sich perfekt in individuelle Wohnräume integrieren." Mittelfristig ist es das strategische Ziel, Loewe zur international führenden Premiummarke für individuelle Home Entertainment Lösungen zu entwickeln.

Mit zwei neuen Fernsehgerätelinien wird Lowe im Frühjahr den Einstieg in die Premiumwelt erleichtern: zum einen durch die in ihrer Individualisierung einzigartige TVLinie Connect ID, die mit einer Preisklasse ab 1.500 Euro hoch attraktiv ist; zum anderen durch den Ausbau der Fernsehgeräte des Xelos-Sortiments mit größeren Bilddiagonalen, die früher als geplant in den Markt eingeführt werden.

Darüber hinaus wird die neue Kategorie Audiodesign in diesem Jahr weiter ausgebaut. Gemeinsam mit Apple erweitert Loewe in diesem Bereich auch seine Distribution, denn der Loewe AirSpeaker wird als Teil dieses Sortiments neben dem qualifizierten Fachhandel auch über die Apple-Stores in Deutschland und den europaweiten Online- Vertrieb von Apple vermarktet.

Loewe erarbeitet zudem individuelle Distributionskonzepte für die ganz unterschiedlichen europäischen Märkte. In den deutschsprachigen Kernmärkten wird wie bisher die Partnerschaft mit dem qualifizierten Fachhandel die Basis sein. Gemeinsam mit diesen Partnern wird die Online-Vermarktung ein größeres Gewicht erhalten. Im europäischen Ausland wird Loewe künftig noch stärker mit Handelskooperationen zusammenarbeiten. Darüber hinaus beschäftigt sich das Unternehmen intensiv mit den globalen Wachstumsmärkten und steht kurz vor der Entscheidung, ob wichtige Zukunftsmärkte wie beispielsweise China für Loewe erschlossen werden sollen.

Nach dem positiven Ergebnis im vierten Quartal 2011 und einem guten Start in das laufende Geschäftsjahr erwartet Loewe für 2012 insgesamt Umsatzwachstum und eine deutliche Ergebnisverbesserung. Die Weichen dafür sind gestellt: Mit neuen Produkten im TV- und im Audio-Bereich wird das Unternehmen neue Kundengruppen erschließen. Zudem wird Loewe die Distribution gezielt erweitern und mit einer Kommunikationsoffensive den Kontakt zu den Zielgruppen der Premiummarke vertiefen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer