ADLINK bringt mit dem EOS-1200 die nächste Generation leistungsfähiger Vision-Systeme auf den Markt

Ausgestattet mit der Intel® Core(TM) i7 Quad-Core CPU der zweiten Generation unterstützt das System die Multi-Kamera-Synchronisation nach IEEE 1588 Protokoll (PTP)

(PresseBox) (Düsseldorf, ) ADLINK Technology, Inc., Anbieter von Bildverarbeitungskarten und Machine-Vision Plattformen, hat die Verfügbarkeit des Vision Systems EOS-1200 bekannt gegeben. Es ist das branchenweit erste Gigabit PoE Embedded Vision-System auf Basis der Quad-Core Prozessoren Intel® Core(TM) i7 der zweiten Generation und verfügt über vier unabhängige Gigabit PoE (Power over Ethernet) Ports mit Datentransferraten bis zu 4,0 Gb/s. Das System unterstützt das Precision Time Protocol nach IEEE-1588, das eine synchronisierte Mehr-Kamera-Bilderfassung ermöglicht. Durch seine hohe Rechenleistung, den Support mehrerer Kanäle, seine kompakten Maße und die niedrigen Kosten bei maximaler Flexibilität eignet sich das EOS-1200-System ideal für Multi-Kamera-Anwendungen wie beispielsweise Fabrikautomatisierung oder Inspektion von Lebensmitteln und Verpackungen.

Im Rahmen der Unterstützung des IEEE 1588 Protokolls für präzise Synchronisation von Uhren in Computersystemen bietet das EOS-1200 einen Software-Trigger-Modus, der synchrone Bildaufnahmen mehrerer Kameras ermöglicht. Durch die Kombination der IEEE 1588 Synchronisation mit der Power-over-Ethernet-Fähigkeit genügt eine einzige Ethernet-Kabelverbindung zur Kamera, um Spannungsversorgung, Datentransfer und Datensynchronisierung zu realisieren. Im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen wird beim EOS-1200-System der Verkabelungsaufwand erheblich reduziert, wodurch Wartungsaufwand und Gesamt-Betriebskosten sinken.

"Die GigE Vision-Schnittstelle hat sich in der Bildverarbeitungsbranche der Automatisierungstechnik als Standard durchgesetzt. Das EOS-1200-System ist voll kompatibel mit GigE-Vision-Kameras und GigE-Vision-Analysesoftware, sodass Anwender spürbar von kurzen Markteinführungszeiten und einfacher Anwendbarkeit ohne Kompatibilitätsrisiken profitieren", bestätigte Neil Chen, Produktmanager für digitale Bildverarbeitung bei ADLINK. "Durch seinen Hochleistungsprozessor, eine Intel® Core(TM) i7 quad-core CPU der zweiten Generation, den Langzeit-Support über fünf Jahre und die Ausstattung mit zwei USB 3.0-Ports ist das EOS-1200 in der Branche unübertroffen."

Darüber hinaus bietet das System intelligente PoE-Funktionen. Über die Programmierschnittstelle (API) können Anwender den Power-Status einfach programmieren und somit, insbesondere wenn Kameras im Wartezustand sind, die Energieeffizienz spürbar erhöhen. Eine Auto-Detection-Funktion stellt die Kompatibilität mit sowohl PoE-, als auch konventionellen nicht-PoE-Kameras sicher.

Das EOS-1200-System bietet zahlreiche Schnittstellen. Dazu gehören vier serielle Ports, zwei USB 3.0-Ports, 32 isolierte PNP/NPN-I/Os, Massenspeicherports (zwei SATA-Schnittstellen und ein CFAST-Slot). Intern stehen ein USB-Port und ein 1 kbit großes EEPROM zur Verfügung. Verwaltungsfunktionen mit Kopierschutz und Software-Lizenz-Verifizierung für die Systementwicklung verkürzen die Markteinführungszeit weiter. Treiber werden für Windows 7/XP und Embedded Standard 7 in 32- und 64-Bit-Versionen unterstützt.

ADLINK Technology GmbH

ADLINK Technology bietet eine umfangreiche Palette an Embedded-Computer Produkten und Dienstleistungen für die Bereiche Test- und Messtechnik, Automatisierungstechnik und Prozesskontrolle, Spiele-Industrie, Kommunikationstechnik, Medizintechnik, Netzwerksicherheit sowie Logistik. ADLINKs Produkte umfassen unter anderem die Bereiche PCI Express® Datenerfassung und I/O, Bildverarbeitung und Antriebstechnik, AdvancedTCA, CompactPCI und Computer-on-Modules (COMs) für Industrieanwendungen. Durch die Übernahme von Ampro Computers, Inc. hat ADLINK unter dem Markennamen Ampro by ADLINK eine breite Palette äußerst robuster Single-Board-Computer, Computer-on-Modules und Systeme der Kategorien Rugged und Extreme Rugged im Programm. ADLINK ist der Minimierung der Gesamtkosten für seine Kunden (total cost of ownership TCO) verpflichtet und bietet kundenspezifische Anpassungen sowie komplette Systemintegration an. ADLINKs Kunden profitieren von niedrigen Produktionskosten und hoher Lebensdauer der Produkte. ADLINK ist weltweit aktiv. Die Zentrale und die Produktion sind in Taiwan, F&E sowie Applikationsstandorte befinden sich in Taiwan, China und den Vereinigten Staaten. Vertriebs- und Support-Niederlassungen sind vor Ort in der ganzen Welt.

ADLINK ist nach ISO-9001, ISO-14001, ISO-13485 und TL9000 zertifiziert. Das Unternehmen ist assoziiertes Mitglied der Intel® Embedded Alliance, Mitglied im Vorstand der PICMG, Fördermitglied der PXI System Alliance und Mitglied des AXIe Konsortiums. ADLINK wird an der Taiwan Stock Exchange TAIEX gehandelt (Stock Code 6166).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.