+++ 811.478 Pressemeldungen +++ 33.726 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

LieberLieber Software: peiker nutzt Web Collaborator für Enterprise Architect

(PresseBox) (Wien / Friedrichsdorf, ) Der LieberLieber Web Collaborator für Enterprise Architect erlaubt einen einfachen Browser-Zugriff auf Informationen aus mit Sparx Systems Enterprise Architect entwickelten Modellen. peiker nutzt ihn dazu, um Mitarbeitern an anderen Standorten den Zugriff auf Modelle einfacher und schneller verfügbar machen zu können.

Die im deutschen Friedrichsdorf/Taunus angesiedelte peiker acustic GmbH & Co. KG hat Tochtergesellschaften in Frankreich, den USA, China und Mexiko. Vincent Gröbel, Systemarchitekt bei peiker: „Durch unsere internationale Organisation ist es für uns besonders wichtig, Mitarbeitern an allen Standorten den schnellen und sicheren Zugriff auf die mit Enterprise Architect erstellten Modelle zu ermöglichen. Ziel des Einsatzes des Web Collaborator ist dabei nicht die Bearbeitung der Modelle, sondern die Darstellung und Überprüfung von Modellen und Diagrammen.“ Nach einer Testphase, in der LieberLieber alle auftretenden Fragen und Anforderungen rasch abarbeitete, entschied sich das Unternehmen nun, den Web Collaborator in der ganzen Unternehmensgruppe verfügbar zu machen. Nach einer Einführungsphase mit 15-20 aktiven Nutzern soll der WebCollaborator schließlich von der gesamten Entwicklungsabteilung genutzt werden. „Wir freuen uns, dass für peiker bereits in der Testphase der Nutzen unseres Web Collaborator für den Umgang mit Modellen und Diagrammen in verteilten und fachlich unterschiedlich ausgerichteten Teams deutlich wurde. Auf Basis unserer Markterfahrung mit Enterprise Architect sind wir sicher, dass viele Unternehmen aus dem Einsatz des Web Collaborator einen ähnlichen Nutzen ziehen könnten“, so Daniel Siegl, Geschäftsführer von LieberLieber Software.

Keine Client Installation erforderlich

Es ist keine Installation durch den Nutzer erforderlich, der Zugriff erfolgt über den Browser. Die Lösung ist je nach Anforderung skalierbar, der Nutzer braucht keine Erfahrung mit Modellen und kann doch auf die Live-Daten aus dem jeweiligen Modell zugreifen. Je nach Rolle im Entwicklungsprozess lassen sich die Daten in unterschiedlichen Ansichten und mit der jeweils gewünschten Informationstiefe abrufen und bearbeiten. Das System reduziert das Modell auf einige individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmte Ansichten und erleichtert damit den Einstieg ins Modell. Änderungen werden direkt im zentralen Enterprise Architect Repository gespeichert und sind sofort für alle Anwender, die gleichzeitig am selben Modell arbeiten, sichtbar.

Einfach und schnell

Schwankende Bandbreiten bei Verbindungen zwischen den verschiedenen peiker Standorten führten in der Vergangenheit oft zu störenden Verzögerungen beim Laden der Modelle. Durch die webbasierte Ansicht, werden nun deutlich weniger Daten übertragen, so dass auch bei schlechterer Anbindung fast ohne Verzögerung auf die Daten zugegriffen werden kann.

Ein wichtiger Aspekt für die Entscheidung war auch die Tatsache, dass der Web Collaborator mit unterschiedlichen Versionen des Enterprise Architect arbeiten kann. „Wir verwenden Versionen des Enterprise Architect zwischen 7 und 12 mit verschiedenen User Interfaces, Funktionen und Visualisierungen. Das System kann trotzdem mit den Daten umgehen und ermöglicht so, dass bei Besprechungen alle auf die aktuellsten Modelle und Diagramme Zugriff haben“, so Vincent Gröbel. Der derzeit laufende Roll-Out wird von Schulungen begleitet, um etwa auch die Verteilung der aktuellen Daten durch permanente Links zu üben.

Text zum Screenshot:

Der Screenshot zeigt ein vereinfachtes Konzept eines KFZ-Steuergeräts, bestehend aus zwei Hauptkomponenten. Da die Darstellung des Diagramms so ist, als hätte man den Enterprise Architekt geöffnet, sind solche Grafiken eine gute Grundlage um Entwürfe zu verteilen und zu besprechen. Die Möglichkeit, Links auf Diagramme auch an andere User versenden zu können, die nicht zwingend auch Enterprise Architect installiert haben, vereinfacht solche Vorgänge deutlich. Durch die Visualisierung des Project Browsers kann man sich auch in der Weboberfläche an der gewohnten Struktur orientieren. Die Bearbeitung des Modells erfolgt weiterhin nur direkt mit dem Enterprise Architect.

Über peiker acustic

Die peiker acustic GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Anbietern von Komponenten rund um den Bereich Kommunikationstechnik – sowohl im Fahrzeug als auch für den professionellen Funk (PMR). Sie ist Stammhaus der peiker group of companies mit Tochtergesellschaften in Frankreich, den USA, China und Mexiko. 1946 als Akustikunternehmen gegründet, erstreckt sich das Produktportfolio heute über sämtliche Komponenten des Infotainments und Entertainments in Fahrzeugen. Mit seinen Connectivity-Modulen ermöglicht peiker unter dem Schlagwort „Connected Car“ durch den schnellen und zuverlässigen Datenaustausch im Fahrzeug die komplexe Anbindung an Internet, Navigation sowie herstellerspezifische Assist-Dienste und den gesetzlichen Notruf (eCall). Neben namhaften internationalen Premium-Automobilherstellern zählen auch Industrieunternehmen, Behörden und Mobiltelefonhersteller zum Kundenstamm von peiker. Mehr Informationen finden Sie unter: www.peiker.de

Über die LieberLieber Software GmbH

LieberLieber Software wurde 1996 gegründet und spezialisierte sich als Software Engineering Unternehmen auf Model Engineering. Im Rahmen der modellbasierten Entwicklung stehen Zusatzprodukte für Enterprise Architect (Sparx Systems) sowie Anpassungen für verschiedenste Industrie- und Anwendungsbereiche im Fokus. Zusammen mit kompetenten Partnern entstehen hier zuverlässige Lösungen auf Basis modernster Technologien wie UML/SysML, Modellsimulation, DSL, MDE für Softwaresysteme (inkl. eingebettete Systeme). LieberLieber Software hat den Firmensitz in Wien und Partnerschaften in der ganzen Welt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.lieberlieber.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.