IMMOBILIEN 2012 präsentiert Wohnkonzepte im Zeichen des demografischen Wandels

(PresseBox) (Leipzig, ) .

- Gewerbe & Kongress: 23. und 24. Februar 2012
- Wohnen & Eigentum: 24. bis 26. Februar 2012

Der demografische Wandel stellt zahlreiche Herausforderungen an die Wohnungswirtschaft. Die immer älter werdende Gesellschaft erwartet entsprechende Konzepte, um den Menschen bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Die sächsischen Wohnungsgenossenschaften stellen sich dieser Aufgabe und arbeiten intensiv an passenden Lösungen. Auf der IMMOBILIEN 2012 im Congress Center Leipzig präsentieren die am Allgemeinwohl ausgerichteten Unternehmen den Messebesuchern ihre Maßnahmen. "Steigende Alterserwartung, sinkende Geburtenraten sowie die Abwanderung der jungen Generation in wirtschaftlich stärkere Regionen prägen nachhaltig den Wohnungsmarkt in Mitteldeutschland. Die IMMOBILIEN zeigt den aktuellen Status Quo und gibt nützliche Hinweise, welche Dienstleistungen und technischen Hilfsmittel für altersgerechtes Wohnen schon heute möglich sind", sagt Peggy Schönbeck, Projektdirektorin der Leipziger Messe.

Welche Auswirkungen die momentanen Entwicklungen auf den Wohnungsmarkt haben, zeigt ein Blick in die Statistik. "Sachsen hatte zum Beispiel 2009 mit 45,9 Jahren den höchsten Altersdurchschnitt im Vergleich zu allen anderen Bundesländern, wo er bei 43,45 Jahren lag. Bis 2020 wird dieser Altersdurchschnitt auf 49 Jahre steigen. Bereits heute ist jeder vierte Sachse 65 Jahre und älter. Das sind von 4.149.500 Einwohnern in Sachsen schon 1.024.000 Menschen", erläutert Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V. (VSWG), und ergänzt: "Einer Umfrage zufolge sind die Mieter unser Mitgliedsunternehmen durchschnittlich 61 Jahre alt. Das zeigt: Wir als Wohnungsbranche sind schon jetzt von diesem Trend betroffen. Dem müssen wir uns stellen."

Der VSWG, der als ideeller Träger die IMMOBILIEN unterstützt, hat aus diesem Grund das Projekt "Alter leben" gestartet, das Lösungen für ein selbstbestimmtes Wohnen in den eigenen vier Wänden im Alter entwickelt. Zu diesem Zweck werden Konzepte in Form von persönlichen Dienstleistungen, technischen Assistenzsystemen und bautechnischen Maßnahmen entworfen, miteinander verbunden und pilothaft umgesetzt. Viehweger: "Zahlreiche Wohnungsgenossenschaften beteiligen sich an dem Projekt und etablieren Dienstleistungen unterschiedlicher Branchen und Lebensbereiche, um die spezifischen Interessen der älteren Generation unter den Gesichtspunkten Komfort, Gesundheit, Sicherheit und Freizeit zu kombinieren."

Wie das konkret aussieht, erfahren die Messebesucher unter anderem am 25. Februar 2012 durch die Wohnungsgenossenschaft UNITAS, die sich ebenfalls im Projekt "Alter leben" engagiert. Unter dem Vortragstitel "Vorstellung einer Musterwohnung im Rahmen des Projektes 'Alter leben'" erläutert Steffen Foede, Vorstand der UNITAS, wie in einem 1985 errichteten Plattenbau eine altersgerechte und barrierefreie Wohnung geschaffen werden kann. Foede: "Wir haben nicht nur den Grundriss wesentlich verändert, sondern auch sämtliche Hindernisse entfernt. Damit wir keine Details übersehen, gründeten wir ein spezielles Team aus Mietern, Mitarbeitern und einem Planungsbüro. So ist es uns gelungen, zahlreiche Hilfestellungen mit modernsten Mitteln der Technik zu integrieren. Feuchtsensoren, optisches Klingelsignal, Notrufsystem sowie automatische Herdabschaltung sind nur einige Besonderheiten, die den Lebensabend in den eigenen vier Wänden möglich und vor allem komfortabel machen. Auf der IMMOBILIEN stellen wir die gesamten Maßnahmen umfassend vor."

IMMOBILIEN 2012: Öffnungszeiten und Preise

Die IMMOBILIEN ist vom 23. bis 26. Februar 2012 täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. "Gewerbe & Kongress" findet am 23. und 24. Februar statt, "Wohnen & Eigentum" vom 24. bis 26. Februar. Die Tageskarte kostet 8,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro. Kinder von 7 bis 12 Jahren zahlen 3,50 Euro, Kinder bis 6 Jahre haben in Begleitung Erwachsener kostenfreien Eintritt. Aktuelle Infos zur Messe und zum Rahmenprogramm gibt es unter www.immobilienmesse-leipzig.de. Dort kann ein vergünstigtes Online-Ticket zum Preis von 8,00 Euro (ermäßigt 6,00 Euro) erworben werden.

Leipziger Messe GmbH

Die Leipziger Messe zählt zu den ältesten und führenden deutschen Messegesellschaften. Davon zeugt ihre fast 850-jährige Geschichte. Seit 1996 verfügt sie über eines der modernsten Messegelände weltweit. Es umfasst eine Hallenfläche von 111.300 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Die Kombination mit dem Congress Center Leipzig verleiht dem Areal höchste Flexibilität für Veranstaltungen jeder Art und Größe. Jährlich finden etwa 40 Messen, 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit rund 10.000 Ausstellern und 1,3 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als umfassender Dienstleister bildet das Unternehmen die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäftes ab - von der Konzeption und Planung bis zur Durchführung von Präsentationen einschließlich der Gastronomie. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green-Globe-Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.