Die Abwrackprämie - jetzt auch für Laserschutzbrillen!

LASERVISION Aktion entzieht dem Markt alte und nicht normgerechte Brillen

(PresseBox) (Fürth, ) Um seinen Mitarbeitern den besten Schutz im Umgang mit Lasern gewährleisten zu können, müssen Unternehmen ein wachsames Auge auf die sorgfältige Behandlung der meist kostenintensiven Laserschutzbrillen haben. Gleichzeitig müssen sie auf die rasanten Entwicklungen in der Lasertechnologie reagieren, die zum Teil dramatische Änderungen in der Anforderung für Laserschutzbrillen hervorrufen.

Normänderungen im Laserschutz oder die Anschaffung eines leistungsstärkeren Lasers erfordern eine schnelle Reaktion bei der Ausstattung der Mitarbeiter mit den geeigneten Laserschutzbrillen. Zu Zeit kommen beispielsweise zahlreiche neue Laser mit ultrakurzen Pulsen auf den Markt, die selbstverständlich andere oder höhere Anforderungen an eine Laserschutzbrille stellen.

Eine Laserschutzbrille hat in der Regel bei sorgfältiger Behandlung eine längere Lebensdauer als eine Laserschutzbrille, die in rauer Produktionsumgebung eingesetzt wird oder möglicherweise als sogenannte Besucherbrille von vielen verschiedenen Benutzern getragen wird. Grundsätzlich sollten Brillen, die eine wie auch immer geartete Beschädigung aufweisen (z. B. beschädigter oder verkratzter Filter, Farbveränderungen, beschädigte Kaschierung) auf keinen Fall mehr eingesetzt werden.

LASERVISION bietet nun die Möglichkeit „alte“ Laserschutzbrillen abzugeben und sie mit der sogenannten Abwrackprämie kostengünstig gegen neue, technologisch auf dem höchsten Stand stehende LASERVISION Laserschutzbrillen auszutauschen. Die Aktion „Abwrackprämie“ bietet 25% Rabatt auf die Bestellung einer Neubrille bei Einsendung der alten Laserschutzbrille.

Mehr Informationen zu dieser Aktion finden Sie auf www.uvex-laservision.de

LASERVISION GmbH & Co.KG

LASERVISION als einer der führenden Hersteller der kompletten Palette an Laserschutzprodukten, entwickelt, fertigt und vertreibt Laserschutzbrillen, -vorhänge, Kleinfilter und Kabinenfenster auf Basis verschiedener Kunststoffe und Mineralglassorten. Alle Produkte sind CE zertifiziert und entsprechen mindestens den jeweils gültigen Normen EN207/208. Die Mehrzahl der Standardprodukte erfüllt darüber hinaus zusätzlich die noch strengeren Anforderungen der DIN GS Norm.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.