Laserschutzfenster aus Acryl nach DIN EN 207

Gehen Sie auf Nummer Sicher!

(PresseBox) (Olching, ) Anders als bei Laserschutzbrillen müssen Laserschutzfenster gesetzlich nicht nach DIN EN 207 zertifiziert werden. LASER COMPONENTS macht es trotzdem, sodass die Kunden auf Nummer Sicher gehen können!

Bei den Laserschutzfenstern aus Acryl wird nicht nur die optische Dichte berücksichtigt, sondern auch die Standzeit. Sie erhalten eine Angabe, wie lange ein Fenster der Bestrahlung standhält. Zertifiziert nach EN 207 wurden die Filtertypen, die am häufigsten eingesetzt werden: 6NDY, BB2 und IR3. Mit den Filtern wird der Wellenlängen bereich von UV bis IR abgedeckt, von 180 nm bis 10,6 μm. Abhängig von der Wellenlänge werden dabei Schutzstufen bis DLB7 erreicht.

In Standardgrößen von 100 mm x 200 mm bis 915 mm x 1219 mm sind die Schutzfenster ab Lager lieferbar.

Weitere Informationen http://www.lasercomponents.com/...

Messen

Photon 2014, Sept. 01-04, 2014, Imperial College London, UK, Stand 19
Strategies in Biophotonics, Sept. 09-11,2014, Boston Park Plaza Hotel, Boston, USA, Stand 500
enova, Sept.16-18, 2014, Paris expo Porte des Versailles, Stand C11
Photonex 2014, Oct. 15-16, 2014, Ricoh Arena, Conventry, UK, Stand D20
Vision 2014, Nov. 04-06, 2014, Messe Stuttgart, Germany, Stand 1F14
electronica 2014, Nov. 11-14 2014, Messe München, Germany, Stand B1-306
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die LASER COMPONENTS GmbH

LASER COMPONENTS hat sich auf die Entwicklung, Herstellung sowie den Vertrieb von Komponenten und Dienstleistungen für die Lasertechnik und Optoelektronik spezialisiert. Seit 1982 steht das Unternehmen seinen Kunden mit Verkaufsniederlassungen in vier Ländern zur Verfügung. Die Eigenproduktion an drei Standorten in Deutschland, Kanada und den USA wird seit 1986 verfolgt und macht etwa die Hälfte des Umsatzes aus. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen weltweit über 160 Mitarbeiter.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer