Neue LED und Lampenmesssysteme der SLMS Serie

Dabei handelt es sich um spektral messende Instrumente, den dem sonst üblichen photopischen Prinzip in der Genauigkeit stark überlegen sind.

(PresseBox) (Wessling, ) Laser 2000 freut sich, die neuen Zugänge bei den Lichtmesssystemen präsentieren zu können. Die speziell auf die Bedürfnisse bei der Leuchtmittelcharakterisierung zugeschnittenen Systeme werden nun ergänzt durch die Geräte der SLMS-LED Gruppe. Dabei handelt es sich um spektral messende Instrumente, den dem sonst üblichen photopischen Prinzip in der Genauigkeit stark überlegen sind.

Dieser Unterschied wird besonders deutlich bei den immer weiter verbreiteten blauen und weißen LEDs. Da aber mit einem spektral messenden System, und nur mit diesem, auch andere wichtige Eigenschaften von LEDs bestimmt werden können, sind unsere SLMS-Systeme in der Charakterisierung von LEDs nicht mehr weg zu denken.
Zur weiteren Steigerung der Genauigkeit, sehen unsere Lichtmesssysteme den Einsatz einer Korrekturlampe vor, die die systembedingten Fehler durch Eigenabsorption o. ä. eliminiert.

Zum Lieferumfang gehören neben einer Ulbrichtkugel und dem Spektroradiometer, ein spektraler Standard, ein Lampennetzteil und die Software. Die Software beinhaltet Module zur Bestimmung des Lichtstromes, des spektralen Flusses, des Farbwiedergabeindex CRI und der dominanten Wellenlänge.

Als besonderes Highlight bietet Laser 2000 bis zum Jahresende 2005 die SLMS-LED-Systeme zu einem stark reduzierten Preis an. Wählen Sie eine für Ihre Anwendung passende Größe aus: 25 cm, 50 cm, 1 m, 1.65 m oder 2 m Durchmesser. Natürlich können Sie die Systeme auch für andere Leuchtmittel einsetzen. Herr Schlörholz berät Sie gerne auf dem Weg zum passenden Instrument.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.