• Pressemitteilung BoxID 498364

Kyocera und CTC (India) gründen Unternehmen zur Herstellung industrieller Zerspanungswerkzeuge in Indien

Joint Venture zur Stärkung der Positionierung auf expandierendem Markt

(PresseBox) (Kyoto / Neuss, ) Kyocera Asia Pacific Private Limited, ein hundertprozentiges für den Vertrieb im Asien-Pazifik-Raum zuständiges Tochterunternehmen der Kyocera Corporation, und CTC (India) Private Limited, ein Hersteller industrieller Zerspanungswerkzeuge, haben heute die Unterzeichnung eines Joint Venture-Abkommens bekanntgegeben. Das Abkommen sieht die Gründung eines Produktionsunternehmens in Indien vor. Die Unternehmen haben dieses Abkommen geschlossen, um ihre Position im Bereich industrieller Zerspanungswerkzeuge auf dem indischen Markt weiter zu stärken. Das neue Unternehmen wird voraussichtlich im Juni 2013 mit der Produktion beginnen. Dieser Standort wird die erste Produktionsstätte der Kyocera Group in Indien sein.

Der Markt für Automotive und Industriemaschinen im Allgemeinen expandiert in Indien sehr rasch, mit wesentlichem Wachstum auch in mit Infrastruktur zusammenhängenden Branchen, wie z. B. Energie, Eisenbahn- und Straßenbau. Daher wird erwartet, dass der Markt für industrielle Zerspanungswerkzeuge weiterhin um durchschnittlich 10 Prozent pro Jahr wachsen wird. Dies entspricht dem größten Wachstum aller Entwicklungs- und Schwellenländer. Darüber hinaus intensiviert sich mit dem Ausbau der Automobilindustrie in Indien der Preiswettbewerb, was dazu führt, dass im Land produzierte Produkte immer öfter priorisiert werden.

Mit der Gründung des neuen Unternehmens möchte Kyocera ein Fertigungssystem aufbauen, um der lokalen Nachfrage für industrielle Schneidwerkzeuge, zusammen mit CTC, gerecht zu werden. Die Kyocera Asia Pacific India Private Limited wurde im August 2009 in Gurgaon City als Vertriebsniederlassung für die Produkte des Unternehmens gegründet und hat gegenwärtig Vertriebsstellen in vier indischen Städten, u. a. in Pune, Bengaluru (Bangalore) und Chennai. Das Unternehmen plant sein Netzwerk durch die Eröffnung neuer Vertriebsstellen in Indien in der Zukunft weiter zu stärken. Zudem plant Kyocera im Juni dieses Jahres in Gurgaon ein technisches Zentrum für Zerspanungswerkzeuge einzurichten, um den Bedürfnissen der Kunden vor Ort durch ein technisches Support-System gerecht zu werden.

Mit der Einführung einer Struktur für Herstellung, Vertrieb und technischen Support auf dem expandierenden indischen Markt möchte Kyocera die Erträge aus dem Verkauf von Zerspanungswerkzeugen in Indien innerhalb von fünf Jahren auf jährlich sieben Milliarden Yen erhöhen.

Weitere Informationen über Kyocera Zerspanungswerkzeuge finden Sie unter: http://www.kyocera.de/... Weitere Informationen über CTC (India) Private Limited finden Sie unter: http://www.kemmer-praezision.com/...

Über CTC

CTC (India) ist der größte Hersteller von PCB-Zerspanungswerkzeugen in Indien, mit Sitz in der Industriestadt Jamshedpur. CTC wurde 1983 gegründet und beschäftigt mittlerweile ca. 300 Mitarbeiter in seinen hochmodernen Produktionsstätten in Jamshedpur sowie weitere 30 Mitarbeiter in seinem Werk in Schwäbisch Gmünd, Deutschland. Von diesen Standorten aus bedient CTC seinen weltweiten Kundenstamm in Nordamerika, Japan, China, Asien und Europa. Mittels seines Tochterunternehmens, Kemmer Präzision, Deutschland, bedient CTC Kunden in über 22 Ländern in Europa und Lateinamerika. CTC verfügt über Kundenbetreuungsbüros in Kalkutta, Indien, sowie in Kalifornien, USA. CTC pflegt bereits seit längerem enge strategische Geschäftsbeziehungen mit der Kyocera Corporation, einem der größten Unternehmen in Japan, im Rahmen derer CTC eine Reihe seiner Kunden weltweit bedient und technologische Entwicklungen mit seinen strategischen Partnern in den USA, Japan und China teilt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die KYOCERA FINECERAMICS GMBH

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 208 Tochtergesellschaften (1. April 2011) bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen.

Mit über 66.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Netto-Jahresumsatz von rund 10,74 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 500.000 Euro pro Preiskategorie).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer