Kyocera liefert Solarmodule für zweite Ausbaustufe zum 16 MWp Solarpark

Sonnenenergie in Italien weiter auf dem Vormarsch

(PresseBox) (Kyoto / Neuss,, ) Die Solarbranche in Italien expandiert weiter. Hohe Energieerträge durch intensive Sonneneinstrahlung und eine attraktive Einspeisevergütung begünstigen den Ausbau der regenerativen Sonnenenergie. Der japanische Technologiekonzern Kyocera, einer der führenden Hersteller im Bereich Photovoltaik, hat kürzlich 10 MWp an Photovoltaikmodulen zur Erweiterung einer bereits bestehenden 6 MWp- Installation im italienischen Cigliano nahe Turin geliefert.

Die zusätzliche Leistung von 10 MWp wird zu gleichen Anteilen auf die beiden Anlagen "Lotti" und "Petiva" verteilt. In jeder der beiden Anlagen wurden 20.640 Kyocera Module des Typs KD240GH-2PB verbaut. Dank seiner hohen Effizienz eignet sich das Großmodul besonders für die Installation in Industrie- und Freiflächenanlagen. Mit seinen 60 Zellen erreicht das Kyocera-Modul eine Leistung von 240 Wp.

Diese neuen Anlagen ergänzen seit wenigen Monaten einen bestehenden 6 MW Solarpark, den der Kyocera-Partner Enermill im italienischen Cigliano in der Region Piemont betreibt. Mit einer neuen Gesamtleistung von 16 MWp ist der Enermill Solarpark die größte Installation in Italien, die mit Solarmodulen von Kyocera ausgerüstet wurde. Insgesamt wurden 41.280 Kyocera Module des Typs KD240GH-2PB, 13.920 Module vom Typ KD215GH-2PB und 12.900 vom Typ KD235GH-2PB verbaut. Mit den Modulen können rund 20 GWh Solarstrom erzeugt werden, was in etwa dem Energiebedarf von 4.500 Haushalten entspricht und ca. 18.000 Tonnen CO² pro Jahr einsparen wird. Der Enermill Solarpark erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 22ha.

Sonnige Zukunft für Solarbranche in Italien

Italien ist einer der wichtigsten Märkte für Photovoltaik-Anlagen in Europa. Allein im Jahr 2011 wurden nach Angabe der zur Förderung der Erneuerbaren Energien gegründeten Behörde des italienischen Wirtschafts- und Finanzministeriums GSE bis September Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 6,5 Gigawatt neu verbaut. Der italienische Staat fördert die nachhaltige Stromproduktion mittels Photovoltaik mit einer Einspeisevergütung, deren Höhe im europäischen Vergleich äußerst attraktiv ist.

Kyocera Solar: hohe Qualität für außergewöhnliche Leistungsstärke

Seit 1975 entwickelt Kyocera Solarzellen für Photovoltaik und gilt als Pionier in diesem Bereich. Dabei deckt das Unternehmen die komplette Wertschöpfungskette ab, von der Verarbeitung des Rohmaterials bis hin zur Modulmontage. Das Resultat sind Solarmodule von besonders hoher Qualität. Bis 2013 strebt Kyocera ein Produktionsvolumen von einem Gigawatt pro Jahr (GWp) an.

KYOCERA FINECERAMICS GMBH

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 208 Tochtergesellschaften (1. April 2011) bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen.

Mit über 66.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Netto-Jahresumsatz von rund 10,74 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der Kyocera Mita Deutschland GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 470.000 Euro pro Preiskategorie).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.