Korea-Pavillon feiert Premiere in Frankfurt

LinuxWorld Conference & Expo als internationale Kontaktplattform

(PresseBox) (München, ) Korea ist erstmals mit einem Gemeinschaftsstand auf der LinuxWorld Conference & Expo vom 15. bis 17. November in Frankfurt vertreten. Neben der Stadt Daejeon, der High-Tech-Metropole des Landes, stellen auch das Electronic and Telecommunications Research Institute sowie die Unterneh-men securekorea, Linuxbay und –mit eigenem Stand– Think Free aus. Begleitet werden die Unternehmen von einer Delegation des koreanischen Ministeriums für Information und Kommunikation und der Korean IT Industry Promotion Agency (KIPA). Die koreanischen Delegierten werden auf der Messe erste Sondierungsgespräche mit Vertretern deutscher Kommunen und Verwaltungen führen. Korea ist stark an einer engen Zusammenarbeit beim Einsatz von Open Source in Behörden und Verwaltung interessiert. Sang-Ha Yang, Vice President der KIPA, wird auf dem Forum Linux in Verwaltung und Behörden am 17. November über die koreanischen Initiativen in diesem Bereich sprechen.

Korea unterstützt sehr engagiert den Einsatz von Open Source in seinen Behörden. Deutschland ist durch bekannte Projekte wie Schwäbisch Hall, Mannheim, Treuchtlingen und auch München in diesem Bereich weltweit sehr angesehen. Auf der LinuxWorld Conference & Expo sind u.a. Treffen mit den Städten Schwäbisch Hall und Treuchtlingen geplant, die bereits über reichhaltige Erfahrungen beim Einsatz von Open Source in ihren Verwaltungen verfügen. Außerdem werden Gespräche mit dem Linux Verband über mögliche Kooperationen geführt werden.

Die koreanische IT-Industrie zählt mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von knapp 20 Prozent jährlich zu den Wachstumsmotoren des Landes und gewinnt auch international zunehmend an Bedeutung. Der Korea-Pavillon auf der LinuxWorld Expo soll deshalb in den nächsten Jahren kontinuierlich ausgebaut werden.

® Linux ist ein eingetragenes Warenzeichen von Linus Torvalds in verschiedenen Ländern

K+S Messe-Ausstellungs-Kongress GmbH


IDG World Expo ist eine Tochtergesellschaft des weltweit größten IT-Fachverlages IDG und organisiert weltweit Messen und Kongresse für Informationstechnologie wie die LinuxWorld Conference & Expo, Macworld Conference & Expo, BioITWorld Conference & Expo und ComNet Conference & Expo. IDG unterhält Niederlassungen in 85 Ländern und beschäftigt weltweit mehr als 12.000 Mitarbeiter. In Deutschland sind die Tochterunternehmen IDG Business Verlag GmbH, IDG Magazine Verlag GmbH, IDG Entertainment Verlag GmbH, IDG Interactive GmbH, IDG World Expo GmbH und die IDC Deutschland GmbH in der IDG Communications Verlag AG zusammengefasst. Hauptsitz der deutschen IDG-Gruppe ist München. Die Verlagsgesellschaften sind unter anderem Herausgeber der Fachpublikationen Computerwoche, ComputerPartner, Digital World, CIO, PC-WELT, Macwelt, tecCHANNEL sowie GameStar und GamePro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.