Konferenzprogramm: erstklassige Sprecher referieren über praxisrelevante Themen mit hohem Nutzwert

Dr. Dietmar Staffelt, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, ist Schirmherr der LinuxWorld Conference & Expo Frankfurt 2005

(PresseBox) (München, ) Das Konferenzprogramm der LinuxWorld Conference & Expo 2005 bietet den Besuchern auch in diesem Jahr eine reichhaltige Mischung aus interessanten Neuigkeiten rund um den Einsatz von Open-Source im Unternehmen. Die Konferenz ist die kompetente, europäische Informationsplattform für IT-Entscheider aus allen Wirtschaftszweigen. Dr. Dietmar Staffelt, Parlamentari-scher Staatssekretär vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA), hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen und unterstreicht somit die wachsende Bedeutung von Open Source für die deutsche Industrie. Referatsleiter IT-Sicherheit, Dr. Ulrich Sandl, eröffnet die Messe und Konferenz mit seiner Keynote.

Die sechste LinuxWorld Conference & Expo vom 15. bis 17. November 2005, Messegelände Frankfurt, bietet in diesem Jahr ihren Besuchern eine interessante Mischung aus Anwenderberichten, technologischen Fachbeiträgen und strategi-schen Analysen. Die kostenpflichtige Konferenz ist an den ersten beiden Tagen in jeweils drei Themenschwerpunkte unterteilt. Am 15. November stehen IT-Sicherheit, Integration/Migration und IT-Management mit Open Source auf dem Programm. Am 16. November sind die Themen Clustering/Grids, Client Linux und Technologie-Trends. Am dritten Tag finden die Training Sessions statt. Sie sind mehr technologiebezogen und beschäftigen sich mit Themen wie VoIP, XAMPP, Ipv6 und Thin Clients unter LTSP.

Die internationalen Keynote-Sprecher referieren über Themen wie die zukünftige Einbindung von offenen IT-Architekturen in die Unternehmensstruktur, die aktuellen Trends des Open Source-Marktes und berichten über Erfahrungen beim Einsatz von Open Source-Lösungen. Prominente Keynotesprecher sind Dan Kusnetzky, IDC; Robert Shimp, Oracle; Dr. Karl-Heinz Strassemeyer, LiSog; Bdale Garbee, Hewlett Packard; Havoc Pennigton, Red Hat; Jon „maddog“ Hall, Linux International; Dr. Bernd Kieseler, VBG und Volker Smid, Novell. Hall gibt einen Ausblick auf freie und Open Source Software innerhalb der nächsten 20 Jahre. Pennigton referiert über die Zukunft der Linux Architektur. Smid berichtet über die Vorteile einer Kombination der besten Open Source-Produkte mit den besten Produkten proprietärer Software. Der Besuch der Keynotes ist kostenfrei.

Die Konferenz deckt mit den 6 Themenschwerpunkten, aufgeteilt auf den 15. und 16. November, den themenspezifischen Informationsbedarf der Teilnehmer umfassend ab. Programmpunkte wie „Strategien für eine erfolgreiche Linux Migration“ und ein Anwenderbericht „High Performance Computing unter SuSE Linux am Leibniz-Rechenzentrum“, zeugen von der ausgesprochenen Praxisnähe der Veranstaltung. Die „Linux Training Sessions“ am 17. November vermitteln darüber hinaus eine intensive, praxisorientierte Weiterbildung und Vertiefung der Konferenzthemen. Highlights sind Sessions zu „VoIP mit Linux“ und „KDE Kolab Deployment“. Nach der erfolgreichen Etablierung im letzen Jahr, finden erneut am Dienstag und Mittwoch abends kostenlose .org-Meetings in den Konferenzräumen statt. Hier können freie Projekte und Open Source-Gruppen ihre Arbeit mit einer breiten Öffentlichkeit diskutieren. Das vollständige Programm der Konferenz ist ab sofort unter www.linuxworldexpo.de abrufbar.

Für die Teilnahme an der LinuxWorld Conference & Expo werden verschiedene Pakete angeboten (Preisangaben für Frühbucher gültig bis zum 15.10.2005): Der ‚Platinum Conference Pass‘ kostet 750,- Euro und beinhaltet den Besuch der gesamten Konferenz und alle Linux Training Sessions. Der ‚Conference Super Pass‘ für 490,- Euro ist für beide Konferenztage und eine Linux Training Session gültig. Der ‚Konferenz Pass 1 Tag‘ wird für 200,- Euro angeboten. Die Teilnahme an den Linux Training Sessions kostet 220,- Euro. Der Eintritt zur Messe ist bei Vorabregistrierung unter www.linuxworldexpo.de bis zum 15. Oktober 2005 kostenfrei und ist auch für den Besuch der Keynotes gültig.

® Linux ist ein eingetragenes Warenzeichen von Linus Torvalds in verschiedenen Ländern

Diesen Pressetext finden Sie in digitaler Form unter: http://www.beiersdorff.de/...


Informationen zu IDG World Expo:
IDG World Expo ist eine Tochtergesellschaft des weltweit größten IT-Fachverlages IDG und organisiert weltweit Messen und Kongresse für Informationstechnologie wie die LinuxWorld Conference & Expo, Macworld Conference & Expo, BioITWorld Conference & Expo und ComNet Conference & Expo. IDG unterhält Niederlassungen in 85 Ländern und beschäftigt weltweit mehr als 12.000 Mitarbeiter. In Deutschland sind die Tochterunternehmen IDG Business Verlag GmbH, IDG Magazine Verlag GmbH, IDG Entertainment Verlag GmbH, IDG Interactive GmbH, IDG World Expo GmbH und die IDC Deutschland GmbH in der IDG Communications Verlag AG zusammengefasst. Hauptsitz der deutschen IDG-Gruppe ist München. Die Verlagsgesellschaften sind unter anderem Herausgeber der Fachpublikationen Computerwoche, ComputerPartner, Digital World, CIO, PC-WELT, Macwelt, tecCHANNEL sowie GameStar und GamePro.

K+S Messe-Ausstellungs-Kongress GmbH


IDG World Expo ist eine Tochtergesellschaft des weltweit größten IT-Fachverlages IDG und organisiert weltweit Messen und Kongresse für Informationstechnologie wie die LinuxWorld Conference & Expo, Macworld Conference & Expo, BioITWorld Conference & Expo und ComNet Conference & Expo. IDG unterhält Niederlassungen in 85 Ländern und beschäftigt weltweit mehr als 12.000 Mitarbeiter. In Deutschland sind die Tochterunternehmen IDG Business Verlag GmbH, IDG Magazine Verlag GmbH, IDG Entertainment Verlag GmbH, IDG Interactive GmbH, IDG World Expo GmbH und die IDC Deutschland GmbH in der IDG Communications Verlag AG zusammengefasst. Hauptsitz der deutschen IDG-Gruppe ist München. Die Verlagsgesellschaften sind unter anderem Herausgeber der Fachpublikationen Computerwoche, ComputerPartner, Digital World, CIO, PC-WELT, Macwelt, tecCHANNEL sowie GameStar und GamePro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.