Die neue KfW-Speicherförderung ab März und KOSTAL ist direkt mit dabei

Es geht weiter....

(PresseBox) (Freiburg, ) Nach langen Diskussionen hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) nun das lang erwartete neue Programm zur „Förderung von stationären und dezentralen Batteriespeichersystemen zur Nutzung in Verbindung mit Photovoltaikanlagen" in einer vorläufigen Fassung bekannt gegeben.

Demnach läuft die Förderung bis Ende 2018. Die maximale Förderung von 25% der förderfähigen Kosten (max. 500€/kWp) kann jedoch nur bis zum 30.06.16 in Anspruch genommen werden. Danach sinkt der Fördersatz auf nur noch 10% vom 01.07.2018 bis zum Förderende am 31.12.2018. Daher lohnt sich eine möglichst baldige Anschaffung eines Speichersystems.

Natürlich ist KOSTAL mit seinem Speichersystem PIKO BA System direkt von Anfang an mit dabei und erfüllt die verschärften Anforderungen, die das neue Förderprogramm des BMWi an die Förderung von Batteriespeichersystemen stellt, in vollem Umfang. Dies gilt auch für die geforderte Zeitwertersatzgarantie auf die PIKO Battery, die KOSTAL ohne Aufpreis vergibt.

.

Website Promotion

KOSTAL Solar Electric GmbH

Die KOSTAL Solar Electric GmbH mit Sitz in Freiburg wurde 2006 unter dem Dach der KOSTAL Industrie Elektrik als jüngstes Mitglied der KOSTAL-Gruppe - einem deutschen, international agierenden Familienunternehmen aus Lüdenscheid mit über 100jähriger Tradition - gegründet. Mit ihren Tochtergesellschaften in Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland und Türkei ist das Unternehmen für den internationalen Vertrieb der PIKO-Wechselrichter verantwortlich.

Weitere Informationen zu unserem Unternehmen und zu unseren Produkten finden Sie unter:

www.kostal-solar-electric.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.