Kontron steigert Produktionskapazitaet in Asien

·Zusätzliche Produktionskapazitäten schaffen Raum für Wachstum ·Wachsender Auftragsbestand kann effizienter abgearbeitet werden ·Produktionskosten werden deutlich sinken

(PresseBox) (Eching/München, ) Die Kontron AG weitet, wie im Oktober angekündigt, ihre Produktionskapazitäten aus. Die Kontron Tochter Kontron Embedded Technologies, Taipeh hat gemeinsam mit dem lokalen Management Produktionsanlagen und Betrieb aus der Konkursmasse der Three-Five Systems, Tempe AZ am Standort Penang (Malaysia) übernommen. Damit reagiert der Hersteller von Embedded Computer Technologie auf seinen weiter steigenden Auftragsbestand.

Der von Kontron gezahlte Preis für die Mehrheit an dem Produktionsstandort liegt bei 1,85 Mio. $ und damit deutlich unter dem Buchwert. In der Folge soll ab dem 1. Quartal 2006 die bestehende Asien-Fertigung von Kontron Taiwan in den neuen Standort integriert werden.

„Mit diesem Schritt können wir unsere Fertigungskapazitäten von heute 250.000 Embedded Computern p. a. auf bis zu 600.000 mehr als verdoppeln. So sind wir in der Lage, unseren steigenden Auftragsbestand effizienter abzuarbeiten und sind gleichzeitig für das weitere Wachstum gerüstet. Mit dem neuen Produktionsstandort in Asien werden wir gerade bei höhervolumigen Aufträgen die Produktionskosten deutlich reduzieren“, sagte Hannes Niederhauser, Vorstandsvorsitzender der Kontron AG.

In den ersten neun Monaten 2005 (zum 30.09.) erreichte der Auftragsbestand des Unternehmens mit 140,2 Mio. Euro einen neuen Rekord. Er lag damit um 12,1 Mio. Euro über dem Vorquartal und um 38,3 Mio. Euro über dem Vorjahreswert. Im letzten Jahr hatte Kontron mehrere hochvolumige Design Wins im Bereich ATCA gewonnen, die ab 2007 in Serie gehen sollen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.