GEOkomm networks auf der INTERGEO East im Istanbul

Präsentation für die Wachstumsmärkte in Südost-Europa

(PresseBox) (Potsdam, ) GEOkomm networks - als führender Zusammenschluss der deutschen Geoinformationswirtschaft - ist auf der INTERGEO East vom 19. bis 21. Mai 2010 in Istanbul vertreten.

Zielsetzung der Präsentation ist es, die gleichermaßen innovativen wie technisch ausgereiften Leistungen der im Netzwerk verbundenen Partner, Unternehmen und Institutionen - insbesondere in den südosteuropäischen und asiatischen Wachstumsmärkten - vorzustellen.

Die Festlegung "Made in Germany's Capital Region" ist Leistungsversprechen des Netzwerkes für die Anwender einerseits, wie auch das Angebot an interessierte Firmen, sich dem Exzellenzcluster in Berlin/Brandenburg anzuschließen.

Die Region zeichnet sich durch die 22 Firmen und Institutionen des Netzwerkes und durch ein besonders leistungsfähiges Forschungsumfeld im Bereich der Geoinformation aus. Eine hervorragende Ausbildungssituation und die Verfügbarkeit von Fachkräften sind für immer mehr international agierende Firmen Anlass, sich dort anzusiedeln.

Dieses Leistungsangebot stellt GEOKomm networks auf der INTERGEO East Istanbul, Rumeli Hall, Stand C129 vor. Die INTERGEO East ist weltweit eine der größten Veranstaltungen und Kommunikationsplattformen im Bereich Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Erstmalig ist Istanbul angesiedelt, sprechen Messe und Fachkongress Entscheider, Entwickler und Einkäufer aus Profit- und Non-Profit-Unternehmen, öffentlichen und privaten Anbietern sowie Wirtschaft und Wissenschaft an. Die Veranstaltung ist eine bedeutende Akquisitions-Plattform und wichtiger Ort der Kommunikation zwischen Anbietern und Anwendern über Trends und Entwicklungen, die derzeit die Branche bewegen.

"Geoinformationen", so Dr. Peter A. Hecker, Manager von GEOkomm networks und Vorsitzender des Verbandes der GeoInformationswirtschaft Berlin/Brandenburg e.V. (GEOkomm), "sind Innovationstreiber und Grundlage für weitreichend Entscheidungen in Politik oder Wirtschaft. Dies gilt besonders für die Länder Südost-Europas, die sich für die Teilnahme am globalen Markt fit machen müssen. Ob es nun um die Feststellung vorhandener Ressourcen, den Ausbau von Infrastrukturen oder die Sicherung und Modernisierung von Planungsbeständen geht."

In diesem Kontext sind die Angebote aus den vom Netzwerk bearbeiteten Anwendungsfeldern wie Fernerkundung, Navigation, Geodateninfrastrukturen sowie Geotainment für Besucher der INTERGEO East von besonderem Interesse.

Mit einem - auf die Bedürfnisse der adressierten Märkte fokussiertem - Angebot und kompetenten Ansprechpartnern stehen die Netzwerkpartner Barthauer Software GmbH, IVU Traffic Technologies AG, Luftbild Umwelt Planung GmbH, NavXpericene GmbH, Progress, Reserach Cluster der Universität Potsdam sowie die RapidEye AG auf der Messe zur Verfügung.

Kernkompetenzen und Themenfelder, die durch die vor Ort beteiligten Netzwerkpartner besonders intensiv dargestellt werden, sind: Applikationen für die Wasserwirtschaft und Netzinformationssysteme, IT-Systeme für Verkehrs- und Logistikprozesse, Geoinformationen aus Satellitendaten und Luftbildern, Navigationstechnologien, Technologien für Georisiken-, Klimafolgen sowie Produkte und Dienstleistungen zur Erdbeobachtung.

Neben der Darstellung des Angebotes der am Netzwerk beteiligten Firmen ist für Dr. Hecker der Informationsaustausch zu aktuellen Branchenthemen auf der INTERGEO East von besonderer Bedeutung.

"Hochtechnologie und Nachhaltigkeit, unterentwickelter Gemeinwesen oder virtuelle Welten - unsere Branche bewegt sich immer schneller in und zwischen komplexen Bezugssystemen. Ohne Vernetzung, Informationsaustausch oder Synergien sind die Anforderung schwer zu bewältigen. Das Motto der INTERGEO East "Networking World" ist zwingende Voraussetzung für die Weiterentwicklung unseres Aufgabengebietes."

Wie sich diese darstellt, wird sich dann auch auf der INTERGEO, der Weltmesse der Geoinformationsbranche, im Oktober in Köln feststellen lassen.

Kompetenznetzwerk Geoinformationswirtschaft GEOkomm networks

GEOkomm networks führt die herausragenden Kompetenzen und innovativen Potenziale seiner wissenschaftlichen und unternehmerischen Partner zusammen, um mit neuen Produkten auch auf internationalen Märkten zu bestehen.

Im Netzwerk wird es möglich, vorhandene Kernkompetenzen zu verstärken, durch Arbeitsteilung Kosten einzusparen und neue Geschäftsmodelle und innovative Lösungen zu realisieren. Die vielfältigen Kompetenzen der Partner werden in vier Arbeitsgebieten dem Aufbau und Nutzung von Geodateninfrastrukturen (GDI), der Fernerkundung, dem Geotainment und auf GNSS-Anwendungen (Galileo) fokussiert.

GEOkomm networks besteht seit 2006 und umfasst 22 beteiligte Firmen und Institutionen. GEOkomm networks ist Mitglied der Initiative "Kompetenznetze Deutschland".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.