Das Knowhow in Deutschland halten

Vom Freistaat geförderte IT-Plattform schafft neue Arbeitsplätze

(PresseBox) (Hohenstein-Ernstthal, ) Eine webbasierte und globalisierte kaufmännische IT-Plattform, die die KMU bei ihren Rechnungswesen- und Verwaltungsprozessen unterstützt - das ist das neueste Projekt der Koldi® GmbH & Co. KG. Sie ist das erste sächsische Unternehmen, das vom Freistaat dahingehend gefördert wird.

Die Grundlage dieses Konzeptes bieten einige bereits durchgeführte innovative Projekte, wie die "Buchhaltung täglich" sowie die Potentialanalyse. Daraus hat nun die Koldi® Consulting GmbH diese webbasierte IT-Plattform entwickelt. So wurden dort die bisherigen Erfahrungen eingearbeitet, an welcher Stelle zum Beispiel welche Einsparungen möglich sind. "Wir wollen damit die KMU dabei unterstützen, ihre Unternehmensprozesse zu optimieren. Das heißt, dass sie diese nun detaillierter auswerten und steuern können und dadurch die Möglichkeit haben, die richtigen Maßnahmen zu treffen, um ihre Unternehmensperformance zu verbessern", erklärt Jens Protze, Qualitätsmanager der KOLDI® GmbH & Co. KG. Damit erhält der Unternehmer durch dieses System eine Gesamtübersicht, die seine unternehmensinternen Prozesse dokumentiert.

Konzentration auf Kerngeschäft

Hintergrund dieses Projektes ist, dass viele Führungskräfte der KMU nur wenig Zeit oder gar Erfahrung darin haben, ihr Unternehmen ganzheitlich optimal zu organisieren. Sie konzentrieren sich auf ihr Hauptgeschäft und ordnen scheinbar nebensächliche Dinge, wie zum Beispiel die Buchhaltung, unter. Das wiederum kann vor allem in wirtschaftlich schwächeren Zeiten zu schwerwiegenden Problemen führen.

An dieser Stelle soll künftig die webbasierte IT-Plattform ansetzen. Sie ermöglicht es dem Unternehmer, auch ohne den entsprechenden Kenntnissen sein gesamtes Rechnungswesen oder gar seine Verwaltung zu realisieren - ohne dabei das Hauptgeschäft vernachlässigen zu müssen.

Wissenstransfer von Groß zu Klein

Dazu ist das IT-Portal aus verschiedenen Systemen aufgebaut, zu denen einerseits die Lösungen der Koldi® GmbH & Co. KG gehören, andererseits aber auch die anderer Unternehmen, wie die Ressourcenplanung ERP. Damit ist es dem Unternehmer möglich, sich beispielswiese eine Personalakte anzulegen, um seine Mitarbeiter zu verwalten, die Arbeit und Leistungen zu erfassen sowie die Kunden und Lager zu bewirtschaften.

Weiterhin beinhaltet die IT-Plattform ein intelligentes Wissensmanagement - eine Art Wissenstransfer von den großen zu den kleineren Unternehmen. "Es gibt sehr viele Akademiker, die aufgrund der Krise momentan nichts zu tun haben. Das Förderprojekt soll auch dabei helfen, das Abwandern des Knowhows zu verhindern", beschreibt Jens Protze. Eine Idee, die sich die Koldi® GmbH & Co. KG bereits zunutze gemacht hat: Ein Mitarbeiter konnte bereits für die Koldi® Consulting GmbH übernommen werden, in Kürze wird eine weitere Stelle besetzt. "Es muss allerdings gewährleistet werden, dass das Personal wieder zurückkehren kann." Die Projektlaufzeit ist vorerst auf 36 Monate beschränkt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.