Einkaufen im Internet soll sicherer werden

KOBIL Systems beteiligt an Forschungsprojekt "InUse"

(PresseBox) (Worms / Darmstadt, ) KOBIL Systems, Hersteller und marktführender Trendsetter von innovativen Technologien im Bereich Datensicherheit und digitale Identität, beteiligt sich am Forschungsprojekt „InUse“, welches vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert wird.

In den kommenden drei Jahren stellt das Bundesministerium, nach Angaben der TU-Darmstadt, 450 000 Euro für das Projekt zur Verfügung.

Insbesondere wollen die Forscher im Projekt "In Use" besser verständliche Warnungen und Handlungsanweisungen für Internetbrowser entwerfen. "Sowohl Sicherheit als auch Benutzerfreundlichkeit sollten möglichst früh in der Softwareentwicklung berücksichtigt und abgewogen werden, denn ein ausreichend gutes Sicherheitsverfahren, das tatsächlich genutzt wird, ist letztendlich sicherer als ein theoretisch sicheres, das vom Nutzer umgangen wird", stellt Melanie Volkamer, Juniorprofessorin an der TU Darmstadt, die Problematik dar.

Gemeinsam mit allen Beteiligten wird ein Bewertungstool (Firefox plug-in) für Webshops nach gesetzlichen Anforderungen und Datenschutzrichtlinien und ein Siegel mit dazugehörigem Prüfkatalog entwickelt. Die KOBIL mIDentity-Technologie wird daraufhin dem Anwender das Prüfen der Sicherheit von Webshops ermöglichen, sowie dessen persönliche Daten sicher und manipulationsgeschützt speichern.

Hersteller KOBIL geht mit diesem Projekt erstmalig direkt in den Privatkundenmarkt und stärkt den Verbraucherschutz im Internet.

KOBIL Systems ist bereits in Forschungsprojekte, wie Softwarecluster und Proto To des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, eingebunden.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die KOBIL Systems GmbH

KOBIL steht für sichere Daten, sichere Kommunikation und sichere Authentifikation auf jedem Computer weltweit. Die 1986 gegründete, 120 Personen starke KOBIL Gruppe, mit Hauptsitz in Worms, verfügt als weltweit einziger Hersteller über eine vollkommen ausgereifte Produktlinie von IT-Security-Lösungen. Sie ist Pionier in den Bereichen Kryptografie, Smartcard-Technologie, OTP, PKI (Digitale Zertifikate) und Sicherheit auf mobilen Plattformen wie Android, iPhone etc. KOBIL-Produkte sind heute anerkannter Standard für digitale Identität und hochsichere Datentechnologie. Die Entwicklung der Produkte findet ausschließlich in Deutschland statt. In der Entwicklungsabteilung von KOBIL sind 40 Prozent der KOBIL Mitarbeiter tätig. Über 1 Mio. KOBIL mIDentity und über 7 Mio. KOBIL Chipkartenterminals sind weltweit im Einsatz. Unternehmen wie Deutsche Telekom, ZDF, Datev, Commerzbank, Sparkassen, Volksbanken, Deutsche Postbank, Migros Bank, Valiant Bank, ING Bank, UBS, Société Générale, Santander, Yapi Kredi, Akbank,- und auch der Deutsche Bundestag und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik nutzen KOBIL Technologien.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer